{Rezension} Julie Kagawa: Unsterblich - Tor der Dämmerung



Meine Wertung: ♥♥♥♥ 
Preis: 16,99€
Gebundene Ausgabe: 608 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (10. Juni 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453268571
ISBN-13: 978-3453268579
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: Blood Of Eden, Book 1: The Immortal Rules

 
R E I H E
Unsterblich
1. Tor der Dämmerung
2. ???
¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯
Nur sie kann die Menschheit retten
Unsere Welt ist in Dunkelheit getaucht. Die Menschen sind zu Gefangenen geworden. Nur wer sich an die Regeln hält, hat eine Chance zu überleben. Doch die junge Allison will sich nicht mehr an diese Regeln halten. Sie fordert das Schicksal heraus und lehnt sich gegen ihre Unterdrücker auf – mit ungeahnten Folgen.

Grenzen, Mauern und Verbote gehören zum Alltag der 17-jährigen Allison, seit sie denken kann. Denn sie wächst in einer Stadt auf, in der die Menschen von den Vampiren regiert werden, grausamen Fürsten der Nacht. Sie haben sich eine Luxuscity errichtet und lassen ihre Gefangenen, die ihnen regelmäßig Blutzoll schulden, für sich schuften. Jeder kleinste Verstoß gegen die Regeln wird geahndet, und Allison erfährt schon früh, dass ihr Leben nicht viel wert ist. Als sie vor die Wahl gestellt wird, zu sterben oder ihren Unterdrückern gleich zu werden, entscheidet sie sich für den Weg der Unsterblichkeit – und hoff t, nun endlich unangreifbar zu sein. Doch vor den Toren der festungsartig abgeriegelten Stadt lauert etwas, vor dem sich sogar die Vampire fürchten … (Quelle: amazon.de)

¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯
Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten und zu illustrieren, die ihr im Kopf umherspukten - nicht gerade zur Freude ihrer Lehrer. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie später ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Sie lebt und schreibt mit ihrem Mann, zwei schwer erziehbaren Katzen und zwei Hunden in Louisville, Kentucky.  (Quelle: amazon.de)
Ich war vollkommen zwiegespalten was das Lesen dieses neuen Werkes von Julie Kagawa angeht. Auf der einen Seite war ich sofort Feuer und Flamme immerhin bin ich ein riesengroßer Fan von ihrer Reihe Plötzlich Fee und dann schreibt sie auch noch eine Dystopie, die ich ja auch abgöttisch liebe, aber auf der anderen Seite hatte ich natürlich Angst, dass ich zu hohe Ansprüche an ihr neues Buch habe und letztendlich enttäuscht bin. Ein Glück war dies nicht der Fall. 

Dennoch ist Julie Kagawas neue dystopische Reihe überhaupt nicht mit ihrer wunderschönen Feen-Welt zu vergleichen. Diese ist viel düsterer, bedrückender und brutaler, eben typisch dystopisch! Das Buch startet direkt mit einer Hinrichtung, die nicht unbedingt mit Blümchen und Schmetterlingchen beschrieben wurde, sondern sachlich fachlich abgehackt wurde. Sodass der Leser sich direkt auf die kommende Brutalität einstellen konnte. Julie Kagawa schwafelt nunmal nicht lange um den heißen Brei herum. Das Buch hat über 600 Seiten und ich muss leider sagen, dass sich die Handlung im Mittelteil ein bisschen zieht, dennoch ist dies bei einer so hohen Seitenzahl verständlich und da kann man auch schonmal die ein oder andere Stein von links-rechts-oben-unten-Beschreibung verzeihen.

Das Buch ist in drei Teile unterteilt. Der erste Teil spielt in der Vampirstadt, welche unter der Herrschaft eines grausamen Vampirprinzens steht. Die 17 Jährige Protagonistin Allison lernt schon sehr früh, wie hart das Leben ist. Sie verliert ihre Mutter und obwohl sie schon immer in Armut gelebt haben, konnte die Mutter Allison und sich selbst, durch Blutspenden an die Vampire, immer noch gerade so über Wasser halten. Nun ist Allie auf sich gestellt und zählt zu den "ungemeldeten" Menschen, so dass sie den Vampiren zu nichts verpflichtet ist, allerdings bekommt sie auch so keine wertvollen Essensmarken und muss betrügen, stehlen und sich immer wieder selbst das Leben retten. Natürlich hasst sie nichts mehr als die Vampire, die ihr das Leben so schwer machen und sie in ständige Angst versetzten. Dennoch

Viele Leser haben darüber lammentiert, dass in "Unsterblich - Tor der Dämmerung" dem Leser die große Liebesgeschichte, wie man sie nunmal von Julie Kagawa aus Plötzlich Fee kennt vorenthalten wird, dennoch finde ich muss gerade in Dystopien die Liebesgeschichte nicht im Fokus stehen, so war ich nun auch kein bisschen enttäuscht. Zumal der Leser ja schon einige Liebesszenen geboten bekommt und wenn man aufmerksam gelesen hat, dann hat die Protagonistin nicht einen sondern sogar gleich zwei Anwärter auf ihr Herz.

Die männlichen Protagonisten Kanin und Zeke sind absolut gegensätzlich. Mal abgesehen davon, dass Kanin ein Vampir und Zeke ein Mensch ist und Kanin ein Mann und Zeke eben noch ein Junge. Natürlich übernimmt Zeke viel Verantwortung, aber für mich reicht er an den extrem männlichen, gebildeten Vampir nicht heran. Da ich ein großer Kanin Fan bin und finde, dass er in diesem ersten Band viel zu kurz kam, hoffe ich natürlich sehr auf mehr Szenen mit ihm im zweiten Band.

Julie Kagawa kann auch düster, brutal und dystopisch!
¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ 

C O V E R    5|5 Pandas
S T O R Y    4|5 Pandas
  S C H R E I B S T I L     5|5 Pandas
E M O T I O N E N    5|5 Pandas
C H A R A K T E R E    5|5 Pandas
  

Kommentare:

  1. Eine sehr schöne Rezi!

    Gut, dass das Buch schon auf meiner WL steht. Nach deiner Rezi bekommt man nämlich richtig Lust darauf. Vampire und Dystopie na mal sehen wie mir das schmeckt ;)

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  2. Wow, eigentlich wollte ich dieses Buch nicht lesen, aber deine Rezi hat mich doch ein wenig neugierig gemacht.

    Ich mochte zwar auch die Plötzlich Fee Bücher, aber der Klapptext von diesem Buch hat mich nicht sonderlich überzeugt.
    Ich denke, dass ich dem Buch nun doch eine Chance gebe. :)

    LG Marie^^

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch :)
Danke für deinen Kommentar. ♥