{Rezension} P.C. & Kristin Cast: House of Night 02 - Betrogen

http://3.bp.blogspot.com/-f9gByZh0lyI/UeT8oBcDXHI/AAAAAAAAPl8/qC2vO5aTrEg/s1600/Betrogen.jpg


Meine Wertung: ♥♥♥♥ 
Preis: 16,95€
Leseprobe Jetzt reinlesen [170kb PDF]
Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
Verlag: Fischer FJB; Auflage: 1. (19. September 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3841420028
ISBN-13: 978-3841420022
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Originaltitel: Betrayed / A House of Night 2
 
R E I H E
House of Night
1. Gezeichnet
2. Betrogen
3. Erwählt
4. Ungezähmt
5. Gejagt
6. Versucht
7. Verbrannt
8. Geweckt
9. Bestimmt
10. Verloren 

~

Zoey Redbirds Leben läuft - für eine Untote - eigentlich ziemlich gut. Sie hat sich im "House of Night"-Pensionat eingewöhnt und findet sich langsam auch mit den umfangreichen Kräften ab, die ihr die Vampirgöttin Nyx verliehen hat. Sie hat sogar eine oder zwei Beziehungen. Das Schönste von allem: Zoey hat endlich das Gefühl, irgendwo hinzugehören. Doch dann geschieht etwas Unvorstellbares: Menschliche Teenager werden umgebracht und alle Indizien weisen auf die Vampire an Zoeys Schule hin. Die Menschen aus ihrem früheren Leben sind in Gefahr, und gleichzeitig wird Zoey bewusst, dass ihre Kräfte genau für diejenigen eine Bedrohung darstellen, die sie liebt. Und als sie ihre neuen Freunde am dringendsten braucht, sucht der Tod auch das "House of Night" heim. Zoey wird mit einem Verrat konfrontiert, der ihr das Herz brechen könnte und ihre ganze Welt bedroht. (Quelle: amazon.de)

~

A N S C H L U S S B A N D

PC Cast Bio PagePC Cast Bio Page
 
Die erfolgreiche Autorin der "House of Night"-Serie hat nach ihrer Karriere in der US Air Force fünfzehn Jahre als Highschool-Lehrerin gearbeitet, bevor sie begonnen hat, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Die Bücher der New-York-Times-Bestsellerautorin sind vielfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Romantic Times Reviewer's Choice Award, dem Daphne du Maurier Award und dem Bookseller's Best. P.C. Cast lebt mit ihrer Tochter und Ko-Autorin in Oklahoma.  (Quelle: amazon.de)

Der erste Abschnitt des zweiten House of Night Buches "Betrogen" von Kristin Cast hat mich doch ein bisschen enttäuscht. Der Leser erlebt sehr wenig neue Handlung und darf im Grunde noch einmal das bereits Erlebte aus dem ersten Band wiederholt erleben. Das Autorinnenduo (Mutter-und-Tochter-Gespann) wiederholen alle wichtigen Handlungsszenen aus "Gezeichnet" und stellen die Hauptcharaktere in Kurzform vor. Leider hat mich dieser erste Teil tierisch gelangweilt, denn bis auf ein oder zwei neue Aspekte war wirklich jede Szene bekannt. Neu ist die Beziehung zwischen Zoey und ihrem Lehrer, dem Schönling und Schülerschwarm, Loren. Zumindest kann ich mich an diesen aus dem ersten Band nicht mehr so prägnant erinnern. Lustig finde ich allerdings seinen Hang seine Leidenschaften an seinem Kater aus zu lassen. Denn dieser arme geschundene Kater trägt den Namen Wolverine, den Rest könnt ihr euch nun denken ;). Ich warte allerdings schon ganz hibbelig auf den Part wo Zoeys "Freund" Eric wieder auftaucht, denn der würde die neue Beziehung und Leidenschaft zu ihrem Lehrer sicherlich nicht gut heißen.

Die zweiten 100 Seiten von "Betrogen" haben mir um Längen besser gefallen. Die Geschichte kommt endlich ins Rollen und vor allem steigt die Spannung um ein Vielfaches. Viele, viele Fragen kommen auf und ich bin extrem neugierig, was mich noch alles erwartet. Jetzt haben mich die Autorinnen wo sie mich haben wollen, ich kann mich kaum von den Wörtern lösen und bin absolut verfallen und süchtig. Ich fühle mich auch von Seite zu Seite immer mehr zu den einzelnen Personen hingezogen. Besonders Zoeys beste Freundin Stevie und ihre Hauskatze Nala liebe ich abgöttisch. Irgendwie möchte man die beiden einfach nur knuddeln. Der Sprücheaustausch zwischen Zoey und ihren Freunden bringt mich immer wieder zum Lachen und lässt den Leser die Harmonie zwischen dieser Clique aus Jungvampiren deutlich spüren. Neben Eric und Loren taucht nun auch noch Zoeys Exfreund Heath auf, und macht die eh bereits angespannte Gefühlswelt der Protagonistin nicht unbedingt leichter. Die Handlung wird immer mysteriöser, verstrickter und spannender - genau nach meinem Geschmack.
Trotz diesem Schwall an positiven Aspekten wird der Leser immer wieder von Wiederholungen begleitet und das kann auf Dauer schon ein bisschen nervig werden.

Wow, mittlerweile kann das Buch sogar 5 Pandas bei mir abräumen. Von Kapitel zu Kapitel legen die Autorinnen noch ein Schüppchen Spannung drauf. Es ist tatsächlich zum Fingernägel fressen. Ich kann das Buch absolut NICHT aus der Hand legen. Okay kleine Pipipausen sind drin, aber mehr NICHT! Ich weiß gar nicht was passiert ist, klar um mich herum ist die Sonne auf und fast wieder untergegangen, aber wie hat das Mutter-Tochter-Gespann mich so dermaßen einnehmen können, trotz des mauen Starts. Das Autorinnen-Duo schreibt demnach mehr als perfekt und harmonieren mit Sicherheit auch mehr als perfekt. Ich könnte mir nicht vorstellen, dass meine Mutter teilweise so moderne Handlungen verfassen könnte, oder besser gesagt mich nicht vollkommen schräg anschauen würde, wenn ich irgendwelche Schimpfwörter wie "Höllenschlampe" für einen Charakter meines Buches vorstellen würde. *hust* Aber ich bin wirklich froh, dass es ein solches Team auf dieser Welt gibt, denn sonst wäre so eine so tolle Akademie-Reihe wie House of Night wahrscheinlich nicht entstanden!

Dieses Buch würfelt meine Gefühlswelt mehr als durcheinander. Von der ersten Seite an habe ich festgestellt, dass meine Fingerknöchel schon weiß sind vom verkrampften Festhalten des Buches, denn ich habe panische Angst, dass es wieder einen Schüler des House of Night "trifft" und dieser die Wandlung zum Vampyr nicht überlebt. Ich hasse diese Vorahnungen. Aber die Autorinnen spannen den Leser auch wirklich auf die Folter und ZACK wird zugeschlagen und vollkommen überrumpelt. Nun komme ich zu einem Charakter, der mir schon im ersten Band mehr als suspekt war: Neferet, die Hohepriesterin und Mentorin von Zoey. Ihre nahezu perfekte Art und Weise hat mich direkt aufhorchen lassen, denn meistens steckt hinter diesem Perfektionismus irgendwas Verborgenes, was niemand erfahren darf. Zusätzlich hat sie ihr unnatürliches-dauer-Lächeln verraten. Auf mich wirkt dieses eher abstoßend. Lustigerweise habe ich nun eine Art Zuneigung zu der Schulzicke Aphrodite (hätte ich nie erwartet, dass ich diese mal leiden kann). Ich bin gespannt, ob Zoey und sie nicht doch noch Freunde werden können, schließlich sind ihre Visionen mehr als praktisch.

Zum Ende hin haben die Autorinnen noch einmal die Spannung ins Unermessliche gesteigert und mich vollkommen umgehauen. Wow! Was für ein grandioses Finale. In meinem Bauch haben kleine Gefühlsfeuerwerke gestartet und ich habe voll und ganz mitgefiebert. Meine Hände haben so sehr geschwitzt, dass die Farbe des schwarzen Buches auf meine Fingerkuppen abgefärbt hat. Aber egal! Hauptsache Lesespaß. Umso mehr freue ich mich nun auf das Lesen des dritten Bandes, denn trotz schlechter Kritiken lasse ich mich aufgrund meiner eigenen Begeisterung davon nicht abbringen. Die unglaubliche Kreativität der beiden Autorinnen hat mich immer wieder überrascht und kalt erwischt und ich hoffe, dass sie diese in den nächsten Bänden nicht verlieren werden. Das Ende ist zum Glück kein typisches Cliffhanger Ende, sondern es ist in sich abgeschlossen, so wie auch schon der erste Band.   

"Betrogen" konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite immer wieder überraschen!
 
~

C O V E R    5|5 Pandas
S T O R Y    5|5 Pandas
  S C H R E I B S T I L     5|5 Pandas
E M O T I O N E N    5|5 Pandas
C H A R A K T E R E    5|5 Pandas
  
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch :)
Danke für deinen Kommentar. ♥