{Rezension} Linda Mignani: Mitternachtsspuren



Meine Wertung: ♥♥♥♥
Preis: 14,95€ 
Taschenbuch: 212 Seiten
Verlag: Plaisir d'Amour Verlag (12. August 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3938281855

 
Reihe?
1.) Mitternachtsspuren
2.) ???

* * * * *
Jäger der Finsternis ... Kendrick, ein Söldner der Dunkelheit, ist im Einklang mit seiner finsteren Seite, kennt weder Mitleid noch Liebe. Als Verfluchter jagt er Abschaum, menschlichen und nicht-menschlichen. Ein Biest lauert in Kendrick, das nur durch Lustschmerz, den er anderen zufügt, Erfüllung findet. Dann begegnet ihm Morven, die ins Visier übernatürlicher Wesen geraten ist und beinahe von den Angelus, den Engeln der Finsternis, getötet wird. Morven stellt eine unwiderstehliche Droge für die Angelus dar, zudem ist sie eine mächtige Armanach, eine Rüstungsschmiedin wovon Morven selbst allerdings nichts ahnt. Ausgerechnet der Killer Kendrick soll Morven beschützen. Lang vergessene Gefühle brechen an die Oberfläche, Kendrick hat nur noch im Sinn, Morven zu besitzen, ihr Schmerz zuzufügen. Obwohl sich alles in Morven sträubt, Kendrick zu vertrauen, verfällt sie ihm. Doch Morven schwebt in Gefahr, von dem Urchaid, dem Bösen, das Morvens Mutter einst aus dessen versiegelten Gefäß befreite, verschlungen zu werden ... (Quelle: amazon.de)

 
Bilder von Linda Mignani

Linda Mignani wurde in Kirkcaldy (Schottland) geboren und lebt glücklich verheiratet im Ruhrgebiet. Schreiben und Malen zählen zu ihren Leidenschaften und beides hat erstaunlich viel gemeinsam. Frauenuntypisch besitzt sie nur eine Handtasche aber unzählige Turnschuhe. Ihr Motto: das Leben ist zu kurz, um sich zu ernst zu nehmen. (Quelle: amazon.de)


 
 

Dies ist mein zweiter erotischer Roman vom Plaisir d'Amour Verlag und ich muss sagen, dass mich auch dieser für sich einnehmen konnte. Auch in diesem Roman wird der Leser nicht nur mit Erotik erstickt, sondern darf auch an einer spannungsvollen Handlung teilnehmen und mit den Charakteren mitzittern. 

Das Cover ist natürlich sehr ansprechend, besonders für Fans der erotischen Fantasy. Dennoch ist mir aufgefallen, dass dieses Coverbild auch bei einigen anderen Romanen verwendet wurde. Das finde ich immer sehr schade, trotzdem finde ich es für diesen Roman sehr passend gewählt, so spürt der Leser bereits vor dem öffnen des Buches einen gewissen sprühenden, erotischen Funken zwischen den beiden Protagonisten. Die Innengestaltung ist relativ schlicht gewählt, nur der erste Buchstabe des neuen Kapitels wurde in einer hübschen Schnörkelschrift dargestellt. Der Titel 'Mitternachtsspuren' wird im Laufe der Handlung erklärt, denn zuerst habe ich diesen nicht wirklich verstanden, aber keine Sorge der Sinn wird nich erläutert.

Linda Mignani versetzt den Leser in eine Fantasywelt, welche aus zwei Sichtweisen beschrieben wird. Auf der einen Seite erfährt der Leser die Handlung aus Morvens Sicht, welche sich für einen ganz normalen Menschen hält und nichts von der Existenz von anderen Wesen auf der Welt ahnt und auf der anderen Seite ist da Kendricks Sicht, welcher ein Söldner der Dunkelheit ist und dies seit Ewigkeiten auslebt. Diese Perspektivenwechsel finde ich super interessant und teilweise sehr amüsierend, vorallem weil der Leser auch immer erfahren darf, was die einzelnen Figuren denken. 

Wenn sie den strengen Essensplan nicht einhielt, nahm Mr. Waage fürchterliche Rache. 
Mistkerl! (S. 17)

Die einzigen Kritikpunkte an diesem packenden erotischen Roman, sind das viel zu schnelle Ende und manchmal verursachen die Perspektivenwechsel, dass die Handlung an einigen Stellen etwas schwammig und verwirrend wird. In den meisten Fällen schafft die Autorin es, diese Sprünge gut zu verknüpfen, aber ab und zu wird der Leser leider aus der Handlung geworfen. Und auch das Ende war für mich persönlich nicht so gut wie erwartet, denn eigentlich wartet der Leser von der ersten Seite an auf dieses tolle Ende, was man sich ausmahlt und ganz plötzlich ist es vorbei. Natürlich gibt es das gewünschte Happy End, aber dieses ist viel zu kurz. Linda Mignanis Schreibstil ist trotz dieser kleinen Mängel unglaublich gut. Mit viel Romantik, Humor, Spannung und natürlich atemberaubenden erotischen Szenen versetzt sie ihre Leser in einen Leserausch, aus dem man erste am Ende des Buches wieder auftaucht. Schade nur, dass Mitternachtsspuren ein Einzelband ist und man nichts mehr von Morven und Kendrick hören wird, dabei würde sich mit Sicherheit eine Fortsetzung gut anknüpfen ließe. Ich würde gerne noch viel mehr von der Autorin lesen.

Die Autorin hat viele interessante neue, eher unbekannte Fantasyfiguren in die Handlung eingegliedert. Morven, die Protagonistin, ist eine Armanach (eine Rüstungsschmiedin), allerdings nicht nur irgendeine, sondern eben DIE Rüstungsschmiedin. Davon erfährt sie erst, als sie Kendrick, einen Söldner der Dunkelheit, kennen lernt und schon mitten in der Misere steckt. Sie hatte absolut keine Ahnung davon, dass die Erde auch noch von anderen Wesen, zum Beispiel Angelus und Dämonen, bewohnt wird. Morven ist zwar eine selbstständige, intelligente, sehr attraktive, junge Frau, dennoch handelt sie häufig sehr naiv und ihre ungeschickte Art, sie ständig zu verletzten, auszurutschen oder zu stolpern, kann schon manchmal die Nerven des Lesers strapazieren. Trotzdem hat sie eine liebevolle Art, sodass sie der Leser einfach ins Herz schließen muss. Der männliche Protagonist Kendrick, ist ein abgestumpfter, frostiger, barscher Söldner der Dunkelheit, er kommt irgendwie zu Beginn gefühlslos rüber. Aber Morven schafft es diese Gefühlslosigkeit schnell zu unterbinden und ihn schnell in einen einfühlsamen, sensiblen, emotionalen Gefährten verwandelt.

Es gibt sehr viele verschiedene Charaktere, und der Leser muss sich erstmal an die vielen Namen gewöhnen, aber sobald diese einmal im Gehirn gespeichert sind, gewinnt man alle sehr lieb. Morven schafft es, dass sich die streng verfeindeten Clans näher kommen als je zuvor, und gemeinsam an ihrer Seite kämpfen. Sie beschützen sie sogar mit ihrem Leben. Das macht auch die zu Beginn eher unsympatischen Rassen und Charakteren sehr liebenswert.

 
"Mitternachtsspuren" ist ein erotischer Roman, der aber keinesfalls nur aus erotischen Szenen besteht. Sondern Linda Mignani schafft es ihren Leser durch spannungsvolle, romantische Fantasyszenen zu verzaubern. Besonders interessant sind die Perspektivenwechsel der beiden Protagonisten, bei denen der Leser immer wieder in die Köpfe dieser beiden blicken kann.

* * * * *
- Covergestaltung: 5/5 Punkten 
- Story: 4/5 Punkten
  - Schreibstil: 4/5 Punkten
- Emotionen: 4/5 Punkten 
  - Charaktere: 5/5 Punkten

 

Verlag:

 Ich danke dem lieben Plaisir d'Amour Verlag für die Bereitstellung dieses Leseexemplares.






Kommentare:

  1. Bei mir läuft gerade ein kleines Gewinnspiel, schau doch gerne einmal vorbei.

    Liebe Grüsse
    Eponine

    http://samtpfotenmitkrallen.blogspot.ch/2012/11/wanderbucher-und-ein-kleines-gewinnspiel.html

    AntwortenLöschen
  2. Danke liebe Lielan für die schöne Rezi. Es wird einen Nachfolgeband geben (ich arbeite gerade daran) indem Lior die Hauptrolle spielt, aber auch Morven und Kendrick werden den ein oder anderen Auftritt haben. :o). Die Welt der Lugus hat noch viel zu bieten. Und auch Betty und Taran habe noch eine Geschichte zu erzählen.

    LG
    Linda

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Linda,
    Du glaubst gar nicht wie glücklich du mich gerade gemacht hast :)
    Lior ist sehr sympatisch, von daher freue ich mich schonmal ganz doll auf seine Geschichte! Ich dachte wirklich, dass der Roman ein Einzelband ist, wird direkt mal geändert in der Rezi. Aber jetzt bin ich erleichter, denn mir sind noch zu viele Fragen ungeklärt.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch :)
Danke für deinen Kommentar. ♥