{Rezension} Jennifer Benkau: Dark Destiny






Meine Wertung: ♥♥♥♥♥
Preis: 18,95 €
Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
Verlag: Script5 (März 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3839001455
ISBN-13: 978-3839001455


 







 
Reihe?
abgeschlossen mit 2 Bänden:
1.) Dark Canopy
2.) Dark Destiny

* * * * *

Hilflos musste Joy mit ansehen, wie Neél von ihren eigenen Leuten gefangen genommen und gefoltert wurde. Ihre große Liebe, all ihre Hoffnungen und Zukunftspläne zersplittern zu einem Scherbenhaufen, als sie schließlich von Neéls Tod erfährt. Trotz ihrer unendlichen Trauer fasst Joy einen folgenschweren Entschluss: Sie will nicht länger zu Matthials Clan gehören. Also macht sie sich allein und schlecht ausgerüstet auf den Weg durch Bomberland und von feindlichen Clans besetztes Gebiet. Es ist eine Suche nach Antworten: Wie starb Neél? Und warum? Doch es ist auch eine Suche, an deren Ende Hoffnung steht. Hoffnung auf eine zweite Chance. Dark Destiny ist der letzte von zwei Bänden. Der Titel des ersten Bandes lautet Dark Canopy . (Quelle: amazon.de)


 
 Bilder von Jennifer Benkau
Jennifer Benkau wurde 1980 in der weltschärfsten Stadt zwischen Düsseldorf und Köln geboren, wo sie mit einem Ehemann, drei Kindern und zwei Katzen lebt.
Sie schreibt Bücher, weil es ihr ein Bedürfnis ist, Geschichten zu erzählen, sie aber beim Reden stottert. Zum Schreiben braucht sie Wind, laute Musik, Schokolade, Kiwis und Kaffee; aus dieser Mixtur entstehen paranormale Liebesromane, die der Autorin als Ausgleich dienen, bezeichnet sie sich doch selbst als ebenso romantisch wie einen getragenen Turnschuh.
Ihr Debütroman, "Nybbas Träume", erschien im Juni 2010 als Auftakt der Schattendämonen-Trilogie im Sieben-Verlag, "Nybbas Nächte" darf im Juni 2011 erwartet werden, das Finale der Reihe im Juni 2012.
Voraussichtlich im Februar 2011 erscheint außerdem "Phoenixfluch", ein Einzelroman, ebenfalls im Sieben-Verlag
Weitere Titel, Dark Romance- sowie All Age-Romane, sind in Vorbereitung.

J. Benkaus Mottos:
- Romance ist not for sissies.
- Mal schauen, ob das gut geht ...
- Halali!

Ihre Homepage findet sich unter www.jennifer-benkau.de, aber mehr Glück hat man, wenn man sie unter "Jenny Benkau" auf Facebook besucht. (Quelle: amazon.de)

Website: http://www.jbenkau.bplaced.de/

 
Genauso wie bei Jennifer Benkaus erstem Teil "Dark Canopy" der Dilogie musste ich mich erst einmal mehrere Tage sammeln, bevor ich diese Rezension schreiben konnte. Mir fällt es unglaublich schwer meine Gedanken zu diesem überragendem Buch in Worte zu fassen. "Dark Canopy" und "Dark Destiny" zählen definitiv zu den Besten Dystopien, die ich bislang gelesen habe und "Dark Canopy" hat mehr als verdient den ersten Platz auf meinem "besten Buch des Jahres 2012" Treppchen erhalten. Das Cover von "Dark Destiny" ist auf das Cover des anderen Bandes abgestimmt und außerdem sehr passend zum Inhalt. Das blaue Meer, vor dem die Silhouette einer jungen Frau in einem langem Kleid steht, ist sehr treffend, denn die Dark Destiny ist nichts anderes als ein Schiff.

Die Handlung des Buches setzt direkt nach dem schockierenden und sehr frustrierendem Ende des ersten Bandes ein. Ich habe nach dem Auslesen die "Danksagungs"-Seite verflucht und hätte am Liebsten direkt weitergelesen. Nun nach der Überbrückungsphase von einem Jahr, welche mir vorgekommen ist wie eine unendliche Wartezeit, konnte ich mich noch an jedes einzelne Wort des letzten Abschnittes erinnern und konnte direkt einsteigen.

Jennifer Benkau hat sich durch ihre dystopische Dilogie direkt in mein Herz geschrieben.
Nicht nur ihr unglaublicher Ideenreichtum, sondern auch ihre liebevoll ausgearbeiten Charaktere, die ein Eigenleben entwickeln und sehr real wirken überzeugen in diesen Büchern. Sie hat einen grandiosen, anschaulichen Schreibstil und versteht es den Leser in ihre Welt zu ziehen und dort fest zu halten. Auch wie schon beim ersten Buch, hatte ich trotz hoher Seitenzähl (die Bücher zählen beinahe schon zu der Wälzerkategorie), konnte ich es nur für kleine Pipi-Pausen auf Seite legen. Diese intelligente, spannende Handlung um die Protagonistin Joy ist fesselnd und begeistert wirklich jeden Dystopien-Fan. Jennifer Benkau benutzt viele Metaphern, die den Text wundervoll ausschmücken. Doch diese verkomplizieren den Schreibstil überhaupt nicht, denn dieser ist klar verständlich. Sie hat mich mehrfach fast in den Wahnsinn getrieben, denn ich bin ein sehr neugieriger Leser, aber die Handlung lässt sich alle Zeit der Welt, was das Aufklären von Situationen angeht. Vom ersten bis zum letzten Wort klebt der Leser förmlich an den Wörtern des Buches und wird erst aus Joys atemberaubender, düsteren, außergewöhnlichen, Gefühlsgeladener Welt entlassen, sobald die letzte Seite ausgelesen ist und selbst dann fällt es dem Leser schwer emotional los zu lassen.

Der Leser trifft in "Dark Destiny" auf alte Bekannte und neue Gesichter. Für micht fühlte es sich beinahe an wie ein Aufeinandertreffen alter Freunde. Direkt fühlte ich mich wohl in ihrer Nähe und war froh wieder neue Geschichten und Abenteuer mit ihnen zu erleben.
 Jeder Charakter ist facettenreich und liebevoll ausgearbeitet. Besonders ans Herz gewachsen ist mir Joy. Ich kann mich zwar absolut nicht mit ihr identifizieren, aber als gute Freundin hätte ich sie gerne an meiner Seite. Joy würde alles für ihre Freunde tun. Sie ist ein sehr starker Charakter und hat auch einen besonders starken Dickkopf. Ihre Art hat mir mehrfach die Tränen in die Augen getrieben und zwar nicht nur vor Spannung und Angst- und Trauerzuständen, sondern größtenteils aufgrund ihres Humors. Naja zu Neél brauche ich nicht mehr wirklich viel schreiben, außer, dass ich ihn liebe. Lernt ihn kennen, er ist der absolute Buchtraumprinz. Ja, ich werde Joy und Neél sehr vermissen, aber vielleicht, nein, GANZ BESTIMMT, sieht man sich irgendwann wieder!

Spannungstechnisch fehlte absolut nichts. Mitfiebern, zittern, weinen, erleichtert aufatmen ist Alltagssituation beim Lesen dieses Werkes. Ich weiß nicht wie viele unzählige Taschentücher ich verbraucht habe während des Lesens, eigentlich müsste ich diese Jennifer in Rechnung stellen. Viele unvorhersehbare Überraschungen werden dem Leser geboten, sodass manche Münder offen stehen und sich nicht mehr so leicht schließen lassen, weil die nächste Überraschung schon im nächsten Abschnitt lauert. Auch Humor fehlt keinesfalls, denn besonders Joy und Neél gefällen mir aufgrund ihrer sehr ironischen und sarkastischen Art und Weise. Ich kann Jennifer Benkau nur gratulieren, denn auch mit dem zweiten Buch hat ihre schreiberische Leistung keinesfalls nachgelassen und sie hat absolut meinen Nerv getroffen.

Wie Jennifer schon in ihrer Lesung angekündigt hat endet die Dilogie damit, dass sie ihre Charaktere in die Freiheit entlässt, sodass sie ab jetzt selbst entscheiden müssen/dürfen wie ihr Leben verlaufen wird. Für den Leser heißt es, dass dieses Ende relativ offen gelassen wurde und die frei Interpreation jeden Lesers überlassen ist. Hier ist die Kreativität der Leser gefordert. Zuerst war ich etwas überfordert mit diesem Ende und musste erst einmal sacken lassen. Letzendlich ist dies allerdings die perfekte Lösung und der perfekte Abschluss einer perfekten Reihe. Wer "Dark Canopy" und "Dark Destiny" noch nicht im Regal stehen hat, sollte dies ganz dringend ändern. Lest diese Reihe einfach, ihr werdet genauso verzaubert und hin und weg sein wie ich. Jennifer Benkau berührt einfach auf einer tieferen Ebene. Danke für die schöne Lesezeit die du mir beschert hast liebe Jenny.



Jennifer Benkaus dystopische Dilogie "Dark Canopy" und "Dark Destiny" zählt zu meinen absoluten Favoriten unter der dystopischen Literatur. Perfekter Schreibstil, perfekte Spannung, perfektes Gefühlschaos, perfekter Taschentücherverschleiß, perfekte Charaktere und absolut perfekte Story. Wirklich lesenswert!


* * * * *



 
  - Covergestaltung: 5/5 Punkten 
- Story: 5/5 Punkten
  - Schreibstil: 5/5 Punkten
- Emotionen: 5/5 Punkten
- Charaktere: 5/5 Punkten



Kommentare:

  1. Genau so ist es <3 *______*
    Toll in Worte gefasst. Die Reihe kann man nur lieben. <3

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  2. Sehr sehr schöne Rezi :)
    Ich freue mich erstmal auf den ersten Teil ;)
    So, für deine Challenge hier der Link meiner Rezension zu Ally Condies "Cassia & Ky 01 - Die Auswahl"
    http://fascinating-books.blogspot.de/2013/03/rezension-ally-condie-cassia-ky-01-die.html
    <3

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch :)
Danke für deinen Kommentar. ♥