{Rezension} Victoria Aveyard - Die rote Königin




 
Genre: Jugendbuch, Fantasy, Dystopie, Sci-Fi
Preis: 19,99€
Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
Verlag: Carlsen (28. Mai 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551583269
ISBN-13: 978-3551583260
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: Red Queen
 
Reihe
¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯
♦ Red Queen
1. Die rote Königin 
2. Noch kein Titel

 
Kurzbeschreibung:
¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯
Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz ….

 
 
Victoria Aveyards "Die rote Königin" ist der Auftakt einer neuen, grandios fesselnden Jugendbuchreihe aus dem Carlsen Verlag. Die Frage in welches Genre sich "Die rote Königin" eingliedern lässt, ist gar nicht so einfach beantworten. Aber nach dem Lesen bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass es ein gelungener Mix aus Sci-Fi, Dystopie, Fantasy und Young Adult ist. Victoria Aveyard erzeugt die perfekte düstere Stimmung in einer Handlung voller Intrigen, in der niemand den anderen trauen darf und jeder zur Schachfigur des Gegenspielers werden kann. Selbst der Leser blickt bei den ganzen Machenschaften und Manövern nicht mehr durch. Wer zu den "Guten" und wer zu den "Bösen" gehört lässt sich definitiv nicht mehr rauskristallisieren. Zumal ist es eine Frage der Ethik, ob nicht sogar unsere Protagonistin zu den "Bösen" zählt, denn schließlich geht auch sie über Leichen, um dass zu erreichen, was sie für richtig hält. Jeder hinter geht jeden. "Du kannst niemandem trauen", dass ist definitiv die Deviese von "Die rote Königin".

Der Einstieg in "Die rote Königin" ist mir super leicht gefallen und allgemein lässt sich das Buch wahnsinnig gut und flüssig inhalieren. "Die rote Königin" bestizt den absoluten Pageturner-Effekt.  Der erste Abschnitt des Buches ist eine Achterbahnfahrt in der Spannungskurve. Auf der einen Seite lernt der Leser erst einmal die weibliche Protagonistin Mare Barrow, ihre Familie, ihr Leben und ihr Umfeld kennen. Auf der anderen Seite darf man schon viele kritischen, sehr spannenden Szenen mit erleben, die das Leserherzchen schneller schlagen lassen. 

Die Bevölkerung in Mares Welt wird nach der Farbe ihres Blutes eingestuft: Silber oder Rot. Silberne Menschen leben wie die Könige, haben keine Geldsorgen, gehören zu den Adeligen und Hochangesen, Regierdenden, Machthabenden. Die rote Bevölkerung hingegen ist das einfache Fußvolk und das ist noch nett ausgedrückt. Hunger, Leid, Krieg, Tod bestimmt ihren Alltag, einen einzigen Überlebenskampf, den Mare seit ihrer Geburt nicht anders kennt. Ihre Brüder Bree, Shade und Tramy sind alle drei an die erste Kriegsfront degradiert worden. Auch sie wird dieses Schicksal ereilen, denn Mare hat keine besondere Begabung und hält ihre Familie mit kleinen/großen Diebstählen über Wasser. Der einzige Hoffnungsschimmer der Familie ist ihre kleine Schwester Gisa, die begabte Näherinnen-Hände bestitzt. Die Protagonistin scheint mit dem Glück, oder auch Pech, je nachdem wie man die Situation einstuft, gesegnet zu sein, denn ihr bleibt das Schicksal in den Krieg zu ziehen erspart. Stattdessen erhält sie einen Job im Palast, als Dienstmagd. Durch eine Verkettung unglücklicher Zufälle kommt bei der Brautschau für den Prinzen heraus, dass nicht nur die silberne Bevölkerung magische Kräfte besitzt, sondern auch Mare mit eben diesen gesegnet ist. Als Rote ist dies natürlich ein absoluter No-Go, weshalb das Königspaar beschließt, sie unter ihre Fittische zu nehmen und nicht mehr aus den Augen zu lassen. Aus Mare Barrow aus Stilts wird Lady Mareena Titanos, die "kleine Blitzwerferin" und noch dazu eine Prinzessin. Besonders gut gefällt mir der Rat von Königin Elara (übrigens einem absoluten, eiskalten Miststück mit absoluten, abgefahrenen, starken Kräften, aber wie sollte es auch anders sein) an Mare: "Du bist jetzt rot im Kopf und silber im Herzen" (Zitat, S. 130).

Mares Verlobung mit dem jüngsten Prinzen Maven sorgt für einen Wirbel unter anderem beim Leserherzchen. Denn eigentlich hatte dieses bereits auf eine knisternde Liebesgeschichte zwischen Mare und Cal, dem älteren Prinzen, gehofft. Aber natürlich macht uns die gute Autorin hier einen Strich durch die Rechnung.  Die Liebesgeschichte kommt bei Victoria Aveyard allerdings ein bisschen zu kurz. Denn um genau zu sein, gibt es für mein Empfinden keine Liebesgeschichte. Auf der einen Seite werden immer mal wieder ein paar romantische Szenen angedeutet, aber die werden durch korrupte Machtspielchen wieder zerstört. Auf der anderen Seite wäre "Die rote Königin" allerdings mit einer Liebesgeschichte vollkommen überladen und die Charaktere wüssten mit ihren Emotionen gar nicht mehr wohin. Allerdings bin ich wahnsinnig gespannt, zu welchen Verstrickungen und Gemeinschaften es im zweiten Band kommen wird.


" Rot im Kopf und silber im Herzen." ♥
¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ 
Cover            5|5 Pandas    
Story            5|5 Pandas 
Schreibstil     5|5 Pandas  
Emotionen     5|5 Pandas 
Charaktere     5|5 Pandas

Kommentare:

  1. Ich habe Die Rote Königin auch unglaublich geliebt un das Buch in kürzester Zeit weggelesen.
    Ich brauche immer noch ganz ganz dringend den zweiten Band D: Warum ist es denn nicht schon nächstes Jahr :/
    Zumindest wird das Cover von Buch zwei nächste Woche veröffentlicht :3
    Aah, diese Vorfreude auf Band 2, ich kann es nicht mehr aushalten!!
    :D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Lielan,

    *haah* ja, ich hinterlasse dir noch einen weiteren Kommentar. ;-) Bisher habe ich ja nur meine Lieblingsreihe bei dir komplett durchgelesen, um deine Meinung dazu herauszufinden. Bei der roten Königin, war ich aber auch sehr neugierig. Ich höre sehr oft viele unterschiedliche Meinungen zu dem Buch und das wir hier auch noch die gleiche Meinung haben, finde ich geradezu grandios. =)) Also ich mag deinen Geschmack. ;-)
    In vielen Dingen bin ich eigentlich hauptsächlich deiner Meinung: man erkennt wirklich nicht, wer nun böse oder gut ist. Es wird zwar eine Liebesgeschichte angedeutet, aber gefühlt war nicht wirklich eine da (und irgendwie erhoffe ich mir schon etwas in Band 2 =')), aber es wäre auch irgendwie zu überladen gewesen damit.
    Und bevor ich hier weiter und weiter aufzähle (es mal wieder kompliziert mache xD), sage ich einfach mal, dass ich vollkommen deiner Meinung bin! =))

    Ganz liebe Grüße
    Leni ♥

    AntwortenLöschen
  3. ich finde deine Rezension super, da du tolle Adjektive, Verben und Vergleiche benutzt hast. Aber fehlt mir ein bisschen deine eigene Meinung. Du hast viel den Inhalt wieder gegeben und nur 5 Spalten gesagt wie du es fandest. Das ist mein Tipp

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch :)
Danke für deinen Kommentar. ♥