Maggie Stiefvater: Wen der Rabe ruft



Meine Wertung: ♥♥♥♥ 
Preis: 18,95€
Gebundene Ausgabe: 460 Seiten
Verlag: Script5 (9. Oktober 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3839001536
ISBN-13: 978-3839001530

 
R E I H E


Raven Boys
1. Wen der Rabe ruft

2. ???
¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯
  Jedes Jahr im April empfängt Blue die Seelen derer, die bald sterben werden, auf dem verwitterten Kirchhof außerhalb ihrer Stadt. Bisher konnte sie sie nur spüren, nie sehen bis in diesem Jahr plötzlich der Geist eines Jungen aus dem Dunkel auftaucht.
Sein Name lautet Gansey, und dass Blue ihn sieht, bedeutet, dass sie der Grund für seinen nahen Tod sein wird.
Doch Blue trägt ein Geheimnis in sich: Seit sie sich erinnern kann, lebt sie mit der Weissagung, dass sie ihre wahre Liebe durch einen Kuss töten wird. Ist damit etwa Gansey gemeint?
Wen der Rabe ruft ist der erste von vier Bänden.
Mehr Infos zu Buch und Autorin unter:
www.maggiestiefvater.de (Quelle: amazon.de)
¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯
Bei Maggie Stiefvaters neustem Buch "Wen der Rabe ruft" konnte ich mich anfangs nicht entscheiden, ob ich es nicht auf Englisch oder Deutsch lesen soll. Mir gefallen nämlich beide Covergestaltungen wahnsinnig gut, zumal die englische Aufmachung natürlich noch ein Fünkchen besser zum Inhalt des Fantasyromans passt. Nach ihrer "Mercy Falls" Reihe und ihrem Einzelband "Rot wie das Meer" muss natürlich nun auch ihre neue Reihe "Raven Boys" dran glauben und wird selbstverständlich gnadenlos verschlungen.

Maggie Stiefvaters Bücher brauchten bislang immer eine gewisse Eingewöhnungsphase von ungefähr 100 gelesenen Buchseiten, bis ich mich voll und ganz in der Geschichte verloren habe. Bei den ersten 100 Seiten war ich immer vollkommen hin und her gerissen, ob es mir nun gefallen soll oder nicht. Allerdings gab es diese Phase bei "Wen der Rabe ruft" nicht. Ich habe mich von der ersten Seite mitten in der Handlung befunden und diesmal wahnsinnig gut eingestiegen. Zwischenzeitig viel sogar der Satz "Dies wird garantiert mein liebstes Maggie Buch". Aber dann kam irgendwo aber der Hälfte plötzlich der Wendepunkt. Ich konnte es gar nicht fassen, plötzlich geschah es einfach: Ich fand mich mitten in einer bunten, verwirrenden, vollkommen verrückten, beinahe schon wahnsinnigen Drogen-Welt wieder. Mehrfach musste ich, vollkommen fassungslos, das Buch beseite legen, mir die Augen reiben, durchatmen, hysterisch lachen, bevor ich weiterlesen konnte. Oh mein Gott! Was hat sich Maggie bitte dabei gedacht?! Bäume die munter auf lateinisch quatschen, sind hier Alltag. Ja, ne, ist klar. Die gute Autorin, war doch nicht bei vollem Verstand. Aber Maggies Bücher sind sowieso jedes Mal wieder ein Überraschungspaket. Ich liebe ihre Art zu schreiben. So magisch, so wunderschön, so verrückt. Allerdings hat mich an "Wen der Rabe ruft" der Klappentext wahnsinnig geärgert. Wenn man sich diesen vor dem Lesen des Romans durchliest, tritt nach und nach eine immer mehr ansteigende Verwirrung auf. Denn der Klappentext stimmt vorne und hinten nicht. Wirklich schade, denn natürlich hat der Leser aufgrunddessen einen vorgemeißelten Grundgedanken, in welche Richtung die Handlung den Leser tragen wird, im Kopf. Und wenn diese dann gar nicht so eintritt, tritt dafür dann die große Enttäuschung ein und dafür kann die Autorin reichlich wenig.

Zur Handlung kann ich euch gar nicht so viel erzählen, um nicht zu viel zu verraten. Am Besten ihr stellt euch auf eine wahnsinnig verrückte Fantasyjugendbuch Geschichte ein, die mit einem Hauch von Liebesgeschichte abgerundet wird. Die Protagonistin Blue hat eine unglaublich bizarre Familie und dementsprechend auch Alltags-Wohnsituation. Männer sind in Blues Leben Mängelware. Ihre "Familie" besteht nur aus Esoterik-Wahrsagenden-Kartenlegenden Frauen. Das Haus ist wahrhaftig voller Magie. Blue hat nur zwei Regeln. 1. Nicht mit Jungen alleine treffen. 2. Auf gar keinen Fall einen Jungen aus der Raven Schule treffen! Leide musste Blue gleich beide ihrer hoch und heilig geschworenen und gebeteten Regeln brechen. Ich liebe Blue als Protagonistin. Sie ist unglaublich charmant und extrem witzig. Ich kann die vielen Male, die sie mir ein Lächeln auf die Lippen gezaubert hat, gar nicht mehr zählen. Auch ihre verrückte Familie habe ich mehr als lieben gelernt. Soviel Sarkasmus und Ironie findet man als Leser selten auf einem Fleck und ich liebe Sarkasmus und Ironie. Außerdem finde ich die sprühende Magie, die von den Personen in Blues Umfeld ausgeht, wahnsinnig aufregend und spannend. Allerdings kann ich bisher, in diesem Reihenauftakt, noch nicht so viel mit den männlichen Charakteren, den sogenannten "Raven Boys" anfangen. Was hinter deren Geschichte steckt ist sehr tiefgründig und auch irgendwie interessant, aber diese männlichen Charakter wirkten auf mich eher unsympatisch. Ich hätte wohl kein Interesse an diesen gezeigt, aber ich bin ja nicht Blue und ohne ihr Interesse, wäre die Geschichte natürlich niemals ins Rollen geraten. Auch Maggies gewähltes Ende, für diesen Band, ist sehr interessant. Gott sei Danke kein Cliffhanger, aber ich musste dieses erst einmal sacken lassen. Typisches Maggie Ende, würde ich nun einfach mal so stehen lassen. Ich bin gespannt, was die Autorin noch im nächsten Band bereit hält.

"Wen der Rabe ruft" ist ein absolut typischer Maggie Stiefvater Roman.
Wer Maggie Stiefvaters Bücher liebt, sollte zuschlagen!
¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ 

C O V E R    4|5 Pandas
S T O R Y    3|5 Pandas
  S C H R E I B S T I L     4|5 Pandas
E M O T I O N E N    5|5 Pandas
C H A R A K T E R E    3|5 Pandas
  

Kommentare:

  1. "Wen der Rabe ruft" war mein erstes Buch von Maggie Stiefvater. Fand es ziemlich kurios an manchen stellen, wie du schon sagtest mit den "Bäumen die Latein quatschen" usw. :D Trotzdem hat es mir so gut gefallen, das es nicht mein letztes Buch von ihr sein wird. :)

    Liebe Grüße
    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich kann dir ihre anderen Bücher nur empfehlen :D
      Mir haben sie noch besser gefallen.

      Löschen
  2. Hey :)
    Ich finde deine Rezi sehr interessant. Habe das Buch auch gelesen und war total begeistert. Ich muss aber auch sagen, dass es das erste Buch von ihr war, welches ich gelesen habe. Die Charaktere hätte ich übrigens mit 5/5 bewertet. Ich kann verstehen, dass die Jungs komisch wirken. Aber ich fand das klasse. Bin gespannt auf die Fortsetzung.
    Liebe Grüße
    Charly

    AntwortenLöschen
  3. Ich habs jetzt auch, ich habs jetzt auch :DDD *juhuu* <3

    AntwortenLöschen
  4. Ach, bei meinen Neuzugängen im letzten Post handelt es sich nur um Neuerscheinungen. Da ich mit Amazon Prime bestelle kann es wirklich sein, dass sie auf nur ganz wenigen Blogs schonmal aufgetaucht sind. ^_^

    Wenn man aber mal genauer hinguckt sind viele Autoren gar nicht so fremd. Lara Adrina, ok. Michelle Raven, kennst du doch auch. Stefanie Ross ist im Lyx Verlag mit ihrer Seal Reihe bereits bekannt (Luc, Jay, Rob, ..), Abbi Glines schrieb auch "Rush of Love". *gg*

    <3

    AntwortenLöschen
  5. Vielleicht sollte ich das Buch doch noch irgendwann mal lesen. Die Leseprobe konnte mich überhaupt nicht überzeugen. Ich kam einfach nicht in die Geschichte rein. Das war bei der "Nach dem Sommer"-Trilogie anders. Lustig, dass es bei dir genau umgekehrt ist und du bei diesem Buch besser in das Geschehen eintauchen konntest :-D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch :)
Danke für deinen Kommentar. ♥