{Rezension} E L James: Shades of Grey 02 - Gefährliche Liebe



Meine Wertung: ♥♥♥♥♥ +
Preis: 12,99€ 
Taschenbuch: 608 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (3. September 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442478960
ISBN-13: 978-3442478965

 
Reihe:
Shades of Grey
2.) Gefährliche Liebe
3.) Befreite Lust

* * * * *
Verunsichert durch die gefährlichen Leidenschaften und dunklen Geheimnisse ihres Liebhabers Christian Grey, bricht Ana Steele ihre Beziehung zu dem attraktiven jungen Mann ab und versucht wieder ein ruhiges Leben zu führen. Aber Anas Verlangen nach Christian ist ungebrochen, so sehr sie dies auch zu verleugnen sucht. Als Christian vorschlägt, sich wenigstens noch ein einziges Mal mit ihr zu treffen, willigt Ana daher sofort ein – und beginnt erneut eine Affäre mit ihm. Eine höchst gefährliche Affäre, in der sie immer wieder Grenzen überschreitet, in der sie aber auch mehr über die Vergangenheit von Christian erfährt - eine Vergangenheit, die ihn zu einem ebenso verletzlichen wie faszinierenden Mann gemacht haben, der seitdem mit seinen inneren Dämonen kämpft. Gleichzeitig sieht sich Ana der Eifersucht der Frauen gegenüber, die vor ihr Christians Liebhaberinnen waren. Und sie muss die wichtigste Entscheidung ihres Lebens treffen. Eine Entscheidung, bei der ihr niemand helfen kann ... (Quelle: amazon.de)

 
http://g-ecx.images-amazon.com/images/G/03/ciu/d6/cc/b5645de298b30a22d17b87.L._V143005538_SX200_.jpg 
Die britische Autorin E L James ist Mutter von zwei Kindern und war – bis vor kurzem – Angestellte eines TV-Senders in London. Ihre "Shades of Grey"-Trilogie erschien zunächst in einem kleinen australischen Verlag und wurde durch reine Mundpropaganda zu einem der sensationellsten internationalen Bucherfolge der letzten Zeit. Die Übersetzungsrechte wurden in zahlreiche Länder verkauft, die Filmrechte an der Trilogie haben sich Universal Pictures und Focus Features gemeinsam gesichert. E L James lebt in London.  (Quelle: amazon.de)


 
 

"Gefährliche Liebe" ist der zweite Band der Bestseller Reihe "Shades of Grey" von E L James. Mich hat dieser Band genauso, wenn nicht sogar noch mehr begeistert als der erste Teil und das ist wirklich eine Kunst bei diesem hohen Niveau. Ein Glück habe ich vom Verlag vor ein paar Tagen den dritten und letzten Band zugeschickt bekommen, so steht dem nächsten Shades of Grey Leseabenteuer nichts mehr im Weg.

Das Cover ist genauso wunderschön wie das des ersten Bandes, dieses Mal ist eine weiße Blüte abgebildet. Der Titel "Gefährliche Liebe" hat mich an einen der Tribute von Panem Bände erinnert, denn dieser ist genauso. Aber die Handlung ist natürlich komplett verschieden, schließlich kann man keinen erotischen Roman mit einer Dystopie vergleichen.

Beim Ende des ersten Bandes habe ich beinahe einen Herzinfakt bekommen und mir kamen tatsächlich ein paar vereinzelte Tränen. Ich habe kurzzeitig die Autorin verflucht, aber ein Glück war die Trauer im zweiten Teil nicht lange von Dauer. Das wäre auch wirklich unerträglich. Der zweite Band schließt ohne Verzögerung an den ersten Band an, sodass der Leser in einem Stück durchlesen kann und nicht irgendwelche fehlende Handlungsstücke suchen muss.

E L James Schreibstil ist nach wie vor unvergleichlich gut. Sie gehört mit ihrer Shades of Grey Reihe zu meinen absoluten Favoriten unter den Autoren. Obwohl ihre Reihe eine erotische Reihe ist, wird der Leser nicht mit sinnlosen unendlich vielen Sexszenen zugehäuft, sondern kann diese in einem gesunden Maß genießen. Ich kenne kein Buch, welches so viel Handlungspotential bietet, ich glaube ich könnte noch 20 Bände von dieser Reihe lesen, ohne, dass mir die Personen oder die Handlung langweilig wird. 
Dem Leser wird ständig eine Leinwand mit vielen erotischen, romantischen und wunderschönen Bildern vor das innere Auge gezaubert. Wenn man dieses Buch liest ist es beinahe so als würde ein Film laufen oder man genüsslich Popcorn kauend im Kino sitzen. Man könnte fast schon von Reizüberflutung im positiven Sinne reden, lehnt euch zurück und lässt euch von E L James eine wunderschöne Liebesgeschichte mit ihren Höhen und Tiefen erzählen.

Teilweise fühle ich mich immer noch wie ein Stalker der beiden Protagonisten. Mittlerweile liebe ich es sogar den beiden beim Sex zu zulesen, ist das sehr pervers? Diese erotischen Momente haben einfach so etwas wunderschön Prickelndes. Ich möchte noch viel mehr solcher Szenen zwischen Ana und Christian erleben. Der Leser darf von Beginn an miterleben, wie sich die Charaktere von Kapitel zu Kapitel weiter entwickeln. Ana ist nicht mehr so naiv, kindisch und unerfahren wie im ersten Band. Sie rennt nicht mehr vor ihren Gefühlen und Schwierigkeiten davon sondern stellt sich diesen. Außerdem begreift sie immer mehr wie sehr sie Christian liebt und könnte sich ein Leben ohne diesen nicht mehr vorstellen. Für Christian gilt genau dasselbe, er würde alles für seine Ana tun. Er gibt seinen Lebensstil auf, besteht nicht mehr auf gewisse Sexspielchen, nur weil er Ana nicht verlieren möchte. Außerdem braucht er dies nicht mehr um glücklich zu sein. Wenn das nicht Liebe ist!

Genauso wie auch am Ende des ersten Bandes versteckt sich auch hier ein bombastischer Cliffhanger. Würde ich den dritten Band nicht schon besitzen, wäre ich zum nächsten Buchladen gelaufen. E L James weiß einfach wie sie ihren Leser fesseln kann.

Wer den ersten Band der Shades of Grey Reihe mochte, wird den zweiten Teil genauso verschlingen. Er beinhaltet wieder alle Dinge, die ich so sehr an E L James liebe. Ihr Schreibstil ist grandios, die Handlung die der Leser miterleben darf ist fantastisch und fesselnd und die Protagonisten sehr liebenswert. Abgerundet wird diese Perfektion durch wunderschöne erotische Szenen.

* * * * *
- Covergestaltung: 5+/5 Punkten 
- Story: 5+/5 Punkten
  - Schreibstil: 5+/5 Punkten
- Emotionen: 5+/5 Punkten 

  - Charaktere: 5+/5 Punkten 
+

 Verlag:






Kommentare:

  1. Perverser Stalker? Ja, so habe ich mich auch manchmal gefühlt.
    Weil du eben von Popcorn und Kino gesprochen hast: Das Buch (der erste Teil) soll ja nächtes Jahr in die Kinos kommen, allerdings kann ich mir das Buch gar nicht wirklich in realen bildern vorstellen und glaube auch nicht unbedingt ins Kino gehen zu müssen für diesen Film.
    Trotzdem mag ich an der Reihe das sie mal die "triste" Buchlandschaft ein wenig durcheinander gebracht hat.

    LG Marie

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe von Band zwei gerade ungefähr 250 Seiten gelesen und teile deine Meinung bisher gar nicht. Ich war sogar kurz davor es abzubrechen, obwohl ich Ana und Christian sehr mag. Von hohem Niveau kann hier nicht die Rede sein und Handlungspotenzial ist vorhanden, wird allerdings nicht genutzt. Die Idee mit der psychisch labilen Ex wirkt sehr kontruiert und dass sie bei einem Mann wie Christian auch noch bis ins Schlafzimmer kommt, ist mehr als unglaubwürdig. Die E-Mail Nachrichten aus dem ersten Band fand ich wirklich originell, das schläft hier total ein, weil die beiden ständig aufeinanderhocken. Der Schreibstil ist dem Niveau des Buches angemessen, es lässt sich leicht lesen. Ich schätze ich werde Teil 3 nicht lesen, außer es geschieht noch ein Wunder =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Glück gibt es verschiedene Verschmäcker ^.^

      Löschen
  3. Ich habe bereits die ganze Trilogie gelesen und fand die ersten beiden Bänder besser als den letzten, aber den muss man eben auch lesen. Er ist nicht schlecht, aber anders als die ersten beiden Teile.
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß damit :)
    Ich selbst fand die Trilogie insgesamt gelungen...es ist wirklich mal was anderes :D

    LG Juju
    http://jujusbuecherkiste.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Klar, die ganze Story ist interessant und man will wissen wie es weiter geht. Trotzdem geht mir der Schreibstil auf die Nerven, er ist doch eher unausgereift. Die "innere Göttin" hätte sie ruhig weglassen können.
    Was das Erotische angeht, find ich 80 Days schon sehr viel prickelnder ;)

    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade die Innere Göttin liebe ich total :D da muss ich jedesmal lachen.

      Löschen
  5. Ich muss dem Buch wohl doch noch eine Chance geben. War ja total begeistert vom ersten Teil, habe diesen dann aber abgebrochen. Aaaaber das Buch läuft ja nicht weg, irgendwann lese ich das auch noch! :D Mir ging es übrigens am Ende des ersten Bandes wie dir. Ein hoch auf die Vorschau vom nächsten Teil, haha :D

    Liebe Grüße
    Marleen

    AntwortenLöschen
  6. für mich kommt der Bruch bei der Hälfte des Buches - als Jack Hyde kommt. Dieses krimi-element passt gar nicht und wirkte extrem gekünstelt - als wäre james nixmehr eingefallen :-(

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch :)
Danke für deinen Kommentar. ♥