Ilsa J. Bick - Atemnot





 
Genre: Jugendbuch, Roman
Preis: 14,99€
Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Egmont INK; Auflage: 1 (4. September 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3863960645
ISBN-13: 978-3863960643
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Drowning Instinct


http://www.amazon.de/Silber-zweite-Buch-Tr%C3%A4ume-Roman/dp/3841421679/ref=pd_bxgy_b_img_y
 
Reihe
♦ Einzelband
- Atemnot


¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯
Es gibt Geschichten, in denen das Mädchen seinen Prinzen findet, und sie lebten glücklich und zufrieden bis an ihr Lebensende. So eine Geschichte ist das hier nicht. Jenna Lords Leben verlief bisher nicht gerade wie im Märchen. Ihr Vater ist ein kontrollbesessener Neurotiker und ihre Mutter Alkoholikerin. Früher war ihr älterer Bruder ihr einziger Halt, doch jetzt ist er im Irak stationiert. Und vor einigen Jahren wäre Jenna beinah bei einem Hausbrand ums Leben gekommen. Es gibt Geschichten, in denen das Monster das Mädchen umbringt und alle um das unschuldige Opfer trauern. So eine Geschichte ist das hier auch nicht. Mitch Anderson hat viele Qualitäten: Er ist ein engagierter Lehrer und Lauftrainer. Ein liebevoller Ehemann. Ein Mann mit einer ziemlichen … Anziehungskraft. Und dann gibt es noch die Geschichten, bei denen man schwer sagen kann, wer der Prinz und wer das Monster ist, wer das Opfer und wer es verdient, bis an sein Lebensende glücklich und zufrieden zu leben. Diese Geschichten sind die besten. (Quelle: amazon.de)
¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯

Story + Schreibstil: Ilsa J. Bicks "Atemnot" ist für mich persönlich eine Mischung aus Drama und Thriller, irgendwie ist der Wörtchen Roman auf dem Cover recht irreführend. Auch der Klappentext ist nicht sonderlich aussagekräftig, aber dennoch ziemlich gelungen, denn aufgrunddessen hat mich so richtig die Leselust gepackt, weil ich unbedingt wissen wollte, was hinter diesem mysteriösen Klappentext steht. Außerdem bin ich nach dem Beenden der dystopischen Ashes Quatrologie von Ilsa J. Bick auf weitere Lektüren von ihr gespannt. Nur geht die Autorin mit ihrem Jugendroman "Atemnot" in eine vollkommen andere Richtung. Sie lässt die Gefühlswelt, Gedankenwelt, das gesamte Leben ihrer jungen Protagonistin Kopf stehen und veranschaulicht dem Leser, was psychologisch alles möglich ist im Leben eines verwirrten Teenagers, aus eventuell schrecklichem Elternhaus. Da Ilsa J. Bick selbst als Psychologin tätig war, bevor sie das Schreiben für sich entdeckt hat, wurden bestimmt einige Fälle und Techniken aus ihrem Arbeitsbereich aufgegriffen, die ihr bekannt waren. Umso interessanter wurde es natürlich für den Leser. Mir persönlich ist die Geschichte wahnsinnig nahe gegangen und ich muss immer noch schlucken während ich an Jenna und ihr Leben zurück denke. Eine Geschichte, die ich wohl nicht so schnell vergessen werde. Wahnsinnig emotional und unglaublich viele Gefühle prasseln auf den Leser ein, wahrscheinlich wird dieses Gefühl auch noch verstärt, da die Geschichte aus der Ich-Perspektive erzählt wird. Die Erzählperspektive ist sowieso grandios gewählt und hat mir unglaublich gut gefallen, denn Jenna erzählt ihre Lebensgeschichte und spricht diese auf Band. Ein wirklich zum Nachdenken anregender Jugendroman, der sich sicherlich auch als Schullektüre anbieten würde.

Charaktere: Die Protagonistin Jenna führt wahrlich kein einfaches Leben. Mit ihren jungen Jahren hat sie im Grunde schon alles abgehackt, was Trauer und Grausamkeit und Brutalität im Alltag eines Teenagers angeht. Ihre Mutter ist Alkoholikerin und ihr Vater Arzt, kaum Zuhause und teilt sein Bett lieber mit Krankenschwestern. Als Kind hat Jenna einen schweren Brand nur knapp überlebt und sie lebt heute noch mit den Blessuren, denn ihr ganzer Körper besteht aus Narbengewebe. Irgendwann hat sie mit Ritzen begonnen, um sich selbst den Schmerz zu nehmen und in andere Welten zu driften. Nach einem kurzen Aufenthalt in einer Klinik, sehen Jennas Eltern einen Neustart auf einer neuen Schule als Bestes an. Jenna wird wie immer gar nicht erst gefragt. Sie muss grundsätzlich das liebe Mädchen spielen, über alle Fehler ihrer Eltern hinwegsehen, das Trümmerfeld rechts und links bloß nicht bemerken und ein ganz normales Leben führen. Witzige Vorstellung haben ihre Eltern. Auf der neuen Schule lernt Jenna zum Glück eine Vertrauensperson kennen: Mitch Anderson. Er ist wahnsinnig engagiert und würde am Liebsten jeden Schüler unterstützen, aktuell greift er Jenna unter die Arme. Dabei lernt dieser auch schnell Jennas Umfeld, ihre Eltern und ihr gesamtes Chaos kennen. Er bietet ihr an immer für sie da zu sein. Dabei kommen sich die beiden auch von Minute zu Minute näher und näher. Klitze kleines Problemchen am Rande ist nur, dass Mitch verheiratet ist und Jenna sich somit ins nächste Chaos stürzt. Die Geschichte um diese furchtbar geschlagene Protagonistin, ist wahnsinnig ergreifbar und wird mich in naher Zukunft wohl auch erstmal nicht los lassen.

Selbst nach einer Woche nach dem Lesen, bleibt mir noch der Atem weg...
¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ 
   Cover            4|5 Pandas    
Story            5|5 Pandas 
Schreibstil     4|5 Pandas  
Emotionen     4|5 Pandas 
Charaktere     5|5 Pandas

http://lielan-reads.blogspot.de/search/label/4%20von%205%20Pandas

Kommentare:

  1. Hallo Liebes!
    Juhu, du hast es gelesen! Ich freue mich total :D
    Was denkst du vom Ende???? Bin sehr neugierig, ob du es hui oder pfui fandest :D

    Sehr schöne Rezension ♥

    Alles Liebe ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  2. Hey Liebes ♥
    Also ähm am Ende ist mir echt die Luft weggeblieben. Ehrlich gesagt kann ich dir gar nicht so genau sagen, wie ich das Ende gefunden habe. Ich stand ein bisschen unter Schock :D. Es ist schon ein krasser Moment und mir stand kurzweilig der Mund offen. Mir hat das Buch wie gesagt gut gefallen. Noch einmal werde ich es allerdings nicht lesen, weil ich die Story wohl niemals vergessen werde.

    *knuddel* ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich nochmal. :)
    So nun bist du mir auch bei diesem Buch voraus. :) Auch wenn es dir nicht 100%ig gefallen hat, das Buch löst ja schon sehr positive Begeisterung aus. Ich sollte es wirklich lesen.
    Eine sehr schöne Rezension. So ziemlich jedem scheint es den Atem zu rauben, sehr passend der Titel dazu. Ich bin schon sehr neugierig und du konntest nun einmal mehr meine Neugierde wecken... ich will auch wissen warum das Ende so schockierend ist. :D

    Drück dich! ♥

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Rezi Maus ♥ Das Buch hat dich ganz schön in Atem gehalten und ich muss sagen, es klingt richtig, richtig pschologisch spannend und nach einer Lektüre, nicht für schwache Nerven. Was ich von dir über die Protagonistin erfahren habe, klingt ebenfalls sehr ergreifend und macht mir ja schon rein von der Rezi her das Herz schwer.
    Scheint ein tolles Buch gewesen zu sein und ja mal was ganz anderes als Ashes :D

    *knuddel*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch :)
Danke für deinen Kommentar. ♥