{Rezension} Lauren Kate - Waterfall



Genre: Jugendbuch, Fantasy
Preis: 17,99€
 
Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: cbt (24. August 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570163865
ISBN-13: 978-3570163863
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: Teardrop #2 - Waterfall
 

Reihe
¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯
Teardrop Dilogie
2. Waterfall

 
Kurzbeschreibung:
¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯
Eureka kann die Welt retten. Doch dafür muss
sie auf alles verzichten.

Dank Eurekas Tränen hat sich der verlorene Kontinent Atlantis aus der Versenkung erhoben – und mit ihm sein durch und durch böser Herrscher, König Atlas. Jetzt ist Eureka die Einzige, die die Welt vor Tod und Zerstörung retten kann. Zusammen mit dem mysteriösen Ander macht sie sich auf eine atemberaubende Reise, um Solon zu finden – jenen rätselhaften, verschollenen Saathüter, der alle Antworten auf ihre Fragen kennt. Da kommt Eureka hinter ein Geheimnis, das sie vor eine folgenschwere Entscheidung stellt: Ist sie bereit, für den Sieg über Atlas alles aufzugeben – auch die Liebe?
 
Lauren Kates "Waterfall" ist der zweite Band ihrer Fantasy-Jugendbuch "Teardrop" Dilogie. Ehrlich gesagt fehlen mir immer noch die Worte. Ähm, tja, also ich weiß nicht so wirklich wie ich dieses Buch, diesen Reihenabschluss, bewerten soll. Ich kann euch nichtmal wirklich sagen was mir wieso gefallen oder nicht gefallen hat. Auf der einen Seite ist "Waterfall" eine geballte Ladung an abgefahrener Kreativität, sodass man als Leser beinahe das Gefühl eines verrückten Drogenbuchtripps hat. Auf der anderen Seite weiß ich nicht, ob es mir nicht vielleicht zuviel des Guten wars. Meine Güte ist diese Story abgefahren. Und die Fantasywesen erst. 

Ein Negativaspekt für mich ist die Liebesgeschichte. Ganz ehrlich, ich hab sie bis zum Ende nicht verstanden. Super peinlich für mich. Aber irgendwie konnte ich die Emotionen der Protagonistin Eureka und ihrer beiden Umwerber, Brooks - dem besten Freund und Ander - dem ziemlich mysteriösen Jungen, nicht nach voll ziehen. Ander liebt sie über  alles, würde alles für sich aufs Spiel setzen, selbst sein eigenes Leben und trotzdem bleibt Eureka zwar an seiner Seite, aber irgendwie super distanziert. Seeeehr eigenartig! Natürlich kann ich nachvollziehen, dass sie sehr starke Gefühle für ihren besten Freund besitzt, den sie seit ihrer Geburt kennt, dennoch finde ich ihre Handlungsweise gegenüber Ander sehr unsympatisch und ungerecht.
Dagegen gefallen mir die Nebencharaktere, wie zum Beispiel ihre beste Freundin Cat mit der großen Klappe und ihre beiden zuckersüßen Zwillings-Geschwister, wahnsinnig gut!

Der Vorgängerband "Teardrop" konnte mich mit seiner Andersartigkeit und seiner geballten Ladung an Emotionen voll und ganz überzeugen, umso gespannt bin ich auf die Fortsetzung gewesen. Allerdings ist diese vollkommen anders als erwartet. Lauren Kates Schreibstil zählt eher zu den ruhigeren, atmosphärischen. Das Buch lässt sich flüssig, leicht lesen, viel passiert zu Beginn zwar nicht, allerdings lernt man so das Umfeld der Protagonistin und alle wichtigen Charaktere kennen. 

Diese ruhige Art und Weise des Schreibens lässt dem Leser allerdings die perfekte Möglichkeit Emotionen zu entwickeln und Bindungen zu den einzelnen Charakteren ein zu gehen. Diese Bindungen sollte man allerdings lieber aus der Ferne genießen, dann es finden Charakter-Sterbe-Massaker der besonderen Art statt! Und gerade das werfe ich Lauren Kate vor. Wieso? Ihre Story wäre ohne dieses sinnlose Töten so viel runder und besser. Denn so verliert sie ihre Leser, man kann die Story nicht mehr ernstnehmen und bekommt eher Lachanfälle als traurige Emotionen. Dennoch rettet sie ihre Kreativität. Ihre Art und Weise des Schreibens hat bei mir mehr als einmal ein Kopfkino der besonderen Art geschaffen. Bei "Waterfall" kommt man sich dementsprechend vor wie bei Alice im Wunderland, allerdings in Kombination mit den "Tributen von Panem". Falls ihr euch auf ein Überraschungspaket der bunten, schrillen, abgefahrenen Art einlassen wollt, dann ist diese Dilogie genau das Richtige für euch!
 
 
Eine Mischung aus Wahnsinn und Genie
¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ 
   
    Cover           5|5 Pandas    
 Story            2,5|5 Pandas 
Schreibstil     3|5 Pandas  
Emotionen     3|5 Pandas 
Charaktere    2|5 Pandas


http://lielan-reads.blogspot.de/search/label/3%20von%205%20Pandas

Kommentare:

  1. Hey Lielan,

    mich konnte schon Teardrop nicht überzeugen. Ich mochte Ander ja mal so gar nicht.
    Nach deiner Rezi hat sich meine Meinung nur bestärkt, dass ich den zweiten Band nicht lesen werde. Höchstens wenn es das Buch mal in unserer Bibliothek gibt ;-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandra,

      Ja, die wie ich schon geschrieben habe, die Liebesgeschichte ist irgendwie schräg :D. Das schließt natürlich auch die Charaktere ein.
      Dennoch hat mich das Buch irgendwie fasziniert. Die abgefahrene Kreativität von Kate Lauren hat es dann wieder raus gerissen ;D.

      LG ♥

      Löschen
  2. Huhu Liebes,

    ich muss gestehen, ich fand das Buch ganz grausig und habe es sogar mit nur einem Punkt bewertet. Für mich war das Buch mega verwirrend und richtig schlecht. :(

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Liebes :)

      also verwirrt war ich zum Glück nicht :D. Ich hab mich zwar ab und zu gefragt ob irgendwas in meinem Wasserglas war, aber irgendwie war ich aufgrunddessen so geschockt und fasziniert zu gleich. Mehrfach habe ich gedacht "neee, das bringt die gute Frau nun nicht wirklich, doooch sie bringt es :D". Soviel Mut zur Aussergewöhnlichkeit ist schon wieder interessant.
      Ich kann aber verstehen, dass es dir nicht gefallen hat, ist eben echt abgefahren.

      LG ♥

      Löschen
  3. Hey,

    also ich kam schon mit Band eins nur so halb klar und habe Band zwei dann genervt abgebrochen. So sehr ich die "Engelsnacht"-Reihe mag, diese Story war einfach nichts für mich. Wobei ich finde, dass die Autorin momentan auch da arg schwächelt. Also "Unforgiven", der 5. Band der "Engelsnacht"-Reihe, geht auch schon in die Richtung "langatmig".

    LG
    Sonja

    PS: Du haste eine neue Leserin :)

    AntwortenLöschen
  4. Hi Maus.

    Ich bin ja nach wie vor fasziniert davon, dass die Bücher so harmlos, romantisch aussehen und dann gibts da so ne abgefahrene Story mit Massensterben und schwacher Lovestory ... Das ist ja auch mal geil. :D :D
    Mich macht die kritische Rezi und die angesprochenen Schwachpunkte ja neugierig. Aber das die Lovestory so schwach ist und die Figuren eher unsympathisch schreckt mich dann doch wieder ab. So was kann ich ja gar nicht ab.
    Ich lass die Bücher nun erst mal auf der WL. Aber sie sind wohl keine Must Haves der nächsten Zeit.

    Hab dich lieb!
    Deine Lilly

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch :)
Danke für deinen Kommentar. ♥