{Leserunde} zu Victoria Aveyards "Die rote Königin" ♥


¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯
♦ Meine liebe Shellan (Fascinating Books) und ich wollen erneut ein gemeinsames Büchlein verschlingen. Da wir beide große Märchen-Fantasy-Jugendbuch-Fans sind, ist für uns die gehypte Neuerscheinung aus dem Carlsen Verlag "Die rote Königin", genau richtig. Ein Buch, dass zumindest von der Kurzbeschreibung her, genau nach unserem Lesegeschmack klingt. Natürlich hoffe ich sehr, dass der Hype keine falschen Hoffnungen sät, sondern, dass das Buch unseren Erwartungen standhalten kann. Gemeinsame Leserunden bringen viel Spaß und Motivation mit sich, also rufen wir hiermit zur Die rote Königin - Leserunde auf! Natürlich darf jeder gerne mitmachen, der das Büchlein besitzt. Wir wollen keinen Lesegeschwindigkeits-Rekord aufstellen, deswegen kann jeder in seinem gemütlichen Lesetempo mitlesen - eben so wie Zeit ist :). Wir freuen uns natürlich über jeden Leser, der sich uns anschließen mag ♥.





Victoria Aveyard - Die rote Königin
Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! 
[...]









Leseabschnitte zu "Die rote Königin"
¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯
1. Anfang bis Kapitel 7
2. Kapitel 8 bis Kapitel 15
3. Kapitel 16 bis Kapitel 23
4. Kapitel 24 bis Ende



ACHTUNG: Natürlich wollen wir nicht gespoilert werden, allerdings funktioniert der Antwort Button bei meinen Kommentaren leider nicht, deswegen kennzeichnet euren Kommentar doch bitte mit dem jeweiligen Abschnitt und "Achtung Spoiler!". Das wäre wirklich wundervoll. :) Und nun wünsche ich noch ganz viel Spaß beim Lesen von Die rote Königin und lasset die Leserunde beginnen ♥


Kommentare:

  1. Schatz ♥,
    ich freue mich schon sehr das Buch mit dir zusammen zu verschlingen und bin super gespannt was uns erwartet :)

    Knuddel ♥

    AntwortenLöschen
  2. Huhu, ich bin mir bisher noch unschlüssig, ob ich das Buch lesen möchte. Daher werde ich zwar nicht mit euch lesen, aber eure Leserunde ein wenig verfolgen. Bin sehr gespannt, was ihr dazu zu sagen habt...

    Viel Spaß euch beiden und dem Rest, der sich euch noch anschließen wird

    Viele liebe Grüße
    Nelly von Nellys Leseecke

    AntwortenLöschen
  3. Schatz ♥,

    Kapitel 1-7:
    Der Einstieg hat mir schon einmal wirklich gut gefallen. Die Kapitel fliegen nur so vor sich hin. Wobei hier zunächst einmal eine Einführung in die Welt und Mares Leben im Vordergrund steht.
    Vor allem Kapitel 7 ist ziemlich spannend gewesen, weswegen ich mich nun auch direkt wieder auf das Buch stürzen werde.

    Knuddel ♥

    AntwortenLöschen
  4. 1. ABSCHNITT - Anfang bis Kapitel 7 (ACHTUNG! eventuell Spoiler :3)
    ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯
    Der Einstieg in "Die rote Königin" ist mir super leicht gefallen und allgemein
    lässt sich das Buch wahnsinnig gut und flüssig inhalieren. Der erste Abschnitt des Buches ist eine Achterbahnfahrt in der Spannungskurve. Auf der einen Seite lernt der Leser erst einmal die weibliche Protagonistin Mare Barrow, ihre Familie, ihr Leben und ihr Umfeld kennen. Auf der anderen Seite darf man schon viele kritischen, sehr spannenden Szenen mit erleben, die das Leserherzchen schneller schlagen lassen. Die Bevölkerung in Mares Welt wird nach der Farbe ihres Blutes eingestuft: Silber oder Rot. Silberne Menschen leben wie die Könige, haben keine Geldsorgen, gehören zu den Adeligen und Hochangesen, Regierdenden, Machthabenden. Die rote Bevölkerung hingegen ist das einfache Fußvolk und das ist noch nett ausgedrückt. Hunger, Leid, Krieg, Tod bestimmt ihren Alltag, einen einzigen Überlebenskampf, den Mare seit ihrer Geburt nicht anders kennt. Ihre Brüder Bree, Shade und Tramy sind alle drei an die erste Kriegsfront degradiert worden. Auch sie wird dieses Schicksal ereilen, denn Mare hat keine besondere Begabung und hält ihre Familie mit kleinen/großen Diebstählen über Wasser. Der einzige Hoffnungsschimmer der Familie ist ihre kleine Schwester Gisa, die begabte Näherinnen-Hände bestitzt. Nun aber genug zu Mares Familie und ihrem Umfeld, ich bin gespannt, welche Überraschungen noch auf die Protagonistin warten.

    AntwortenLöschen
  5. @ Nelly: Hey :) ich freue mich, dass du unsere Leserunde verfolgen willst und hoffe natürlich, dass wir dir das Buch schmackhaft machen können ♥.


    @Shellan: Mir ging es ganz genauso wie dir, ich konnte das Buch nach dem ersten Abschnitt auf keinen Fall aus der Hand legen. Aaaaaw ich liebe es jetzt schon und du? ♥ *knuddel*

    AntwortenLöschen
  6. 2. ABSCHNITT - Kapitel 8 bis Kapitel 15 (ACHTUNG! eventuell Spoiler :3)
    ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯
    Aaaaaaaw, mir gefällt das Buch von Seite zu Seite besser und besser. "Die rote Königin" bestizt den absoluten Pageturner-Effekt. Mittlerweile weiß der Leser viel mehr über die Begebenheiten der beiden "Bluttypen" und besonders die "Silber-Elite" wird genauer unter die Lupe genommen. Die Protagonistin scheint mit dem Glück, oder auch Pech, je nachdem wie man die Situation einstuft, gesegnet zu sein, denn ihr bleibt das Schicksal in den Krieg zu ziehen erspart. Stattdessen erhält sie einen Job im Palast, als Dienstmagd. Durch eine Verkettung unglücklicher Zufälle kommt bei der Brautschau für den Prinzen heraus, dass nicht nur die silberne Bevölkerung magische Kräfte besitzt, sondern auch Mare mit eben diesen gesegnet ist. Als Rote ist dies natürlich ein absoluter No-Go, weshalb das Königspaar beschließt, sie unter ihre Fittische zu nehmen und nicht mehr aus den Augen zu lassen. Aus Mare Barrow aus Stilts wird Lady Mareena Titanos, die "kleine Blitzwerferin" und noch dazu eine Prinzessin. Ihre Verlobung mit dem jüngsten Prinzen Maven sorgt für einen Wirbel unter anderem beim Leserherzchen. Denn eigentlich hatte dieses bereits auf eine knisternde Liebesgeschichte zwischen Mare und Cal, dem älteren Prinzen, gehofft. Aber natürlich macht uns die gute Autorin hier einen Strich durch die Rechnung. Die Handlung ist ja sowieso nicht schon verstrickt genug *Ironie*. Aber auf der anderen Seite kann ich der Autorin keinen Vorwurf machen, denn ich liebe komplizierte Handlungen und riesen Geröllberge an Steinen, die den Charakteren in den Weg gerollt werden. Besonders gut gefällt mir der Rat von Königin Elara (übrigens einem absoluten, eiskalten Miststück mit absoluten, abgefahrenen, starken Kräften, aber wie sollte es auch anders sein) an Mare: "Du bist jetzt rot im Kopf und silber im Herzen" (S.130).

    AntwortenLöschen
  7. 2. ABSCHNITT: Kapitel 8 - Kapitel 15 (ACHTUNG! SPOILER MÖGLICH)

    Das Buch wird von Seite zu Seite einfach besser. Ich bin selbst noch ganz unschlüssig ob Mare eine Gewinnerin oder eine Verliere ist - ist es ein Fluch oder ein Segen, dass sie sich nun als Silberne ausgeben muss? Wie auch der lieben Lielan ist mir vor allem der Satz "Du bist jetzt rot im Kopf und silber im Herzen" hängen geblieben, denn treffender kann ihre Situation nicht wieder gegeben werden.
    Cal und Mare verstehen sich so gut das man sich eine wundervolle Liebesgeschichte ausmalt - äh tja .. oder auch nicht? Ich bleibe hier besonders gespannt was noch kommt.
    Ich mag die Charaktere - und ich mag sie nicht. Hier kann man deutlich den Effekt der Ausgestoßenen spüren und hasst diese ekelerregenden Charaktere die sie mobben.
    Ich habe schon jetzt das Gefühl, als würde dieses Buch ganz großes Kino werden!

    AntwortenLöschen
  8. Schatz ♥,
    JAAA! Ich liebe das Buch auch schon jetzt *_*

    AntwortenLöschen
  9. 3. ABSCHNITT Kapitel 16 - Kapitel 23 (ACHTUNG! SPOILER MÖGLICH!)

    Oh wow! Das Buch fesselt mich immer mehr! Zu Beginn war ich ja so ein Cal Fan, aber nach und nach werde ich immer mehr zum Maven Fan, vor allem wenn Cal seine Persönlichkeit nur zu deutlich raushängen lässt.
    Manchmal könnte man meinen, dass die Beiden Wölfe im Schafspelz gar nicht so recht wissen, was sie da eigentlich los getreten haben.
    Oh es ist sooooo spannend und ich bin so aufgeregt was mich auf den letzten knapp 100 Seiten nun erwartet!

    AntwortenLöschen
  10. @Shellan: Also ehrlich gesagt fühlte ich mich von Beginn an bei beiden männlichen Protagonisten unwohl. Bei den Silbernen hatte ich sowieso grundsätzlich das Gefühl am lebendigen Leib gefressen zu werden :O. Irgendwie alle gruselig brutal.

    AntwortenLöschen
  11. 3. ABSCHNITT - Kapitel 16 bis Kapitel 23 (ACHTUNG! eventuell Spoiler :3)
    ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯
    Die Frage in welches Genre sich "Die rote Königin" eingliedern lässt, brennt mir schon seit der ersten Seite unter den Nägeln. Aber mittlerweile bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass es ein gelungener Mix aus Sci-Fi, Dystopie, Fantasy und Young Adult ist. Victoria Aveyard erzeugt die perfekte düstere Stimmung in einer Handlung voller Intrigen, in der niemandem den anderen trauen darf und jeder zur Schachfigur des Gegenspielers werden kann. Selbst der Leser blickt bei den ganzen Machenschaften und Manövern nicht mehr durch. Wer zu den "Guten" und wer zu den "Bösen" gehört lässt sich definitiv nicht mehr rauskristallisieren. Zumal ist es eine Frage der Ethik, ob nicht sogar unsere Protagonistin zu den "Bösen" zählt, denn schließlich geht auch sie über Leichen, um dass zu erreichen, was sie für richtig hält. Jeder hinter geht jeden. "Du kannst niemandem trauen", dass ist definitiv die Deviese von "Die rote Königin".

    AntwortenLöschen
  12. 4. ABSCHNITT - Kapitel 24 bis Ende (ACHTUNG! eventuell Spoiler :3)
    ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯
    Krass, krass krass! Woah, die letzten Kapitel bestehen im Grunde nur noch aus einem gigantischen, riesengroßen, galaktischen, überirdisch, mordsmäßig, brutalem Showdown! Mir stand im wahrsten Sinne des Wortes der Mund offen - ununterbrochen. Eine Gefühlsachterbahn der besonderen Art!
    Die Liebesgeschichte kommt bei Victoria Aveyard allerdings ein bisschen zu kurz. Denn um genau zu sein, gibt es für mein Empfinden keine Liebesgeschichte. Auf der einen Seite werden immer mal wieder ein paar romantische Szenen angedeutet, aber die werden durch korrupte Machtspielchen wieder zerstört. Auf der anderen Seite wäre "Die rote Königin" allerdings mit einer Liebesgeschichte vollkommen überladen und die Charaktere wüssten mit ihren Emotionen gar nicht mehr wohin. Allerdings bin ich wahnsinnig gespannt, zu welchen Verstrickungen und Gemeinschaften es im zweiten Band kommen wird.

    AntwortenLöschen
  13. 4. ABSCHNITT Kapitel 24 bis Ende (ACHTUNG! SPOILER MÖGLICH!)
    OH WOW! Die letzten Kapitel sind wirklich hammer! Das Buch ist ja so oder so schön ein Pageturner aber ich konnte es nun gar nicht erwarten von der Arbeit heim zu kommen um endlich das Finale zu verschlingen.
    Ich bin mir nicht so sicher ob ich die Silbernen überhaupt noch mag - aber hey, Mare selbst ist ja auch nicht ohne.
    Fest steht: Das Buch ist wahnsinnig gut gewesen! Und ich bin jetzt schon sehr sehr gespannt wie es im zweiten Band weitergeht!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch :)
Danke für deinen Kommentar. ♥