[Rezension] Richelle Mead: Vampire Academy 02 - Blaues Blut

 
 
ACHTUNG SPOILER (Band 2 von Vampire Academy)
Informationen zum Buch:
Leseprobe Jetzt reinlesen
Broschiert: 298 Seiten
Verlag: Lyx (15. Juni 2009)
Sprache: Deutsch
Preis: 12,95€















Kurzbeschreibung:
Rose Hathaways Liebesleben steht völlig Kopf. Während ihr bester Freund Mason hoffnungslos in sie verliebt ist, wirft ihr hinreißend gut aussehender Nachhilfelehrer Dimitri offenbar ein Auge auf eine andere Frau. Da versetzt ein Großangriff der Strigoi die Akademie der Vampire in höchste Alarmbereitschaft, und es wimmelt an der Schule nur so von Wächtern, darunter auch die legendäre Janine Hathaway ... Roses Mutter! Um dem Gefühlchaos die Krone aufzusetzen, muss sich Rose mit Christian, dem Ex-Freund ihrer Freundin Lissa, verbünden, um die Akademie vor drohendem Unheil zu bewahren ... Zweiter Band der Vampir-Erfolgsserie von Richelle Mead. Romantik, Action und Intrigen Vampire Academy lässt keine Wünsche offen. VampireGenre.com (Quelle: amazon.de)


Autor:
Bevor sie zum Shootingstar der Fantasy-Szene wurde, hatte Richelle Mead (geboren 1976 in Michigan) schon einige Karriereansätze hinter sich: Kunst und Religion hatte sie studiert, und auch eine Ausbildung als Lehrerin genossen. Mythologisches und Geheimnisvolles hatte sie aber schon immer fasziniert, und irgendwann wagte sie dann den Schritt in ein Genre, zu dessen Topautorinnen sie heute gehört: Urban Fantasy. Teenager und junge Erwachsene verschlingen ihre Werke, seien es die Bände der Romanserie "Vampire Acadamy", die "Georgina Kincaid"-Reihe oder die Folgen der "Dark Swan Novels". (Quelle: amazon.de)

Inhalt:
Rose und Lissa haben sich endlich in das Alltagsleben an der Academy eingelebt. Lissa hat ihre negativen Gefühle und Ängste durch Tabletten im Griff und ist unglaublich glücklich mit ihrem Freund Christian. Rose lernt durch ihren Trainer Dimitri immer mehr Wächterkampftechniken und hat die verlorene Zeit längst aufgeholt. Auf dem Weg zu ihrem Examen werden Dimitri und Rose Zeugen eines Strigois Angriff auf eine königliche Moroi Familie. In der folgenden Zeit kommt es immer wieder zu Angriffen. Die Strigoi sehen es darauf  ab die königlichen Familien auszulöschen. Zum Schutz der Familien und der Schüler, werden diese über Weihnachten in ein Ski-Gebiet evakuiert, natürlich in eine Luxusherberge. Aber plötzlich verschindet Rose Freund Mason und zwei weitere spurlos.Und auch in der Liebe läuft nichts einfach, denn Tasha, Christians Tante, scheint auch Interesse an Dimitri zu zeigen ...

Meine Meinung:
Wie der Titel schon darauf schließen lässt geht es in Band 2 der Reihe Vampire Academy von Richelle Mead um das ''Blaue Blut'' - die Königlichen.
Die Strigoi greifen die königlichen Familien der Moroi an und wollen diese auslöschen, damit versetzen sie die Moroi und ihre Wächter in Angst und Schrecken. Natürlich wollen die Wächter alles daran setzen ihren Schützlingen Sicherheit zu gewähren. Aber dies wird immer schwieriger, denn sogar die besten Wächter fallen den Strigoi zum Opfer. Diese haben nämlich eine neue Waffe: die Menschen. Sie arbeiten mit Menschen zusammen, um ihr Ziel zu verwirklichen. Denn diese können die magischen Schutzzauber der Moroi durchbrechen, das war bislang eine unmögliche Hürde für die Strigois.
Da es viel zu wenige Wächter für die Masse an Morois, die beschützt werden muss, gibt, versuchen die Königlichen Lösungen für dieses Problem zu finden. Aber im Grunde gibt es nur eine Lösung, aber auf diese kommen sie nicht, denn das würde Arbeit bedeuten. Die perfekte Lösung für diese Situation wäre es wenn die Morois Seite an Seite mit ihren Wächtern kämpfen, denn schließlich sind diese auch nicht ganz hilflos. Sie haben den Vorteil der Magie und diese, so hat es der Leser in Band 2 gelernt, kann auch als Waffe funktionieren. Aber die Königlichen planen lieber halb ausgebildete Wächter, im Grunde noch Kinder, in den Kampf zu schicken.

Auch in Sachen Liebe läuft es für Rose alles andere als gut. Sie ist immer noch unwiderruflich in ihren Lehrer und Trainer Wächter Dimitri verliebt. Auch er kann seine Gefühle für Rose nicht abstreiten. Leider ist es eine sehr unglückliche Liebe für beide, denn sie dürfen kein Paar sein, da sie beide Lissas Wächter sind und sich voll und ganz auf diese Aufgabe konzentrieren müssen. Außerdem stolpert Tasha, Christians Tante, noch zusätzlich in dieses Liebeschaos, denn sie zeigt ganz offen ihre Gefühle für Dimitri. Rose möchte immer wieder mit Lissa über ihr Gefühlschaos reden, aber diese hat nur Augen, Ohren und Zeit für ihren Freund Christian. Demnach bricht der Kontakt der beiden Freundinnen immer weiter ab und Rose weiß einfach nicht wohin mit ihren Gefühlen. Im Gegensatz zum ersten Band geht es kaum um das ''Band'' oder die Beziehung zwischen den beiden. Zusätzlich ist da noch Mason. Diesen sieht Rose nur als guten Freund an, mit dem sie viel lachen kann und Spaß hat. Er wiederrum ist über beide Ohren in sie verliebt und zeigt ihr immer wieder sein Interesse. Da Rose aber Gefühle für Dimitri hat, sie in dieser Liebe aber keine Chance sieht, kommt sie Mason immer näher.
Was mir an Rose sehr gefällt ist, dass sie deswegen ein schlechtes Gewissen hat und demnach einen ehrlichen Charakter hat. Sie möchte Mason nicht verletzten.
Zusätzlich taucht dann auch noch der aufdringliche Adrian Ivashkov auf und zeigt Interesse an Rose.
Demnach ist Roses Liebesleben mehr als kompliziert.
Trotz dieser Männerauswahl, geht es Rose genauso wie vielen anderen Menschen auch, sie will genau das was sie nicht bekommen kann und ist nicht davon abzubringen. Diese Probleme machen sie für den Leser sehr sympatisch, denn selbst so eine kämpferische Natur ist nicht unfehlbar. Trotzdem gibt sie nicht auf.
Außerdem gefällt mir immer noch ihre große Klappe, ihr schwarzer Humor und ihr Hang zur Ironie in die sie verfällt wenn sie sich angegriffen fühlt, nicht weiter weiß oder sich unsicher fühlt. Aber sie kann auch romantisch:

Meine Stimmung schnellte promt an ''gut gelaunt'' vorbei schnurstracks auf ''ekstatisch'' zu. Dimitri und ich. Allein. In einem Auto. (Seite 15)

Aber kein Glück in der Liebe und Turbolenzen in der Außenwelt hinsichtlich der Strigois ist nicht alles an Päckchen die die Protagonisten in Band 2 zu tragen hat. Zusätzlich kommt noch ihre Mutter ins Spiel. Diese hat Rose als Kleinkind abgegeben, da sie nicht als ''Bluthure'' dastehen wollte und lieber ihrem Beruf als Wächterin gerecht werden wollte. Demnach wurde sie eine der berühmtesten Wächterinnen, vernachlässigte aber ihre einzige Tochter. Die beiden prügeln sich förmlich verbal, bis es schließlich sogar zu einer realen Ohrfeige kommt. Dem Leser wird schließlich offenbart, dass die Situation für ihre Mutter auch nicht immer so einfach war, wie Rose sich das Leben ihrer Mutter vorgestellt hatte.

Fazit:
Da der Leser in Band 1 bereits alles wichtige über die Welt der Protagonisten erfahren hat, wird es in Band 2 umso spannender. Dieses übertrifft den ersten Teil in Längen um Spannung und Inhalt. Ich konnte das Buch kaum weglegen. Besonders gut hat mir aber das Ende gefallen, denn Rose konnte nun endlich beweisen, was sie gelernt hat.


Bewertung: 
Story: 5/5 Punkten
Schreibstil: 5/5 Punkten
Emotionen: 5/5 Punkten 


Gesamtbewertung:


 
Informationen zur Reihe:
Vampire Academy 02: Blaues Blut
Vampire Academy 03: Schattenträume
Vampire Academy 04: Blutschwur
Vampire Academy 05: Seelenruf
Vampire Academy 06: Schicksalsbande

Kommentare:

  1. Deine Bewertung: ganz meine Meinung. *sfz* x)

    AntwortenLöschen
  2. Bei all den guten Meinungen, muss ich mir wirklich überlegen, ob ich diese Reihe nicht auch mal testen sollte.

    lG Favola

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch :)
Danke für deinen Kommentar. ♥