Veronica Roth - Letzte Entscheidung (Die Bestimmung)






 
Genre: Jugendbuch, Dystopie
Preis: 17,99€
Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
Verlag: cbt (24. März 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570161579
ISBN-13: 978-3570161579
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: Divergent 3 - Allegiant


http://www.amazon.de/Silber-zweite-Buch-Tr%C3%A4ume-Roman/dp/3841421679/ref=pd_bxgy_b_img_y
 
Reihe
♦ Die Bestimmung
1. Die Bestimmung
3. Letzte Entscheidung

¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯
Die Lüge hinter dem Zaun holt Tris und Four ein
Die Fraktionen haben sich aufgelöst und Tris und Four erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist: Es gibt eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des Zauns. Für Tris und Four steht fest, dass sie diese neue Welt erkunden wollen. Gemeinsam. Doch sie müssen erkennen, dass die Lüge hinter dem Zaun größer ist, als alles, was sie sich vorstellen konnten, und die Wahrheit stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Als Tris dann auch noch die letzte Entscheidung treffen muss, kommt alles ganz anders als gedacht ... Der atemberaubende Abschluss der Trilogie. (Quelle: amazon.de)
¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯

Kurzmeinung: Veronica Roths "Letzte Entscheidung" ist der dritte und letzte Teil der "Die Bestimmungs" Trilogie. Nachdem ich den ersten Band dieser Trilogie damals innerhalb einer Nacht ausgelesen habe, war ich Veronica Roths wahnsinnig spannendem, fesselndem und atemberaubendem Schreibstil mehr als verfallen. Auch der zweite Band konnte mich wieder in seinen Bann ziehen, wobei mir einige Kleinigkeiten, zum Beispiel Fours Entwicklung, dass er sich im Grunde nur noch hinter Tris versteckt hat, so gar nicht passten. Nachdem ich mich direkt nach dem Erscheinen dieses Bandes gespoilert habe und genau wusste, was mich erwartet, konnte ich dieses Buch ein Jahr nicht in die Hand nehmen. Vor einer Woche hat es mich dann letzendlich doch überkommen, weil ich schließlich neugierig bin und erfahren musste, wie mit Tris und Four und allen anderen geliebten "Die Bestimmungs"-Charakteren weitergeht. Ein Glück konnte Veronica Roth mich mit ihrer Geschichte doch wieder voll und ganz einnehmen, manchmal sogar zu sehr, sodass der ein oder andere Wasserfall der Tränenflut mich aus der Spur geworfen hat. Oftmals bleibt einem als Leser gar nichts anderes übrig als das Buch kurz zur Seite zu legen und durch zu atmen. Unglaublich emotional liest sich dieser Trilogieabschluss, viele Gefühlre überwältigen den Leser und die Charaktere gehen definitiv unter die Haut. Wenn ich an die Tris aus dem ersten Band der Reihe zurück denke, hat sie sich unglaublich verändert. Sie ist viel reifer und vorallem stärker geworden, ich glaube ich kenne keine so starke Protagonistin wie sie. Ihre ganze Art und Weise bringt sie dem Leser sehr nahe und macht sie so greifbar. Dasselbe geht für Four. Beide Protagonisten hatten über die gesamte Geschichte immer wieder mit sich selbst zu kämpfen. Mit ihren Ängsten, ihren Schwächen, ihrer Vergangenheit, sodass es ihnen sehr schwierig fiel, sich dem anderen zu öffenen, ihn zu lieben und für immer fest zu halten. Und ich bin so unglaublich glücklich, dass es Tris und Four dennoch gelungen ist, eben genau dies zu schaffe, sich ihre gegenseitige füreinander bestehende Leidenschaft zu greifen und in etwas Wundervolles umzuwandeln, dass ihnen fürimmer bleibt. Die beiden empfinden soviel mehr als Liebe für einander, da ist Freundschaft, Verständnis und letzendlich sogar Ehrlichkeit und Hingabe.  Das macht sie zu einem wundervollen Paar, dass wohl jedes Leserherzchen berühren kann. Nun zu der Frage, die ich mir gleich schon vor dem Aufschlagen des Buches gestellt habe, ob die "Letzte Entscheidung" hinsichtlich Veronica Roth als Autorin oder ihrer Charaktere überlassen bleibt, konnte ich mir leider nicht beantworten. Natürlich führen geliebte Charaktere auch irgendwie eine Art Eigenleben, entwickeln sich weiter oder zurück, gehen ihren Werdegang oder auch nicht, und manchmal muss man sie einfach ziehen lassen. Obwohl ich nicht wirklich einverstanden bin mit dem was mich in dem letzten Band dieser grandiosen Trilogie erwartet hat, muss ich doch eingestehen, dass es irgendwie passt. Es passt zu den Charakteren, der Handlung und der Autorin und nur deswegen kann ich nun doch diese "letzte Entscheidung" akzeptieren und verinnerlichen.

Viel Herzrasen, viele Emotionen und viele Tränen.
¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ 
   Cover            4|5 Pandas    
Story            4|5 Pandas 
Schreibstil     4|5 Pandas  
Emotionen     5|5 Pandas 
Charaktere     5|5 Pandas

http://lielan-reads.blogspot.de/search/label/4%20von%205%20Pandas

Kommentare:

  1. Freut mich, dass dir der Abschluss gut gefallen hat.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Ich nochmal :)
    Leider hab ich mich zum dritten Band ja schon selbst gespoilert, was es mir echt schwer macht die Trilogie weiterzulesen. Ich finde es auf jeden Fall mutig was sich die Autorin getraut hat und es kommt ja nicht bei allen schlecht an.
    Deine Rezension gefällt mir, irgendwann werde ich sicher weiterlesen. :)

    Drück dich! ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann dich so verstehen. Ich hab die meiste Zeit fast nur Tränen in den Augen gehabt und am Ende war bei mir Ende. Da hab ich so einen müssen, da ging nichts mehr. *schnief*
    Allerdings fand ich das Ende wirklich klasse. Einmalig! Die Autorin hat da eine Entscheidung getroffen, die ich wirklich beeindruckend finde, denn ihr muss klar gewesen sein, dass sie damit einige Fans gegen sich aufbringt. Aber es geht ja um die Geschichte und da war es einfach passend. (Auch wenn ich mir persönlich etwas anderes gewünscht hätte^^).

    LG
    Tilly

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch :)
Danke für deinen Kommentar. ♥