{Rezension} Maya Shepherd: Radioactive 01 - Die Verstoßenen


Meine Wertung: ♥♥♥♥♥
Preis: 9,98€
Taschenbuch: 280 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (3. Dezember 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1481156152
 
 


 
Reihe?
Radioactive
1.) Die Verstoßenen

* * * * *

Nach dem Dritten Weltkrieg gleicht die Erde einem Trümmerfeld. Die letzten überlebenden Menschen haben sich in Sicherheitszonen verbarrikadiert, um sich vor der radioaktiven Strahlung zu schützen. Ein Überleben ist nur nach strengen Regeln und Gesetzen möglich. Es gibt weder Eigentum noch einen eigenen Willen. Die Legionsführer nehmen den Menschen jede Entscheidung ab. In dieser Welt ist kein Platz für Gefühle. Die Menschen leben nur noch um zu funktionieren, deshalb tragen sie Nummern statt Namen. D518 ist eine von ihnen. Geboren in dieser zerstörten Welt, hat sie nie ein anderes als dieses von Kontrolle bestimmte Leben kennengelernt. Dies ändert sich schlagartig, als sie von Gegnern der Regierung entführt wird. Alles, woran sie bisher geglaubt hat, stellt sich als eine Lüge heraus. (Quelle: amazon.de)
 

Bilder von Maya Shepherd 

Maya Shepherd wurde 1988 geboren. Ihre Leidenschaft zum Schreiben fing mit Kurzgeschichten und Märchen an, ging weiter zu Songtexten und Drehbüchern, bis sie sich schließlich dem Schreiben von Romanen widmete.
Mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans "Schneerose" erfüllte sie sich einen großen Traum.
Über ihren Alltag berichtet Maya Shepherd mit Witz und Charme in ihrem Weblog 

Facebook: www.facebook.com/AutorMayaShepherd
Twitter: MayaShepherd

(Quelle: amazon.de)

Als Maya mich anschrieb, ob ich Lust hätte an ihrer Blogtour teilzunehmen für das Buch "Radioactive", wurde ich natürlich direkt hellhörig bei dem Wort "dystopisch". Und natürlich habe ich gleich zugesagt. Da mir Dystopien meistens gefallen, war ich hier besonders gespannt, wie eine junge, deutsche Autorin dieses Buchgenre vertritt. Maya hat meine Erwartungen vollkommen übertroffen, ich bin mehr als begeistert und kann euch wirklich nur raten, eure Chancen zu nutzen dieses Buch zu gewinnen.

Der Name Maya Shepherd sagte mir zu meiner Schande bislang noch gar nichts. Dabei ist "Radioactive" bereits ihr zweites Werk. Aber nun werde ich ihn wahrscheinlich nie wieder vergessen. Mayas Schreibstil ist wirklich einzigartig. Die Bilder und das Kopfkino, welches sie erzeugt, sind atemberaubend und spannend. Der Leser darf sich auf einige aufregenden, fesselnden Stunden gefasst machen. Die Handlung ist spannungsvoll, die Charaktere sind liebevoll gestaltet, sodass es ein Leichtes ist sich mit diesen zu identifizieren und Maya hat mich von Seite zu Seite mehr in ihre Geschichte gezogen und nicht mehr los gelassen.


Es ist wirklich immer wieder aufregend eine neue Welt der Dystopien zu entdecken und war nun besonders von "Radioactive" überrascht, weil die Autorin etwas völlig neues erschaffen hat. Ich glaube, dass dies der Grund ist, wieso ich so fasziniert von dystopischen Handlungen bin. Jedes Buch ist ein Unkat, jeder Autor lässt sich ein vollkommen neues Regim einfallen, in dem die Protagonisten um ihr Leben und das Recht auf ein normales Leben kämpfen. So auch "Radioactive", hier ist nichts geklaut oder einem anderen Buch ähnlich (zumindest soweit ich das beurteilen kann). Maya Shepherd hat etwas vollkommen Neues erschaffen: Eine Welt, nach dem dritten Welt, in der die Menschen in einem "Gefängnis" unter der Erde leben, weil das Regim verbreitet, dass außerhalb immer noch die Radioactivität wütet. Nachdem Lesen dieser Dystopie bin ich aus einem Wachlesekoma erwacht, ich hatte tatsächlich das Gefühl selbst in der Haut der Protagonistin zu stecken.

Von der ersten Seite war ich hin und weg von E518. Allein schon dieser Name, äh diese Bezeichung. Wieso haben Menschen in Mayas Buch Bezeichnungen und keine Namen? Das liegt an dem Regim, welches an der Spitze der Macht steht, denn dieses predigt, dass alle Menschen gleich sein müssen, ansonsten wäre Krieg die Folge. Da alle Menschen panische Angst vor einem erneuten Krieg haben, ziehen sie die Köpfe ein und leben nach diesen Vorschriften. So auch die Protagonistin E518, sie sieht haargenau so aus, wie alle anderen Mädchen in ihrem Alter, glaubt das Regim zumindest. Denn ihr sind bereits seit Jahren Kleinigkeiten aufgefallen, die die Menschen unterscheiden, zum Beispiel hat ein Mädchen in ihrem Jahrgang einen Pigmentfleck und einem Jungen fehlt ein Stück seines Schneidezahns. Schon hier merkt der Leser, dass die E518 eigentlich nicht wirklich zufrieden ist mit ihrem Dasein, dass sie eben nicht wie alle anderen Menschen seien möchte. Das macht sie zur Gefahr und so wird aus E518 nicht eventuell C518, weil sie einen tollen Job erhalten hat, sondern D518, denn sie wurde in die unterste Kategorie der Jobvermittlung abgeschoben, die Nahrungsversorgung. Eigentlich kann sie von Glück reden, dass das Schicksal für sie etwas Besseres bereit hielt, denn sie wird eines Tages von Rebellen entführt und hat so die Chance diesem fürchterlichen Regim zu entkommen. Es macht wirklich Spaß als Leser die Geschichte eines Mädchens mit zu verfolgen, welches kein individuelles Individuum sein darf, sondern gezwungen wird, so zu sein wie alle andern Menschen auch. Ein Glück lebe ich nicht in dieser Welt und so konnte ich nach Beenden von "Radioactive" beruhigt aufatmen, aber umso mehr Mitleid habe ich mit der Protagonistin. Ich hoffe sehr, dass der Dystopiengott für sie und ihre Freunde in Band 2 etwas positives geplant hat.

"Radioactive" hat mir vom ersten Kapitel gefallen und wurde von Kapitel zu Kapitel immer besser. Ich bin wirklich begeistert von der jungen Autorin, sie kann durchaus mit großen Autoren und deren dystopischen Erzählungen mithalten. Ich bin gespannt, wie die Geschichte weitergehen wird und ob Maya ihr hohes Niveau noch einmal übertreffen oder sogar verbessern kann.



Maya Shepherd hat mich in ihrer dystopischen Geschichte "Radioactive" sehr von sich und ihrer Schreibkunst überzeugen können. Die Handlung ist spannend und die Charaktere sehr interessant. Die Storyidee hat durchaus noch mehr Potential und so freue ich mich umso mehr auf den zweiten Band. Schaut doch am 26.01 mal bei mir vorbei, da findet ihre Blogtour bei mir statt. ;).
* * * * *

- Covergestaltung: 5/5 Punkten
- Story: 5/5 Punkten
  - Schreibstil: 5/5 Punkten
- Emotionen: 5/5 Punkten  
 
- Charaktere: 5/5 Punkten
 
 

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch! Ein schönes und gesundes neues Lebensjahr wünsche ich dir!
    Alles Liebe, Lena

    AntwortenLöschen
  2. Vielen, vielen Dank! Ich bin absolut gerührt von deiner wunderschönen Rezi. Ich könnte sie mir immer und immer wieder durchlesen, so glücklich hast du mich damit gemacht.

    DANKE!

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das klingt wirklich wirklich gut :)
    Ich glaub das sollte ich mir bei Zeiten auch mal zulegen.

    AntwortenLöschen
  4. Klingt richtig richtig gut :) Eine Dystopie, die echt mal in eine interessante Richtung geht. Ich freu mich drauf es zu lesen :)

    Liebste Grüße!

    Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Erstmal alles Gute nachträglich zum Geburtstag! :)

    Dieses Buch klingt echt super, muss ich gleich auf meine Wunschliste setzen. :)

    LG
    Tina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch :)
Danke für deinen Kommentar. ♥