[Rezension] Sandra Melli: Stern der Göttin

Informationen zum Buch:
 Broschiert: 512 Seiten
Verlag: Knaur TB (1. Dezember 2011)
Sprache: Deutsch
Preis: 14,99 €





















Kurzbeschreibung:

Nachdem das junge Katzenmädchen Laisa eines Tages im Wald einer wunderschönen goldäugigen Frau begegnet ist, findet sie sich auf einmal in einer anderen Welt wieder. Anders als in ihrer Heimat herrschen hier sechs Götter, die das Land fest unter sich aufgeteilt haben und jeweils von einer ihnen zugeordneten Farbe repräsentiert werden. Verwirrt von dieser Andersartigkeit, macht Laisa sich auf, die eigenartige Gegend zu erkunden. Doch dann erfährt sie, dass sie dazu auserwählt wurde, den »Stern der Göttin«, ein einzigartiges Juwel von unendlicher Kraft, vor einem schwarzen Magier zu retten. Laisa nimmt die Aufgabe an und stürzt sich unversehens in das größte Abenteuer ihres Lebens … 
(Quelle: amazon.de)

Autor:

Hinter dem Pseudonym Sandra Melli verbirgt sich ein bekanntes Autorenehepaar, das seit etlichen Jahren sehr erfolgreich historische Romane veröffentlicht. Ihre ersten Erfolge errangen sie jedoch mit Kurzgeschichten und Novellen in Fantasy-Anthologien verschiedener großer Verlage. Darüber hinaus entwickelten sie im Lauf der Zeit mit der Welt der magischen Farben ihr ganz eigenes Fantasy-Universum. "Stern der Göttin" ist der erste Band mit der Heldin Laisa und ihren Freunden. Das Paar lebt in einer aufstrebenden Gemeinde bei München.
(Quelle: amazon.de)

Inhalt:

Laisa wächst in einem weitabgelegenden Dorf auf und wünscht sich nichts sehnlicher als in die weite Welt zu ziehen und ein Abenteuer zu erleben. Sie ist ein Katzenmensch, aber im Gegensatz zu ihren Artgenossen ist sie wilder, geschickter, schneller und vorallem vorlauter, was sie bei ihren Mitmenschen nicht immer beliebt macht. Als sie zum ersten Mal als Wächterin bei einer Handelskarawane der Menschen teilnehmen darf, trifft sie eine misteriöse Frau auf einer Waldlichtung an. Diese überlasst Laisa ihr sternförmiges Schmuckstück. Sobald Laisa sich dieses anzieht, findet sie sich in einer komplett anderen Welt wieder. In dieser Welt lauern viele Aufgaben, unangenehme Überraschungen, Feinde, aber auch Freundschaften auf sie.
Laisa scheint es vorherbestimmt zu sein diese Welt, die von 6 Göttern unterschiedlicher Farben und ganz verschiedenen, kriegslustigen, von Vorurteilen geplagten Völkern, zu retten ...

Meine Meinung:

Die Covergestaltung des Buches Stern der Göttin von Sandra Melli gefällt mir sehr. Dieses hat mich aufgrund seiner sehr dunklen aber passenden Farbenwahl direkt angesprochen. Dieses ist mystisch gestaltet und macht direkt auf sich aufmerksam, außerdem passt es zum Inhalt, denn das Katzenmädchen Laisa scheint dort abgebildet zu sein. Den Anhang des Buches, indem Personen, Begriffe, Länder und Völker genauer beschrieben sind, und auch die Karte der Welt des Geschehens, Dämmerlande, fand ich sehr hilfreich.

Das Buch Stern der Göttin wurde von einem Autorenpaar unter dem Pseudonym Sandra Melli veröffentlicht. Der Schreibstil ist zwar flüssig schafft es aber nicht mich vollkommen zu verzaubern, denn aufgrund der vielen Handlungsstränge ist es mir zu verworren.
Die vielen Beschreibungen der Orte, der Landschaft und der Personen gefällt mir gar nicht, sie wirkt eher langweilig und langatmig. Außerdem kommen im allgemeinen zuviele Personen und Orte vor, sodass das Gesamtwerk verwirrend wirkt und ich ständig auf die Karte am Anfang des Buches schauen, oder zum Anhang am Ende blättern musste. Dieses hin und herblättern trägt nicht zum spannenden und fesselnden Lesen bei, denn so wird der Leser immer wieder aus dem Geschehen herausgeworfen und liest schlimmstenfalls einen Satz zum dritten Mal.
Mir haben auch mehr Dialoge zwischen den Hauptpersonen, Laisa und ihren Freunden gefehlt, diese kamen eindeutig zu kurz, aufgrund der vielen Umgebungsbeschreibungen.
Während des Lesens fehlte mir dieses Kribbeln, dass man als Leser verspürt und sobald man das Buch weg legen muss, dieses am Liebsten sofort weiter lesen würde. Ich musste mich regelrecht aufraffen das Buch weiterzulesen und stand kurz davor dieses abzubrechen.

Das Buch baut leider keine Spannung auf, und aufgrund dessen plätschert die Handlung vor sich hin. Nicht einmal während der Gefangennahme von Laisa von den Flussmäulern entstand keine Aufregung und ich konnte nicht mitfiebern. Die Autoren bringen einfach viel zu viele unnötigen Informationen, zB. wieviele Magierränge ein Magier nun hat usw. und überschüttet und überfordert den Leser nun damit.
Gut gefiel mir die Idee mit den verschiedenen farbigen Ländern und den Vorurteilen, die die Menschen dort hegen, denn diese gibt es schließlich im normalen Leben auch. Außerdem gefällt mir das Laisa als Helden, die in diese Welt geworfen wurde und keine Ahnung von den Farbfeindschaften hat, diese nun aufmischt.
An Laisas Freunden sieht man, dass sie trotz anderen Farben miteinander auskommen, sobald sie sich bemühen. 
Mir gefallen einige Kleinigkeiten des Buches sehr gut, zum Beispiel, dass Helfertierchen des Magiers Kanthon. Aus diesen niedlichen Ideen hätte man noch viel mehr herausholen können um den Leser somit zu verzaubern.
Die Grundgeschichte und Idee der Autoren ist interessant und wenn man das Buch auf die Hälfte reduzieren würde, hätte man mehr aus dem Buch machen können.

Die Hauptpersonen gefallen mir gut. Sie sind interessant beschrieben, aber leider kann ich mich mit keinem der Personen identifizieren, denn aufgrund der zu wenig vorhandenden Dialogen wirken die Charaktere zu blass. Da ich als Leser mich nicht identifizieren kann, schaue ich nur als Außenstehende auf das Geschehen und somit wird dieses schnell trocken.

Fazit:

Das Buch Stern der Göttin von Sandra Melli ist sehr langatmig und ich habe Ewigkeiten gebraucht dieses Buch zu lesen und dass obwohl ich ansonsten eher zu den ''Schnelllesern'' zähle.
Ich kann dieses Buch leider nicht weiter empfehlen, obwohl dieses zu Beginn sehr verlockend klang.
Da dieses Buch zu einer Triologie zählt, und das Ende nicht sonderlich spannend war, werde ich Band 2 wohl eher nicht lesen.


Bewertung:
  • Story: 3/5 Punkten
  • Schreibstil: 2/5 Punkten
  • Emotionen: 0/5 Punkten 

Gesamtwertung:                               

                                               


Danke liebes Knaur. Taschenbuch-Team für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares.



Kommentare:

  1. Ich werde jetzt schon empfohlen? Voll gut ;D

    Zeit hab ich, Lust hab ich auch.

    AntwortenLöschen
  2. https://lh3.googleusercontent.com/-lwSsFYTncr8/TuY9W21d0_I/AAAAAAAABc8/zDURK0IR75E/s912/Dreamingreaderpandagirl.png

    https://lh4.googleusercontent.com/-QnBWj4pz5zY/TuY9W8wa3pI/AAAAAAAABc4/pNZ3Nr_v7IU/s912/Dreaming%252520ReaderChristmasversion.png

    https://lh4.googleusercontent.com/-F2lJGdwUVJY/TuY9WZuYeOI/AAAAAAAABc0/ZaRqsY-C4Xo/s912/Dreamingreadernormalversion.png

    AntwortenLöschen
  3. Oh shit ;D
    Tut mir Leid, ich hab' Kopfschmerzen und meine Vitamine in Form von Multivitaminsaft sind eben erst angekommen.
    Bei welchem hättest dus gern verändert?

    (Interessant, das ich das überall geschrieben habe... Wo ist mein Kopf bloß...)

    AntwortenLöschen
  4. Oh shit!
    Meine VItamine in Form von Multivitaminsaft sind eben erst angekommen, und ich hab ein bisschen Kopfschmerzen.
    Daran wirds wohl liegen. Soll ichs verbessern? Wenn ja, wo?

    AntwortenLöschen
  5. ...Ja... Das ist auch das schönste ;D
    Hier: https://lh4.googleusercontent.com/-1Ccqs1f9fLM/TuZC27vOkaI/AAAAAAAABdM/lz8XpY_wPfE/s912/Dreamingreaderpandagirl.png

    AntwortenLöschen
  6. Orrr... Kommentar eben erst gesehen! Mache das jetzt nochmal. ;D

    AntwortenLöschen
  7. So, und das gefällt dir jetzt! (gefälligst!) ;DD
    Nein, Quatsch. hat Spaß gemacht.

    https://lh3.googleusercontent.com/-b9v6W82AM_k/TuZFx3rFPqI/AAAAAAAABdU/XHwRX0Fdheo/s912/Dreamingreaderpandagirl.png

    AntwortenLöschen
  8. Jahahahahaaa. ... EMPFOHLEN! JAHAAA! *hust* xD

    DAS IST SO SÜß: https://lh4.googleusercontent.com/-QnBWj4pz5zY/TuY9W8wa3pI/AAAAAAAABc4/pNZ3Nr_v7IU/s912/Dreaming%252520ReaderChristmasversion.png

    Nun, eigentlich wollte ich was zu deiner Rezension sagen, Mausi: Nun, ich werde sie nicht lesen bevor ich das Buch nicht durch habe! Ha! xD Aber deine Bewertung habe ich mir angesehen und ich finde sie nach meinem Stand bisher wirklich passend.

    <3

    AntwortenLöschen
  9. Das war nun mein 3. Buch zur Sieben Verlag Challenge. Das erste habe ich als Rezensionsexemplar bekommen und die anderen beiden für wenig Geld bei Medimops erstanden. Ich glaube Blutprinz hat mich 3,50 € gekostet, dann ist es nicht ganz so ärgerlich.

    Was Stern der Göttin betrifft werde ich froh sein wenn ich durch bin. Ernsthaft. Band zwei wird mich genauso am ... ... können wie es eigentlich 1 schon tut. xD

    Viel Spaß bei Black Dagger. Ich denke das brauchst du um die Leselust nicht zu verlieren. Ich hätte auch große Lust einen neuen Black Dagger Band zu lesen, nur für mich heißt es warten. ;s

    Für Donnerstag bestelle ich dann natürlich Karten vor. Ihr müsst mir dann nur noch sagen wann ihr da seit, sodass ich schaun kann, wann wir gehen können.

    <3

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar von euch :)
Danke für deinen Kommentar. ♥