{Rezension} Krystal Sutherland
- Unsere verlorenen Herzen


Genre: Jugendbuch, Contemporary
Preis: 14,99€   

Broschiert: 384 Seiten
Verlag: cbt (25. September 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570164977
ISBN-13: 978-3570164976
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
Originaltitel: Our Chemical Hearts

cbt | Thalia | Buecher.de Mayersche

Reihe
¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯
Einzelband



Kurzbeschreibung:
¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯
Kann es mehr als eine große Liebe geben?

Der 17-jährige Henry war noch nie verliebt. Kein Herzklopfen, keine Schlaflosigkeit, keine großen Gefühle. Bis seine neue Mitschülerin Grace vor ihm steht: in schlabbrige Jungsklamotten gehüllt, mit einem kaputten Bein und einer kaputten Seele. Ihre Zerbrechlichkeit macht sie in Henrys Augen nur noch schöner. Aber Grace lässt Henry kaum an sich heran – bis sie ihn eines Tages völlig unvermittelt küsst. Henry wagt es, zu hoffen. Doch irgendein ungreifbares Geheimnis scheint zwischen ihnen zu stehen ... (Quelle: cbt Verlag)


 
Krystal Sutherlands "Unsere verlorenen Herzen" ist ein Einzelband, welcher sich in das Genre Contemporary Young Adult eingliedern lässt und im cbt Verlag erschienen ist. Mich hat diese Neuerscheinung unfassbar enttäuscht. Ich muss gestehen, dass ich seit langer Zeit kein solch frustrierendes und trauriges Buch gelesen habe. Nicht nur, dass mir die Handlung und die Charaktere so überhaupt nicht zu gesagt haben, auch die Emotionen konnten mich nicht erreichen. Der einzige Lichtblick ist für mich der außergewöhnliche Schreibstil gewesen. Krystal Sutherland schreibt extrem anspruchsvoll. "Unsere verlorenen Herzen" ist definitiv kein Jugendbuch für zwischendurch. Es ist auch keine entspannende Lektüre für den Urlaub. Es ist ziemlich tief gängig und hochtrabend geschrieben. Es sind auch einige Gedichte in die Handlung eingebaut, die lyrisch natürlich ebenfalls eine große Hausnummer sind.

Ehrlich gesagt hätte mich das Cover des Buch bereits abschrecken müssen. Ich glaube ich brauche langsam auch eine stärkere Brille, denn irgendwie ist mir, bis ich am Ende des Buches angelangt bin, vollkommen entgangen, dass die kleinen, süßen, bunten Herzchen alle gebrochen sind. Hups. Nun gut, aber dennoch hätte es ja passieren können, dass dieses Buch eine wunderschöne, traurige, aber dennoch romantische Liebesgeschichte enthält. Leider war dies zu 0% der Fall. Die Liebesgeschichte ist absolut einseitig, ausgehend vom Protagonisten, so dass man als Leser tatsächlich irgendwann genervt den Kopf schüttelt und denkt "Meine Güte, hat der Junge ein Durchhaltevermögen in Sachen Geduld und Hoffnung". 

Wow, ich hätte nicht mit einer solch "anstrengenden" Lektüre gerechnet. "Unsere verlorenen Herzen" hat mich aufgrund der furchtbar, traurigen Story, dem ewigen Hin und Her der Protagonisten, dem emotionalen tiefen, dunklen Loch in das der Leser gestürzt wird, irgendwie verdammt runter gezogen. Dementsprechend ist dieses Buch leider nicht mein Fall und hat mir auch leider keine schönen Lesestunden beschert. Allerdings kann ich Krystal Sutherlands geballte Emotionalität allen Fans für harte Kost und verzweifelten Liebesgeschichten, die der Liebe keine Chance geben, unter euch, empfehlen.


Schon lange nicht mehr so enttäuscht von einem Buch gewesen

¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ ¯ 

  Cover         4|5 Pandas
 Story              2|5 Pandas 
Schreibstil     3|5 Pandas  
Emotionen     1|5 Pandas 
Charaktere    1|5 Pandas


http://lielan-reads.blogspot.de/search/label/2%20von%205%20Pandas


Kommentare:

  1. Hallöchen Lielan,

    was heißt "der Liebe keine Chance geben"? Ich finde es ist einiges an Liebe zu finden in diesem Buch, aber es zeigt eben auch ein Stück weit die Realität. Nicht immer ist alles rosarot und bleibt es auch. Ich finde die Autorin hat das ganz großartig rübergebracht und mich damit echt positiv überrascht.
    Im Gegensatz zu vielen anderen Büchern des Genres fand ich die Charaktere (besonders Grace) sehr gut ausgearbeitet. Sie war mir zwar wenig sympathisch, hatte aber trotzdem Tiefe. Ich fand's tragisch aber schön =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So sind die Geschmäcker, wäre ja schade, wenn wir alle denselben hätte. :)

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch :)
Danke für deinen Kommentar. ♥