{Rezension} Peach-Pit: Shugo Chara! 01






Meine Wertung: ♥♥♥♥♥
Preis: 6,00€
Taschenbuch: 192 Seiten
Verlag: Egmont Manga Anime; Auflage: 3 (18. Mai 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3770470761
ISBN-13: 978-3770470761
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
 









 
Reihe?
Mit 12 Bänden abgeschlossen



* * * * *
Die Seiyo-Grundschule ist sich einig: Die lässige Amu ist nicht nur äußerst cool, sondern hat auch noch alles, wovon andere nur träumen! In Wirklichkeit ist sie jedoch ziemlich schüchtern, nur hat Amu nicht den Mut so zu sein, wie sie wirklich ist. Doch eines Morgens erwartet sie eine „magische“ Überraschung in ihrem Bett und von da an wird nichts in Amus Leben so bleiben, wie es war. Kleine Schutzengelchen –oder eher Teufelchen- wirbeln plötzlich Amus Alltag durcheinander und stellen alles und noch mehr auf den Kopf! Das schicke Artwork und die witzig-charmante Story des berühmten Zeichnerduos PEACH-PIT lassen keine Wünsche offen. (Quelle: amazon.de)


Anschlussband:


 
Peach-Pits Mangareihe "Shugo Chara" habe ich bereits vor 2 Jahren gelesen, also ist dies nun ein reread für mich gewesen. Allerdings muss ich gestehen, dass ich mich an vieles nicht mehr erinnern konnte und mir neue Details erst beim reread bewusst geworden sind. "Shugo Chara" zählt zu einer meiner absolute Lieblingsmangareihen, denn die Zeichnungen sind wirklich zum Knuddeln süß!

Auf den Covern der gesamten Reihe ist immer die Protagonistin Amu Hinamori abgebildet, welche die Autorinnen in Szene gesetzt haben. Sie zeigt mit ihren Fingern immer die Zahl des aktuellen Bandes an. Natürlich sind Kleidungsfarbe und Eifarbe immer passend zur Schriftfarbe, in diesem Fall rosa/pink, gewählt. Die Linie links außen ist mit verschiedenen Zeichen geschmückt, hier mit Herzchen, welche auch passend zu denen auf den Eiern sind. Mir gefällt allerdings die Rückansicht des Mangas am Besten. Dort ist Amu immer in ausgefallen Outfits dargestellt. Auf Band 1 sieht sie so aus als würde sie gleich zu einem Rock oder Punkkonzert gehen.

Ich liebe Mangas, in denen es um viele verschiedene Charaktere gibt, besonders bei langen Reihen gefällt mir das sehr gut. Ansonsten langweilt man sich spätestens im dritten Band. Allerdings passiert mir das schonmal gerne, dass ich Namen und Aussehen der Charaktere verwechsel, wenn es zuviele verschiedene werden. Dafür haben die beiden Autorinnen sich etwas ganz Tolles einfallen lassen, denn auf einigen Seiten des Mangas findet sich links außen ein "Charakterprofil" in dem nocheinmal alles Wichtige, inklusive Bildchen, zusammengefasst wird.

Amu Hinamori geht in die 4. Klasse, die Grundstufe, der Seiyo-Schule. Durch ihre rockige, einzigartige Kleidung sticht sie heraus und wird von ihren Mitschülern als obercool betitelt. Keiner von ihnen mag sich ihr nähern, da sie das absolute Einzelgängerprofil aufweist. Allerdings ist Amu privat gar nicht so cool, sie ist liebenswürdig, wünscht sich ganz anders zu sein und dadurch akzeptiert zu werden. Eines Nachts tauchen dann drei Eier auf. Nacheinander schlüpft aus diesen Eiern ein Shugo Chara, Schutzgeister, welche Amus wahres Ich darstellen. Laut ihnen trägt jeder Mensch Seeleneier in sich, aber nur ein paar schlüpfen. An ihrer Schule "regieren" die Guardiens, eine kleine Gruppe von Schülern, die sehr beliebt sind und als King, Queen, Bube und Ass betitelt werden. Was es damit auf sich hat werde ich nun nicht verraten. Amu ist allerdings in den King verliebt, was ich absolut nicht nachvollziehen kann - Schnulzbubi! Im ersten Band lernt der Leser zwar einige Charaktere kennen, aber nur am Rande. Nur die Protagonistin darf der Leser verinnerlichen.

Mit vielen niedlichen Details hat sich das Zeichen-Duo Peach-Pit in mein Herz geschlichen. Die einzelnen Panels sind teilweise nochmal extra verziert mit Ranken und romantischen Mustern. Sie sind sehr durcheinander angeordnet und weisen keine Struktur auf. Die Charaktere sind manchmal unglaublich niedlich dargestellt und die kleinen Chibi Shugo Charas würde ich am Liebsten alle Knuddeln. Peach-Pit hat hier den absoluten Shoujo Mädchen-Manga Traum erschaffen. Allerdings finde ich es persönlich fragwürdig ob man einer 4. Klässlerin Strapse anziehen sollte. Aber in Japan ist das teilweise anders und zu Amus rockigem Image passt das sehr wohl.


 
Das Zeichenduo Peach-Pit schafft mit der Reihe "Shugo Chara" den absoluten Shoujo Manga Traum. Für alle Mädchen, die es ruhig auch mal ultraniedlich, pink und knuddelig mögen ist diese Reihe definitiv die Richtige. Tolle Charaktere, schöne Kleider und unglaublich süße Shugo Charas.


* * * * *


- Covergestaltung: 5/5 Punkten
- Story: 5/5 Punkten
  - Zeichenstil: 5/5 Punkten
- Emotionen: 5/5 Punkten  
 
- Charaktere: 5/5 Punkten








Kommentare:

  1. uhh Shugo Chara! Die Reihe ist so süß *_*
    Ich hab vor Jahren den Anime gesehen, bevor ich mir den Manga geholt habe.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Shugo Chara iust sooo süüß!

    AntwortenLöschen
  3. Huhu!
    Bei meinem zweiten Posts zu den Dystopien (http://leseanker.blogspot.de/2013/02/dystopien-fur-die-dystopien-challenge-ii.html) kam jetzt die Frage auf, ob Ashes auch eine Dystopie ist oder nicht. Kannst du uns sagen ob es dazu gehört oder nicht gilt für die Challenge?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar ist Ashes eine Dystopie :) und zählt demnach natürlich auch!

      Löschen
  4. Ohhh, Shugo Chara habe ich bis jetzt nur als Anime gesehn (und auch nur 20 Folgen). Wollte mir dann den 1. Band bei Rebuy holen, aber den gabs zu dem Zeitpunkt nicht ~.~
    Nya, da schau ich einfach mal auf der Buchmesse, da gibts ja immer ein Haufen gebrauchte ;D


    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch :)
Danke für deinen Kommentar. ♥