Jennifer Benkau - Marmorkuss






 
Genre: Märchen-Adaption, Fantasy, Magie
Preis: 18,95€
Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
Verlag: script5 (14. Oktober 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3839001668
ISBN-13: 978-3839001660

http://www.amazon.de/Silber-zweite-Buch-Tr%C3%A4ume-Roman/dp/3841421679/ref=pd_bxgy_b_img_y
 

Reihe
♦ Einzelband

¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯
♦ Jarno, ein rastloser Underdog, küsst ein Dornröschen aus dem letzten Jahrhundert wach – und wird mit ihr in einen Strudel aus Liebe und Gefahr gezogen. Ein berührender Roman mit zwei Liebenden aus verschiedenen Zeiten, meisterhaft erzählt. Er war ihr in einer alten, mit Rosen überwucherten Villa begegnet – der geheimnisvollen Figur aus weißem Marmor. Und Jarno hatte sich tatsächlich beim Fotografieren der steinernen Schönheit ein bisschen in sie verliebt. Wie verwirrt ist er nun, als nach seinem schüchternen Kuss eine lebendige junge Frau vor ihm steht, die weder elektrisches Licht noch zerrissene Jeans kennt und offenbar hundert Jahre geschlafen hat. Es beginnt eine märchenhafte Liebesgeschichte und gleichzeitig ein Spiel auf Leben und Tod. Denn Jarno ist kein Prinz – im wirklichen Leben steckt er tief in einem Sumpf aus Verbrechen ... In ihrem unvergleichlichen Stil, poetisch und rau zugleich, verwebt Jennifer Benkau, u. a. Autorin von „Himmelsfern", „Dark Canopy" und „Dark Destiny", romantische Fantasy mit einer toughen Thrillerhandlung und erschafft mit dem emanzipierten Dornröschen und ihrem strauchelnden Prinzen ein überaus authentisches Liebespaar. (Quelle: amazon.de)
¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯
 
 
Jennifer Benkaus "Marmorkuss" ist eine Märchen-Adaption und eine vollkommen eigene, vollkommen andere, vollkommen abgefahrene Dornröschen Version. Ehrlich gesagt hatte ich vor dem neuen Jennifer Benkau Roman gemischte Gefühle. Auf der einen Seite habe ich mich bereits vor Monaten wahnsinnig auf das Verschlingen dieses Werkes gefreut, auf der anderen Seite wurde diese Freude auch etwas durch gewisse negative Gefühle, die durch ihre vergangen Bücher ausgelöst wurden, gedämpft. Versteht mich nicht falsch, ich bin ein großer Jennifer Benkau Fan und sie zählt nicht ohne Grund zu meinen liebsten deutschen Autorinnen, allerdings hat die Gute es auch wirklich drauf, einem die Suppe, in Hinblick auf ein Happy End, zu versalzen. Das ist gerade als Happy-End-Junkie wahnsinnig hart, vorallem dann, wenn man unglaublich vernarrt in ihren Schreibstil und ihre wundervollen Charaktere ist. Diese Angst war bei "Marmorkuss" allerdings vollkommen unbegründet, obwohl ich zugeben muss, dass ich bis zum Ende leichte Angstschweiß-Attacken vor zu weisen hatte. 
 
Außerdem muss ich euch einfach noch darauf hinweisen, dass das Cover von "Marmorkuss" so gar nicht, so überhaupt nicht, so absolut überhaupt gar nicht, zum Inhalt passt. Also für alle Lese unter euch, die sich von diesem doch recht kitschigen, schnulzigen, wirkenden Cover haben abschrecken lassen: Keine Sorge, der Inhalt ist umso dreckiger, düsterer, dunkler und ja sogar ein bisschen brutal.
 
Sehr interessant gestaltet Jennifer Benkau besonders den ersten Teil des Buches. Während der Leser die Protagonisten und ihr Umfeld kennen lernen darf, wechselt Jennifer Benkau immer wieder zwischen den beiden Protagonisten Erzählperspektiven. Aber ein einfacher Perspektivenwechsel wäre ja wirklich langweilig, deswegen lässt Frau Benkau die beiden Charaktere ihre jeweiligen Sätze beenden. Das muss man einfach gesehen und vorallem gelesen haben, das ist sprachlich wirklich ein Kunstwerk! Noch dazu kommt, dass sich nicht nur die Sichtweisen abwechseln, sondern auch noch die Zeiten. Denn während der männliche Protagonist Jarno aus unserer Zeit ist, stammt Karla aus der Vergangenheit.
 
Der 19-Jährige männliche Protagonist Jarno ist ein absoluter Fotografie-Junkie. Er liebt seine Canon über alles und kann sich von dieser Kamera kaum trennen, sie ist seine ständige Wegbegleiterin. Denn schließlich könnte man DAS perfekte Bild verpassen. Diesem jagt Jarno schon seit mehreren Monaten hinterher, um einen Fotocontest zu gewinnen. Denn gerade in seiner Stadt verdient er mit seinem Hobby/Beruf gar nichts und so hangelt er sich von Gelegenheitsjob zu Gelegenheitsjob. Die weibliche Gegenspielerin, unser Dornröschen, Karla stammt aus einer ganz anderen Zeit und führt aufgrunddessen ein vollkommen anderes Leben als Jarno. Während Jarno in einer verdreckten, kriminellen, düsteren Großstadt lebt, die von Brutalität und Arbeitslosigkeit nur so strotzt, stammt Karla aus einer niedlichen Kleinstadt, in der jeder Bürger gesittet seiner Arbeit nachgeht und in der wohl jeder jeden kennt, schon allein aufgrund der sonntäglichen Kirchengänge. Allerdings verbindet die beiden Protagonisten ihre Liebe zu ihrem Traumberuf. Karla wünscht sich nichts sehnlicher als Lehrerin werden zu dürfen. Allerdings ist es den Frauen aus ihrer Zeit noch nicht erlaubt zu heiraten und gleichzeitig das Amt als Lehrerin aus zu üben. Beide Protagonisten verbindet ein recht trauriges Schicksal und Jarno und Karla haben sich wirklich sehr verdient!
 
Sobald Jarnos Erzählperspektive beginnt, verändert Jennifer Benkau ihren Schreibstil von lyrisch-poetisch-weich auf einen sehr schroffen, rübelhaften Umgangston. Gerade diese Vielschichtigkeit von Marmorkuss entfacht einen unglaublichen Lesespaß!  
Jennifer Benkau bringt uns in "Marmorkuss" zwei Erzählperspektiven, zwei Zeiten, zwei grundverschiedene Menschen näher, die durch Magie vereint wurden. Mit "Marmorkuss" hat sie ein weiteres Mal bewiesen, wie perfekt ihre Schreibkunst perfektioniert ist und dass sie wirklich absolut jedes Genre grandios füllen und umsetzen kann.
 
Ein vollkommen neues, anderes, aber auf Jennifer Benkau Art, perfektes Dornröschen.
¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ 
   Cover            5|5 Pandas    
Story            5|5 Pandas 
Schreibstil     5|5 Pandas  
Emotionen     5|5 Pandas 
Charaktere     5|5 Pandas
 

Kommentare:

  1. Langsam weiß ich wirklich nicht mehr, ob ich das Buch nun lesen soll oder nicht xD
    Gestern habe ich noch eine sehr negative Rezi gelesen und heute deine sehr positive...
    Mal sehen, vielleicht wenn ich es zufällig mal zwischen die Finger bekomme ;)

    Liebe Grüße
    Maura

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, Liebes :)
    Eine wunderschöne Rezi zu einem fantastischen Buch! Hätte ich es noch nicht gelesen, würde ich es mir noch heute zulegen:D
    Hab einen schönen Tag!

    LG, Claudia :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch :)
Danke für deinen Kommentar. ♥