{Rezension} Sarah J. Maas
- Das Reich der sieben Höfe (Dornen und Rosen #1)


Genre: Jugendbuch, High Fantasy, Fae
Preis: 18,95€   

Gebundene Ausgabe: 480 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (10. Februar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3423761636
ISBN-13: 978-3423761635
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: A Court of Thorns and Roses

dtv | Amazon | Thalia | Buecher.de | Mayersche 


Reihe
¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯
♦ Dornen und Rosen
1. Das Reich der sieben Höfe
2. Noch kein Titel


Kurzbeschreibung:
¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯
Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.


Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.



 
Sarah J. Maas "Das Reich der sieben Höfe" ist der erste Band ihrer neuen Fantasy-Jugendbuchreihe "Dornen und Rosen". Bekannt ist die junge Bestseller Autorin bereits durch ihre, ebenfalls im Fantasygenre angesiedelte, "Throne of Glass" Reihe. Ihre Bücher besitzen den perfekten Mix aus High Fantasy, Jugendliteratur, Märchenwelt, Romantik und Fingernägel-und-Nerven-zerstörender Spannung. Erst einmal ein paar Worte zur Gestaltung des Buches. Der dtv Verlag hat ein anderes Cover gewählt, als das Buch im Original besitzt. Meiner Meinung nach eine wundervolle Entscheidung. Denn der dtv Verlag hat das Buch bereits durch seine interessante Optik mit dem durchsichtigen Schutzumschlag zu einem absoluten Unikat gemacht, sodass das Buch bereits optisch in einem magischen Licht erstrahlt.

Bereits durch ihre "Throne of Glass" Reihe bin ich es gewohnt, dass Sarah J. Maas Schreibstil wunderschön, märchenhaft und sehr ausschmückend ist. Besonders zu Beginn ihrer Bücher beschenkt sie uns mit einer Vielfalt an Umgebungsbeschreibungen und Darlegung der Gefühlswelten ihrer Charaktere. Aber diese Beschreibungsvielfalt wirkt keinesfalls erdrückend oder ermüdend, sondern lässt sich den Leser in ihren Welten wie zu Hause fühlen. Der Leser lernt die Charaktere auf eine beflügelnde Art und Weise kennen, sodass man sich perfekt mit diesen identifizieren kann oder sich zumindest sehr schnell an sie gewöhnt und sich mit ihnen anfreundet. Genauso verliebt man sich innerhalb von Sekunden in die phantasiereiche Welt und fühlt sich selbst beinahe ein bisschen magisch. Es macht einfach wahnsinnigen Spaß in die Welten von Sarah J. Maas eintauchen zu dürfen und dort auf magische Erkundungstour zu  gehen.

In den ersten Kapiteln darf der Leser die junge Jägerin Feyre kennen lernen. Feyre lebt mit ihrem Vater und ihren beiden Schwestern in einem kleinen Dorf an der Grenze der beängstigenden Welt der Faen. Sie ist ein Mensch durch und durch. Sie kennt ihre Schwächen, steht zu ihnen, lebt mit ihnen. Aber gerade das macht sie stärker und lässt sie Gefahren schneller erkennen. Abgesehen davon unterschätzt sich Feyre gerne, denn sie ist kein bisschen der kleine, schwächliche Mensch, der in einer Dreckshütte lebt, als den sie sich sieht. Sie intelligent, eine starke Jägerin und hat viele Begabungen, unter anderem das Malen, dass sie so sehr liebt. Feyre ist die Einzige, die sich um die Versorgung ihrer Familie kümmert und sie somit durch den harten Winter bringt. Auf einer Jagd durch ihren vertrauten Wald begeht sie allerdings einen gravierenden Fehler, denn der Wolf den sie erlegt gehört zu den Fae und als Austausch für sein Leben, muss sie ihr Leben den der Fae geben. So landet Feyre in einer ihr vollkommen neuen, beängstigenden und magischen Welt. Dort dürfen wir Leser Tamlin kennen lernen. Ein Fae, der meiner Meinung nach aber zu der absolut liebreizenden Sorte ohne großartige Ecken und Kanten gehört. Er ist nicht hinterlistig, durchtrieben oder verlogen. Man verliebt sich ziemlich schnell in seine liebe und geheimnisvolle Art und Weise. Aber neben Tam gibt es da noch viele weitere spannende Charaktere, sowohl bösartige als auch liebenswerte, die man definitiv kennen lernen muss!

Nachdem tränenreichen, wunderschönen, aber auch offenem Ende kann ich es kaum erwarten Band 2 dieser wundervollen Reihe von Sarah J. Maas in den Händen zu halten. Ich will erneut in diese fantasiereiche, magische Welt voller Spannung, Romantik und Faen eintauchen dürfen. Und ich kann allen Fantasy-Fans "Das Reich der sieben Höfe" nur ans Herz legen.

Eine Reise in eine vollkommen einnehmende Welt mit grandios, faszinierenden Charakteren
¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ 


 Cover        5|5 Pandas
 Story            5|5 Pandas 
Schreibstil     5|5 Pandas  
Emotionen     5|5 Pandas 
Charaktere    5|5 Pandas



Kommentare:

  1. Hey :)
    Eine sehr tolle Rezension und es freut mich, dass dir das Buch ebenso gut gefallen hat!
    Ich kann dir jetzt schon sogar sagen, dass der zweite Band sogar noch besser ist und das warten auf den Abschluss einfach nur der Horror nach dem Ende ist. Also eigentlich alles so, wie man es von Sarah gewohnt ist :D

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Isabell :)

      Oh mein Gott - NOCH besser? :O
      Du machst mir Angst, das überlebt mein armes, schwaches, mitleidendes Herzchen nicht.

      LG ♥

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch :)
Danke für deinen Kommentar. ♥