{Blogtour} Maya Shepherd: Radioactive 01 - Die Verstoßenen

 
 
Rezension - Interview - Gewinnspiel
Hallo ihr Lieben, herzlich willkommen zu Maya Shepherds Blogtour. Binky und ich freuen uns sehr die junge Autorin auf unserem Blog willkommen zu heißen. Und ihren dystopischen Roman "Radioactive" vorzustellen. Behaltet alle Blogs die an der Tour teilnehmen im Auge, denn insgesamt könnt ihr 14 Printausgaben und 14 Ebooks gewinnen. Natürlich könnt ihr auch bei mir eine Printausgabe und ein Ebook gewinnen - einfach runter scrollen. Und das lohnt sich definitiv. Ich bin selbst noch ganz hibbelig und wünsche euch nun viel Spaß.


{Rezension}


Meine Wertung: ♥♥♥♥♥
Preis: 9,98€
Taschenbuch: 280 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (3. Dezember 2012)
Sprache: Deutsch

ISBN-10: 1481156152
 
 


 
Reihe?
Radioactive
1.) Die Verstoßenen
* * * * *
Nach dem Dritten Weltkrieg gleicht die Erde einem Trümmerfeld. Die letzten überlebenden Menschen haben sich in Sicherheitszonen verbarrikadiert, um sich vor der radioaktiven Strahlung zu schützen. Ein Überleben ist nur nach strengen Regeln und Gesetzen möglich. Es gibt weder Eigentum noch einen eigenen Willen. Die Legionsführer nehmen den Menschen jede Entscheidung ab. In dieser Welt ist kein Platz für Gefühle. Die Menschen leben nur noch um zu funktionieren, deshalb tragen sie Nummern statt Namen. D518 ist eine von ihnen. Geboren in dieser zerstörten Welt, hat sie nie ein anderes als dieses von Kontrolle bestimmte Leben kennengelernt. Dies ändert sich schlagartig, als sie von Gegnern der Regierung entführt wird. Alles, woran sie bisher geglaubt hat, stellt sich als eine Lüge heraus. (Quelle: amazon.de)
 
Bilder von Maya Shepherd 
Maya Shepherd wurde 1988 geboren. Ihre Leidenschaft zum Schreiben fing mit Kurzgeschichten und Märchen an, ging weiter zu Songtexten und Drehbüchern, bis sie sich schließlich dem Schreiben von Romanen widmete.
Mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans "Schneerose" erfüllte sie sich einen großen Traum.
Über ihren Alltag berichtet Maya Shepherd mit Witz und Charme in ihrem Weblog 
Facebook: www.facebook.com/AutorMayaShepherd
Twitter: MayaShepherd
(Quelle: amazon.de)

Als Maya mich anschrieb, ob ich Lust hätte an ihrer Blogtour teilzunehmen für das Buch "Radioactive", wurde ich natürlich direkt hellhörig bei dem Wort "dystopisch". Und natürlich habe ich gleich zugesagt. Da mir Dystopien meistens gefallen, war ich hier besonders gespannt, wie eine junge, deutsche Autorin dieses Buchgenre vertritt. Maya hat meine Erwartungen vollkommen übertroffen, ich bin mehr als begeistert und kann euch wirklich nur raten, eure Chancen zu nutzen dieses Buch zu gewinnen.

Der Name Maya Shepherd sagte mir zu meiner Schande bislang noch gar nichts. Dabei ist "Radioactive" bereits ihr zweites Werk. Aber nun werde ich ihn wahrscheinlich nie wieder vergessen. Mayas Schreibstil ist wirklich einzigartig. Die Bilder und das Kopfkino, welches sie erzeugt, sind atemberaubend und spannend. Der Leser darf sich auf einige aufregenden, fesselnden Stunden gefasst machen. Die Handlung ist spannungsvoll, die Charaktere sind liebevoll gestaltet, sodass es ein Leichtes ist sich mit diesen zu identifizieren und Maya hat mich von Seite zu Seite mehr in ihre Geschichte gezogen und nicht mehr los gelassen.

Es ist wirklich immer wieder aufregend eine neue Welt der Dystopien zu entdecken und war nun besonders von "Radioactive" überrascht, weil die Autorin etwas völlig neues erschaffen hat. Ich glaube, dass dies der Grund ist, wieso ich so fasziniert von dystopischen Handlungen bin. Jedes Buch ist ein Unkat, jeder Autor lässt sich ein vollkommen neues Regim einfallen, in dem die Protagonisten um ihr Leben und das Recht auf ein normales Leben kämpfen. So auch "Radioactive", hier ist nichts geklaut oder einem anderen Buch ähnlich (zumindest soweit ich das beurteilen kann). Maya Shepherd hat etwas vollkommen Neues erschaffen: Eine Welt, nach dem dritten Welt, in der die Menschen in einem "Gefängnis" unter der Erde leben, weil das Regim verbreitet, dass außerhalb immer noch die Radioactivität wütet. Nachdem Lesen dieser Dystopie bin ich aus einem Wachlesekoma erwacht, ich hatte tatsächlich das Gefühl selbst in der Haut der Protagonistin zu stecken.

Von der ersten Seite war ich hin und weg von E518. Allein schon dieser Name, äh diese Bezeichung. Wieso haben Menschen in Mayas Buch Bezeichnungen und keine Namen? Das liegt an dem Regim, welches an der Spitze der Macht steht, denn dieses predigt, dass alle Menschen gleich sein müssen, ansonsten wäre Krieg die Folge. Da alle Menschen panische Angst vor einem erneuten Krieg haben, ziehen sie die Köpfe ein und leben nach diesen Vorschriften. So auch die Protagonistin E518, sie sieht haargenau so aus, wie alle anderen Mädchen in ihrem Alter, glaubt das Regim zumindest. Denn ihr sind bereits seit Jahren Kleinigkeiten aufgefallen, die die Menschen unterscheiden, zum Beispiel hat ein Mädchen in ihrem Jahrgang einen Pigmentfleck und einem Jungen fehlt ein Stück seines Schneidezahns. Schon hier merkt der Leser, dass die E518 eigentlich nicht wirklich zufrieden ist mit ihrem Dasein, dass sie eben nicht wie alle anderen Menschen seien möchte. Das macht sie zur Gefahr und so wird aus E518 nicht eventuell C518, weil sie einen tollen Job erhalten hat, sondern D518, denn sie wurde in die unterste Kategorie der Jobvermittlung abgeschoben, die Nahrungsversorgung. Eigentlich kann sie von Glück reden, dass das Schicksal für sie etwas Besseres bereit hielt, denn sie wird eines Tages von Rebellen entführt und hat so die Chance diesem fürchterlichen Regim zu entkommen. Es macht wirklich Spaß als Leser die Geschichte eines Mädchens mit zu verfolgen, welches kein individuelles Individuum sein darf, sondern gezwungen wird, so zu sein wie alle andern Menschen auch. Ein Glück lebe ich nicht in dieser Welt und so konnte ich nach Beenden von "Radioactive" beruhigt aufatmen, aber umso mehr Mitleid habe ich mit der Protagonistin. Ich hoffe sehr, dass der Dystopiengott für sie und ihre Freunde in Band 2 etwas positives geplant hat.

"Radioactive" hat mir vom ersten Kapitel gefallen und wurde von Kapitel zu Kapitel immer besser. Ich bin wirklich begeistert von der jungen Autorin, sie kann durchaus mit großen Autoren und deren dystopischen Erzählungen mithalten. Ich bin gespannt, wie die Geschichte weitergehen wird und ob Maya ihr hohes Niveau noch einmal übertreffen oder sogar verbessern kann.



Maya Shepherd hat mich in ihrer dystopischen Geschichte "Radioactive" sehr von sich und ihrer Schreibkunst überzeugen können. Die Handlung ist spannend und die Charaktere sehr interessant. Die Storyidee hat durchaus noch mehr Potential und so freue ich mich umso mehr auf den zweiten Band. Schaut doch am 26.01 mal bei mir vorbei, da findet ihre Blogtour bei mir statt. ;).
 
* * * * *

- Covergestaltung: 5/5 Punkten
- Story: 5/5 Punkten
  - Schreibstil: 5/5 Punkten
- Emotionen: 5/5 Punkten  
 
- Charaktere: 5/5 Punkten
 
 
 
 
 
 
                                                                                                                       
 Das Interview:
                                                                                                              
 
 
Die liebe Maya hat für unseren Blog das Thema Charaktere ausgewählt und hier findet ihr alle Fragen, die mich bezüglich dieses Themas interessiert haben:


Lielan: Liebe Maya, willkommen auf unserem Blog und danke, dass du uns ausgewählt hast für deine Blogtour.
Binky: Darf ich dir einen Bambussnack anbieten?
Lielan: Binky *Pssscht* die Maya ist doch kein Panda!
Maya: Trotzdem danke für das freundliche Angebot, Binky. Vielen Dank, dass ihr meinen Roman auf eurer Seite vorstellt.


1.)
Lielan: Du hast für uns ja das Thema "Charaktere" ausgewählt, darüber haben wir uns sehr gefreut, da gerade ich ein Mensch bin, der sich schnell mit Charakteren identifizieren kann. Die Charaktere machen das Buch schließlich aus. Kannst du dich selbst auch gut in Charaktere einfühlen, auch in deine eigenen?
Binky: Immer dieses Geschnulze. Lielan knabbert sogar an ihren Fingernägeln, wenn sie mitfiebert und dann vergisst sie immer mich zu füttern *schnief*

Maya: Ich kann mich vor allem in meine eigenen Charaktere einfühlen. Besonders schön ist es, wenn es direkt mehrere Personen gibt, die einen zu unterschiedlichen Emotionen anregen. Streitgesprächen zwischen Cleo und Finn sind für mich wie ein innerer Streit mit mir selbst, da ich mit beiden mitfiebern kann.
 

2.)
Lielan: Gibt es einen oder mehrere Charaktere, welche du bevorzugst? Oder hast du alle gleich gern? Gibt es vielleicht sogar einen, den du absolut nicht ausstehen kannst?
Binky: Also die Protagonistin war viel zu verweichlicht für mich!
Lielan: Das sagt der mit dem dicksten und weichesten Bauch hier.
Binky: Aber der Bambus war so lecker... *schnief*

Maya: Natürlich steht Cleo für mich im Vordergrund, da aus ihrer Sicht das Buch geschrieben ist. Aber vor allem Marie und auch Pep sind mir ans Herz gewachsen. Außerdem freue ich mich auf ein Wiedersehen mit Zoe im zweiten Teil, soviel sei schon mal vorab verraten ;)
 

3.)
Lielan: Viele Autoren haben ihre Charaktere ja nach realen Vorbildern entworfen. War das bei dir auch so? Ist Finn vielleicht nach dem Vorbild deiner ersten großen Liebe geformt worden, oder war vielleicht doch der Postbote ausschlaggebend?
Binky: Wenn Lielan ein Buch schreiben würde, wäre ich natürlich der Protagonist und würde den Bambus des Pandalands verteidigen.

Maya: Das wäre sicher ein tolles Buch :D Für Finn gibt es kein reales Vorbild. Er ist in meinem Kopf völlig frei entstanden. Ich wusste von Anfang wie er sein sollte: Nach außen hart wie ein Stein, aber mit einem verletzlichen, weichen Kern.
 

4.)
Lielan: Hast du ein besonderes Prinzip nachdem du die Namen deiner Charaktere ausgewählt hast (also zumindest die Charaktere, welche einen Namen haben).
Binky: Wiesooooo nuuuur hast du ihn Finn genannt? Das klingt ja wie eine weibliche Fee!

Maya: Ich habe mal eine Dokumentation über Löwen gesehen. Dabei wurde die Leitlöwin Cleo genannt. Der Name stand danach für mich für Stärke und Überlebenswillen. Löwen verteidigen ihr Rudel bedingungslos und genau so sehe ich Cleo: Als Kämpferin.
Bei dem Namen Finn hatte ich jemand junges, verschlossenes vor mir. Jemand, der nicht genau weiß, was er will und ständig im Zwiespalt mit sich selbst steht. An Feen dachte ich dabei jedoch nicht :D
 

5.)
Lielan: Wie bist du auf die Idee gekommen, die Charaktere robotermäßig mit Nummern zu bestücken, statt ihnen Namen zu geben? Für mich ist das etwas vollkommen Neues und eine wirklich tolle Idee.
Binky: Ich habe die ganzen Nummern durcheinander geschmissen, bin doch kein Naturwissenschaftler wie Lielan.

Maya: Es passte in das Bild einer gefühllosen Welt. Zudem hat es etwas Erniedrigens. Häftlinge tragen auch oft Nummern. Das führt zu einer Entfremdung der eigenen Persönlichkeit.


6.)
Lielan: Wenn "Radioactive" verfilmt würde, hättest du Wunschschauspieler für die beiden Protagonisten?
Binky: Wir sind für Ian Somerhalder! ♥
Lielan: Ach, Binky wir sind immer für Ian, aber für die Rolle von Finn wäre er glaube ich zu alt, oder?

Maya: Radioactive“ verfilmt – Ein Traum würde wahr <3 Ich habe zwar ein genaues Bild vor Augen, aber das gleicht keinem existierenden Schauspieler, jedenfalls nicht, dass ich wüsste. Deshalb müsste wohl ein großes Casting veranstaltet werden. Ach, wäre das aufregend *seufz* Ian Somerhalder dürfte sich dafür sehr gerne bewerben, alleine damit ich ihn kennenlernen könnte, aber die Rolle von Finn würde er aufgrund seines Alters wohl nicht bekommen.
 

Lielan: Wir hoffen, dass du auch nach der Blogtour mal wieder bei uns vorbei schaust.
Binky: Ja, und bring bitte ganz viel Bambus mit!
Maya: Ich schaue gerne weiter bei euch vorbei und backe beim nächsten Mal einen Bambuskuchen. Versprochen!




                                                                                                                       
Das Gewinnspiel
                                                                                                                       
 
Nun wirds spannend, ihr könnt nämlich eine Printausgabe und ein Ebook des tollen Buches "Radioactive" gewinnen. Und zwar indem ihr einfach nur die folgende Frage beantwortet und mir einen Kommentar schreibt. Ich werde am 5.02. mit random.org auslosen und den Gewinner auf meinem Blog bekannt geben.
 

Die Frage:
Wenn ihr in Mayas erschaffener Welt leben müsstet und auch einen "Robotornamen" hättet, aus welchen Nummern würde sich dieser zusammensetzen? Und warum gerade diese Zusammensetzung aus Zahlen und Buchstaben? Außerdem würde ich gerne wissen, warum gerade DU Radioactive gewinnen solltest!
 
 
Den nächsten Blogtour Beitrag könnt ihr auf Mandys Blog (KLICK) finden, dieser wird am 30.01. online gehen. Also nutzt eure Chance und lernt die liebe Maya noch besser kennen.
 Binky und ich bedanken uns, dass wir die Chance hatten und an dieser tollen Blogtour teilnehmen durften. Danke liebe Maya!

 

Kommentare:

  1. Hallo Lielan!

    Sehr schönes Interview und so langsam habe ich auch richtig Lust auf das Buch!

    Wenn ihr in Mayas erschaffener Welt leben müsstet und auch einen "Robotornamen" hättet, aus welchen Nummern würde sich dieser zusammensetzen? Und warum gerade diese Zusammensetzung aus Zahlen und Buchstaben? Außerdem würde ich gerne wissen, warum gerade DU Radioactive gewinnen solltest!

    Meine Nummern wären "315". Ich weiß nicht genau, wieso. Das kommt bei mir einfach so aus dem Bauch heraus. Wenn man drüber nachdenkt, könnte man bei der 31 zumindest auf meinen Geburtstag (03.01.) schließen. Aber woher dann die 5 kommt, ich weiß es nicht. Jedenfalls ist die "315" eine Zahl, die mir im Kopf rumschwirrt und die ich nicht vergessen kann.
    Und warum gerade ICH gewinnen sollte? Ich verfolge die Blogtour jetzt schon eine ganze Weile, aber habe nie Lust gehabt, das Buch unbedingt haben zu müssen. Irgendwie bin ich jetzt aber auf einmal definitiv überzeugt und möchte gerne an der Welt teilhaben.

    LG
    AefKaey

    AntwortenLöschen
  2. Eine wirklich wirklich tolle Vorstellung. Und das Interview - zu den Fragen hab ich dir ja schon gesagt : SÜß!
    Und die Antworten geben viel Preis :)

    Nun zu deiner Frage ^-^
    Nummer? 289. Weil es das Datum von Dennis und mir ist <3 und ich diese Nummer somit nie aus meinem Kopf kriege, und sie fast überall wenn möglich verwende ^-^
    Wieso ich das Buch gewinnen sollte? Weil DU mir schon so schrecklich davon vorgeschwärmt hast, und es unglaublich toll klingt. Zudem bin ich dank dir auch ein Fan von Dystopien geworden.

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Editiert um die groben Rechtschreibschnitzer zu Eliminieren:

    Ich denke mein Robotername wäre D439, das D einfach passend zum Nachnamen und die 439 in Anlehnung an die Designation welche das fremde Raumschiff aus "Redezvous with Rama" zuerst erhielt: 31/439.

    Warum gerade ich gewinnen sollte?
    Ho-hum, immer diese Fangfragen. Ich wüsste spontan keine gute antwort darauf - außer das ich offensichtlich Interesse an dem Buch habe, aber das trifft wohl auf jeden Teilnehmer zu...

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Lielan,

    echt tolles Interview, vor allem Binkys Einwände finde ich immer super :D Echt originell!

    Ich verfolge die Blogtour ja, seit ich das erste Mal von diesem Buch gelesen habe und schön langsam werd ich wirklich meganeugierig auf dieses Buch und habe beschlossen, dass ich es einfach haben MUSS!! Solange die Blogtour läuft, werde ich also immer mein Glück versuchen, um eine Taschenbuchausgabe zu ergattern :)

    Meine Roboternummer ... Hm, das wär wohl M283 ... M für Monika, 2 weil es meine absolute Lieblingszahl ist und 83 für mein Geburtsjahr.

    So, jetzt hoffe ich, dass ich mal Glück habe *mir selber die Daumen drück* :D

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    mein Name wäre wohl E123. Einfach wegen meinem Geburtstag der am 23.11. ist und ich die Zaheln gerne in ihrer ursprünglichen Reihenfolge sehe :)
    Ich würde das Buch sehr gerne gewinnen,da ich Dystopien liebe und außerdem im Rahmen der Blogtour gelesen habe,dass Maya von dem Lied Radioactive von Imagine Dragons inspiriert wurde,welches ich total liebe.
    Liebe Grüße,
    Esma

    AntwortenLöschen
  7. Echt schönes Interview *-*
    Also mein Name... I624 oder C624 vielleicht ;) Sind meine Lieblingszahlen und in der Kombination mag ich sie am liebsten :3 I wegen Ines und C... nicht wegen meinem Nachnamen jedenfalls ^^ Ich mag C einfach :D
    Und warum ich es gewinnen sollte... naja... ist der gleiche Grund wie bei vielen anderen: Ich LIEBE Dystopien mega und ich will das Buch unbedingt lesen da ich nur Gutes gehört habe *-*

    AntwortenLöschen
  8. Armer Binky... Hier hast du eine Handvoll Bambus *über den Kopf streichel

    Ich weiß eigentlich gehört nur 1 Buchstabe davor, aber ich würde wohl EV512 heißen. EV für die Anfangsbuchsstaben der Namen meiner Töchter und 512 für ihre Geburtsjahre. Oder wenn es nur 1 Buchstabe sein darf S512 S für meinen Namen und die Zahlen bleiben :)


    Wieso gerade ich dieses Buch gewinnen sollte weiß ich nicht, ich habe keine "besseren" Argumente als die anderen. Ich habe Dystopien erst kennen gelernt und schon soviel gutes über das Buch gelesen dass einfach Interesse entflammt ist. Aber verdient hat es jede/r!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Lielan,

    auch diese Station der Blogtour ist wieder interessant gestaltet.

    Danke dafür!

    Eigentlich finde ich nur Nummer/Buchstaben sehr blöd, weil sehr unpersönlich. Der Mensch schrumpft da auf eine Nummer/Buchstaben in der Gemeinschaft zusammen. Schade eigentlich, denn jeder Mensch ist doch einzigartig.

    Aber gut wenn es dann sein muss stehe ich auf zumindest etwas Erinnerung
    an mein frühers Leben. Also bitte dann K= Karin, mein Vorname und F=für den Familiennamen und noch die vier= weil unsere Familie vier Personen zählt.

    Ich folge der Tour seit dem ersten Blog/Manjas und leider hatte ich bis jetzt noch kein Glück. Da ich keinen Reader habe würde ich mir herzlich gerne das TB wünschen.

    Außerdem kann ich von Dystopie immer doch nicht genug bekommen und die Vorstellung jetzt hier und in den verschieden anderen Blogs hat mich davon überzeugt, ja das sollte mein nächstes Dystopie-Buch sein.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  10. Hallo :)

    Die Fragen waren wirklich interessant und Binky ist wirklich niedlich :)

    Ich würde wahrscheinlich L2089 heißen. L würde für Lea stehen, die 208 für meinen Geburtstag (20.8) und die 9 ist einfach meine Lieblingszahl.

    "Radioactive" möchte ich unbedingt lesen, weil es eine Dystopie ist. Ich liebe, wie die meisten hier auch, Dystopien einfach *-*

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  11. Hey,

    interessantes Interview. Sowas interessiert mich immer, mal die Entstehung eines Buch zu erfahren und den Autoren/-in kennenzulernen. Allerdings war ich am Anfang verwirrt von den Namen. (Cleo=D518? Finn=ein Entführer & Regimegegner??).
    Hmm, keine Ahnung welche Zahl- und Buchstabenkombination ich hätte. Weiß ja nicht welcher Ordung die Namen in Radioactiv vergeben werden, aber meine Lieblingszahl ist 333. Ich möchte das Buch gerne gewinnen, weil ich zum einen Dystopien sehr interessant finde, weil es wirklich mal so auf der Erde sein könnte. Wer weiß...? Und zum anderen möchte ich Radioactive gewinnen, weil es nicht ganz unwahrscheinlich ist, dass wir durch Atombomben unsere Erde zerstören und es von den überlebenden (falls es welche gibt) Menschen eine ganz neue Weltordnung geschaffen wird.

    lg. Tine =)
    www.buchstabengefluester.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  12. Hey,

    Da ich ja noch nicht weiß, nach welchem Prinzip die Roboternamen im Buch zustande kommen, nehme ich jetzt einfach mal E113 - das ist der erste Buchstabe meines Namens + meine Lieblingszahl mit einer 1 davor :D

    Warum sollte ausgerechnet ich das Buch gewinnen?
    Also vor der Blogtour habe ich noch nichts davon gehört, aber inzwischen habe ich so viele gute Rezensionen (inklusive deiner) gelesen und die vielen spannenden Interviews mitverfolgt (was ich auch weiterhin vorhabe), dass ich einfach total neugierig geworden bin. Außerdem ist das Cover so schön :)
    Ich liebe Dystopien und möchte mir diese natürlich nicht entgehen lassen.

    Einen Reader besitze ich nicht; daher würde ich gern für das Printexemplar in den Lostopf.

    LG
    Evelyn

    http://dreaming-till-midnight.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  13. Einen lieben Gruß in die Runde der Blogtourbegleiter und Veranstalter, :o)

    heute bin ich im Rahmen der Blogtour auf deinen Blog angekommen und finde sowohl die Art den Beitrag hier zu präsentieren, wie auch die Rezension toll. Vielen Dank für die Vorstellung und das Interview!

    Zu den Fragen:

    Ich habe gern individuelle und aussergewöhnliche Namen und da kann ich mit der Vorgabe, ein aus Nummern und Buchstaben bestehenden Namens echt schlecht anfreunden. :(
    Ich glaube ich würde mich an einer Kombination aus wahllosen Zahlen nicht mehr oder weniger stossen, als einer gezielten Zusammensetzung. Von daher überlasse ich das jemand anderem mich zu benennen ;)

    Warum ich das Buch gewinnen möchte?
    Weil ich ein Dystopie-Junkie bin und diesem Genre schon verfallen war, als es das Wort "Dystopie" als Genrebetitelung noch gar nicht gab. Daher bin ich auch immer wieder auf der Suche nach neuen tollen Büchern die meine Sucht ein stückweit stillen, in die Zukunft zu reisen. Da ich durch die Blogtour mittlerweile schon sehr viel erfahren habe und neugierig geworden bin, würde ich mich total über die Taschenbuch Ausgabe freuen.

    LG und viel Spass noch.

    Morgaine

    AntwortenLöschen
  14. Hi :)
    Als erstes zur Frage mit dem Namen,
    ich glaube es wäre L612, also 6.12 bin ich geboren und L weil mir der Name Lina gefällt, wobei ich L612 in letzter Zeit in Verbindung mit irgendwas in Richtung Stau oder so gehört habe oder ist das eine Bezeichnung für irgendetwas, egal... Ohje ich schweife ab... xD

    Okay em... Warum ich das Buch gerne hätte... Naja es ist zeit Anfang Januar auf meiner Wunschliste, ich habe schon viele Rezis gelesen und ich denke einfach das es ein Buch für mich ist und im Moment bin ich auch auf so einem Dystopie Trip. *grins*

    Viel liebe Grüße Lina ;D

    AntwortenLöschen
  15. Huhu :)
    Zur Frage:
    Mein "Robotername" wäre, wenn ich ihn mir denn selbst aussuchen dürfte, auf jeden Fall L321 und zwar L für meine Familiennamen, der nämlich mit L beginnt, 3 für meine 3 Brüder, 2 für meine Eltern, und die 1 für mich :) Warum gerade ICH gerade Radioactive gweinnen sollte?
    Dafür gibt es 3 Gründe :) 1. bin ich ein riesengroßer Dystopiefan 2. haben mich sowohl Cover als auch Inhaltsangabe süchtig gemacht und 3. mmmmmmh eben waren es doch noch 3 Gründe, der dritte ist mir gerade entfallen, aber ich kann euch versichern, das es noch einen dritten Grund gibt ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  16. Danke Lielan, für den klasse Blogtourbeitrag!

    Und DANKE an alle Teilnehmer für die spannenden und abwechslungsreichen Antworten! Es macht Spaß sie zu lesen :-) Ich bin schon gespannt wer von euch diesesmal gewinnt ;)

    AntwortenLöschen
  17. Yihaa da mach ich doch mal mit dem*-*
    meine Nummer wäre S3001 , s für meine Katze skinny und 3001 für mein Geburtstag ^^
    Ich will das Buch unbedingt gewinnen, da ich schon so viele tolle Rezensionen gelesen habe und Utopien sind im Moment total mein genre, ich greife da schon automatisch zu :D
    die Idee zu dem Buch ist toll und sie ist noch wieder anders als bei anderen dystopien *-*
    Allen viel Glück :D

    AntwortenLöschen
  18. Ich würde mir A444 aussuchen.
    A für meinen Spitznamen und 444 weil ich einfach ein Faible für die 4 hab... Lieblingszahl eben. ^^

    Gewinnen möchte ich das Buch gerne, weil ich nun schon ein paar wirklich interessante und bisher immer begeistert klingende Rezensionen gelesen habe und daher neugierig geworden bin.

    AntwortenLöschen
  19. Huhu :-)

    Ich würde wohl NF1625 heissen . . . zusammengesetzt aus meinen Initialen und den Geburtstagen meiner Kinder . . .

    Ich würde das Buch sehr gerne gewinnen, weil ich schon vor einiger Zeit einmal eine sehr positive Rezension dazu gelesen habe und mir damals schon gedacht habe, das wäre ein Buch für mich. Zudem lese ich momentan einfach sehr gerne Dystopien.

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  20. Also, mein "Robotername" wäre wohl A333. A wegen meinem Namen und die 3 war schon immer meine Glückszahl. Ist zwar nicht besonders einfallsreich, aber er würde zu mir passen.
    Und warum ich "Radioactive" gewinnen sollte, ist ganz klar. Ich will dieses Buch unbedingt!!! Ich verfolge die Blogtour schon von Anfang an und die Beiträge und Rezensionen haben es mir immer schmackhafter gemacht. Da wäre es wirklich toll das Buch zu gewinnen! ^^
    Ich hätte sehr gerne die gedruckte Version.

    Liebe Grüße,
    Alissa

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Du,

    also ich bin gespannt wer es dieses Mal schafft zu gewinnen!!

    Viele Spaß beim Auslosen..

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch :)
Danke für deinen Kommentar. ♥