{Rezension} Naoko Takeuchi: Pretty Guardian Sailor Moon 04





Meine Wertung: ♥♥♥
Preis: 6,50 €
Taschenbuch: 246 Seiten
Verlag: Egmont Manga; Auflage: 1 (12. Januar 2012)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3770476514
ISBN-13: 978-3770476510
Originaltitel: Bishoujo Senshi Sailor Moon

 






R E I H E
Mit 12 Bänden abgeschlossen!


Das Warten hat endlich ein Ende! Pretty Guardian Sailor Moon kommt wieder nach Deutschland und wir sind alle mit dabei. Vor über 10 Jahren hat ein kleines blondes Mädchen für Furore gesorgt und einen spektakulären Manga-Boom in Deutschland ausgelöst. Die Rede ist von Usagi Tsukino, alias Sailor Moon, die zusammen mit Kätzchen Luna und ihren Sailor-Kriegerinnen für Liebe und Gerechtigkeit kämpft. Die Neuausgabe des Ausnahme-Klassikers erscheint ab Oktober 2011 monatlich, wird endlich in japanischer Leserichtung vorliegen und komplett neu übersetzt sein. Die extra dicken Bände haben schicke neue Cover und enthalten prächtige Farbseiten. Doch damit nicht genug: nach Abschluß der 12-bändigen Serie werden auch noch die Extrabände Sailor V und Sailor Moon Short Stories veröffentlicht! (Quelle: amazon.de)

 
 A N S C H L U S S B A N D


Sailor Moon ist einfach Kult! Jeder Shoujo Manga Fan sollte diese Reihe definitiv in seinem Regal stehen haben. Schon als Kind war ich begeisterter Sailor Moon Fan und leider habe ich es damals nicht geschafft mir alle Mangas der Reihe zu sichern. Umso glücklicher bin ich, das Egmont sie neu aufgelegt hat. Naoko Takeuchis "Pretty Guardian Sailor Moon" Band 2 ist ein reread, weil es bisher noch unrezensiert war. Aber Sailor Moon kann man glaube ich nicht oft genug lesen.


Seit Ende vom dritten Band gibt es nicht nur neue Bösewichte, sondern auch einen neuen Charakter, der Usaki und co. auf Trab hält: Chibiusa. Chibi für "klein" und Usa für "Usaki", also im Grunde kleine Usaki. Könnt ihr euch das vorstellen? Eine Usaki und klein, oder besser gesagt Usaki im Doppelpack. Der arme Mamoru, er hat es wirklich nicht leicht. Aber auch alle anderen Sailor Kriegerinnen haben es in diesem Band nicht leicht. Sie werden nämlich von Gruppe "Black Moon" immer wieder attackiert und Kämpfen am Rande ihrer Kräfte und sind um Grunde vollkommen unwissend. Denn die neuen Feinde greifen immer wieder aus dem Hinterhalt an und eröffnen ihre Ziele erst sehr spät.

Neben Chibiusa gibt es noch zwei weitere neue Charaktere: Pluto und Diana. Diana ist Chibiusas Kätzchen und extrem niedlich. Man möchte sie am Liebsten knuddeln. Pluto ist ebenfalls eine Sailor Kriegerin, wird allerdings nicht an der Seite der anderen Kriegerinnen Kämpfen, sondern ist für das Zeitportal zuständig und bewacht Raum und Zeit. Demnach fällt ihr eine sehr ehrwürdige Aufgabe zu und genauso verhält sie sich auch. Sie ist ein sehr ruhiger und nachdenklicher Charakter und keineswegs so aufgeschlossen wie die anderen Kriegerinnen. Außerdem wirkt sie viel erwachsener und ist scheinbar auch älter als die anderen Mädchen.

 Besonders bei diesem Band sind mir die extreeeeeem verkrüppelten Handzeichnungen wieder aufgefallen. Ohje das geht echt gar nicht, wenn die Hand eines Charakters größer ist als zum Beispiel der Kopf und zwar wenn sich beides nebeneinander befindet und nicht vom Weiten. Also die Proportionen stimmen sehr oft nicht, aber irgendwie ist mir dies gerade in diesem Band oft wieder bewusst geworden. Mehrfach musste ich lachen, weil es überhaupt nicht passt.


Naoko Takeuchis "Pretty Guardian Sailor Moon" ist einfach Kult und ein Muss für alle Shoujo Fans!

  C O V E R    5|5 Pandas
S T O R Y    4|5 Pandas
  Z E I C H E N S T I L     4|5 Pandas
E M O T I O N E N    4|5 Pandas
C H A R A K T E R E    4|5 Pandas


{Rezension} Cassandra Clare: Chroniken der Unterwelt 01 - City of Bones

http://4.bp.blogspot.com/-R-ZkfxKJJdg/UY7W6OSO8nI/AAAAAAAAFcI/GUjMklst3Lg/s200/978-3-401-06132-0%281%29.png



Meine Wertung: ♥♥♥♥♥ 
Preis: 17,99€
Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
Verlag: Arena (Januar 2008)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3401061321
ISBN-13: 978-3401061320
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 17 Jahre

 




R E I H E
Chroniken der Unterwelt
1. City of Bones
2. City of Ashes
3. City of Glass
4. City of Fallen Angels
5. City of Lost Souls

Gut aussehend, düster und sexy, das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos, so fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird, denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten finden sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen! (Quelle: amazon.de)

 A N S C H L U S S B A N D

Bilder von Cassandra Clare


Schon als Kind hat Cassandra Clare viel gelesen. Bücher waren ihre treuesten Begleiter in einer Zeit, in der ihre Eltern mit ihr durch die Welt zogen. Cassandra Clare lebte, noch bevor sie zehn Jahre alt war, in vielen Ländern, darunter die Schweiz, England und Frankreich. Nach dem College ging sie nach Los Angeles und New York, um für diverse Unterhaltungsmagazine zu schreiben. Die Welt von Britney Spears und Paris Hilton war jedoch nicht wirklich die ihre. 2004 begann Cassandra Clare ihren ersten Roman zu schreiben, inspiriert vom Bezirk Manhattan in ihrer Lieblingsstadt New York. Mit ihren "Chroniken der Unterwelt" war sie schnell so erfolgreich, dass sie 2006 den Job als Societyreporterin an den Nagel hängen konnte. Heute lebt sie mit ihrem Freund und zwei Katzen in Brooklyn, New York. (Quelle: amazon.de)


Ich kann euch gar nicht genau schreiben, wieso ich so begeistert von diesem Buch bin. Aber jeder Leser, der diese Reihe gelesen und für gut befunden hat, kann meine Begeisterung wahrscheinlich nachvollziehen. Weder die Welt ist eine Besondere, denn die Handlung spielt sich in Manhatten, noch die Handlung selbst ist überwiegend spannend und actionreich. Aber das Buch hat etwas Tiefgehendes, sehr Ergreifendes und vorallem Einnehmendes.

Als ich einen Blick auf die Seitenzahl des Buches geworfen habe (512!!), musste ich erst einmal schlucken. Ich hatte die ständige Angst, dass sich die Handlung irgendwann in die Länge zieht und auf Dauer langweilig werden könnte. Aber dies ist nicht eingetroffen. Cassandra Clare hat sich immer wieder etwas Neues einfallen lassen, um die Aufmerksamkeit des Lesers nicht zu verlieren. Außerdem habe ich absolut keinen blassen Schimmer, wie die Reihe "Chroniken der Unterwelt" weitergehen wird, denn Cassandra Clare schreibt alles andere als offensichtlich. Und ich liebe so undurchschaubare Handlungen, das lässt teilweise den Adrenalinspiegel steigen und hält so einige Überraschungen, ob Positive oder Negative hier nun mal ausgeklammert, bereit.

Die Protagonisiten Jace und Clary habe ich beide gleich in mein  Herz geschlossen. Im Grunde sind sie absolut gegensätzlich und doch so gleich. Das perfekte Paar. Zum Haare raufen war allerdings eine Szene zum Ende des Buches, bei der ich das Buch am Liebsten in die nächste Ecke gepfeffert hätte. Oh, ich habe so dermaßen geflucht. Die Reihe schafft es demnach aufjedenfall mich emotional aufzuwühlen. An dieser Szene habe ich gemerkt wie sehr ich die Charaktere schon in mein Herzchen geschlossen habe und wie sehr ich schon mit ihnen fühle. Ganz selten lese ich ein Buch bei denen absolut ALLE Charaktere auf ihre Art und Weise wundervoll und liebenswert sind. Das letze Buch bei dem dieses Gefühl aufkam war die Göttlich Trilogie von Josephine Angelini und nun eben Cassandra Clares Reihe. Hier bin ich wirklich an jedem Schicksal interessiert und schon ganz hibbelig wie die Geschichte, nicht nur für Jace und Clary, weiter gehen wird.

Zum fantastischen Teil der Geschichte zählt natürlich die "andere Welt", die sich vor den Augen der Menschen aus Manhatten verbirgt. Vom Werwolf bis zum Vampir gibt es in City of Bones glaube ich jede Fantasyfigur. Das ist natürlich wahnsinnig abwechslungsreich und gefällt mir persönlich sehr, sehr gut. Clary, Jace und ihre Freunde sind Schattenjäger, eine Rasse die von Engeln abstammen und böse unmenschliche Wesen zurück in die Hölle schicken.

Einen kleinen Bonus für den Leser gibt es noch auf der letzten Buchseite. Hier ist eine Karte von Manhatten, dem Handlungsort, abgebildet, auf der die einzelnen Orte makiert sind. So kann man die Protagonisten bei ihren Erlebnissen begleiten.

Ein toller Reihenauftakt mit viel Potential zu einer neuen Lieblingsreihe. ♥

C O V E R    5|5 Pandas
S T O R Y    5|5 Pandas
  S C H R E I B S T I L     5|5 Pandas
E M O T I O N E N    5|5 Pandas
C H A R A K T E R E    5+|5 Pandas

  

{Rezension} Katie MacAlister: Dragon Love 01 - Feuer und Flamme für diesen Mann




Meine Wertung: ♥♥♥♥♥ 
Preis: 9,95€
Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: LYX; Auflage: 3 (9. Februar 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3802581490
ISBN-13: 978-3802581496
Originaltitel: You slay me (Aisling Grey)

 




R E I H E
Dragon Love
1. Feuer und Flamme für diesen Mann
2. Manche lieben's heiß
3. Rendezvous am Höllentor
4. Höllische Hochzeitsglocken

Die junge Amerikanerin Aisling Grey reist im Auftrag ihres Onkels als Kurier nach Europa: Sie soll eine wertvolle Antiquität an eine reiche Sammlerin in Paris liefern. Doch zu ihrem Entsetzen findet sie die Frau tot in ihrer Wohnung vor. Die Umstände weisen auf Mord hin, und zwar auf einen nicht ganz alltäglichen – rund um die Leiche finden sich geheimnisvolle Symbole. Da taucht unvermutet ein gut aussehender Mann am Tatort auf, der sich als Interpol-Inspektor Drake Vireo vorstellt. Aisling ist fasziniert von seiner Ausstrahlung, doch sie muss schon bald erfahren, dass der Schein trügt. Denn Drake gehört zu einem uralten Geschlecht von Drachen, die menschliche Gestalt annehmen können ... Auftakt einer neuen Fantasy-Romance-Serie von Erfolgsautorin Katie MacAlister. „Katie McAlisters Romane sind irre witzig und super sexy.“ Booklist. (Quelle: amazon.de)


 A N S C H L U S S B A N D


Bilder von Katie MacAlister


Als Kind war die US-amerikanische Autorin Katie MacAlister eine Leseratte. Einmal in der Woche ging sie in die Bibliothek, um anschließend ihre Zeit im Bann der ausgeliehenen Bücher zu verbringen. Auf die Idee, selbst Romane zu schreiben, kam sie allerdings erst, als sie einen Softwareratgeber verfassen musste und sich dabei mit der Trockenheit des Stoffes quälte. Seither hat Katie MacAlister sich auf Romane spezialisiert, die sowohl im Heute als auch in der Vergangenheit spielen können. Besonders ihre paranormalen Romanzen, in denen Vampire die Hauptrolle spielen, oder die "Dragon"-Reihe sind inzwischen weltweit bekannt. Ihr Zuhause teilt sie sich mit ihrem Mann und einigen Hunden. (Quelle: amazon.de)

Bisher habe ich von dem Fantasy Verlag Egmont LYX nur Bücher über Vampire, Gestaltwandler, Hexen und Werwölfe gelesen. Um Drachenromane habe ich bisher einen großen Bogen geschlagen, aufgrund bisheriger Enttäuschungen. Irgendwie konnte ich mit dieser Fantasyfigur gar nichts anfangen. Dies hat die liebe Autorin Katie MacAlister mit ihrer Drachenreihe "Dragon Love" direkt auf den ersten Seiten ändern können. Ich war ihrem Buch direkt verfallen! 

 Mit viel Witz, Ironie, Sarkasmus, Romantik und einer Priese Erotik verfeinert Katie MacAlister ihr Werk. Sehr erotisch fand ich die Tango-Traum-Szene. Hachja, ein Tango mit einem Mann im schicken schwarzen Anzug kann so manche Fantasie anfachen. Katie MacAlister lässt den Leser gleich von der ersten Seite die Anziehungskraft zwischen den beiden Protagonisten Drake und Aisling spüren. Allerdings ist die Geschichte zwischen den beiden noch lange nicht abgeschlossen und meiner Meinung müssen die zwei noch einen Haufen Arbeit in ihre Beziehung stecken. Vorallem Drake. Drachen sind wirklich mehr als stur. Teilweise konnte ich Drake abgrundtief nicht ausstehen, denn hätte er zu Beginn nur einmal seinen Mund geöffnet, wäre die Geschichte ganz anders ausgegangen. Würgen möchte man ihn zwischenzeitig oder ihn mit Gold bewerfen. Denn das scheint das einzige zu sein, was ihn sehr schnell (fast in Lichtgeschwindigkeit) aus seiner sehr dicken Drachenhaut herausfahren lässt. Aisling hingegen war mir gleich sehr sympatisch. Ich liebe ihre Selbstironie und kann mich sehr gut mit ihr identifizieren.

Neben der Liebesgeschichte der beiden Protagonisten geht es auch um einen mysteriösen Mordfall. Dieser hat die Spannung um einiges gesteigert, denn ich habe mich ständig beim Miträtseln, wer denn letzendlich der Bösewicht und Mörder ist, ertappt. Dieses Buch bietet demnach nicht nur Romantik, Humor, Erotik, sondern auch noch einen spannungsvollen Mordfall, der zu lösen ist. Außerdem geht es keinesfalls nur um die Fantasyfigur "Drache", nein, Katie MacAlister hat direkt eine ganze Palette an verschiedenen fantastischen Elementen. So ist die Protagonistin zum Beispiel eine Hüterin, dies ist ein Charakter von dem ich bisher auch noch nie gehört habe.

Besonders der Charakter Jim trägt zu sehr, sehr amüsanten Szenen in diesem Roman bei und fördert definitiv das Unterhaltungslevel. Ohne diesen "Nebencharakter" würde der Reihe etwas fehlen. Ich möchte nun auch gar nicht viele Worte über diesen goldigen Jim verlieren, sonst verrate ich zu viel. Lernt ihn am Besten selbst kennen.

Also an alle Leser, die sich bisher auch nicht an Drachenromane gewagt haben: Katie MacAlisters Drachen Reihe ist der Hammer!


Feuer und Flamme für diese Drachen Reihe! ♥

C O V E R    4|5 Pandas
S T O R Y    5|5 Pandas
  S C H R E I B S T I L     5|5 Pandas
E M O T I O N E N    5|5 Pandas
C H A R A K T E R E    5+|5 Pandas

  
 

Dystopienchallenge - Titelmischmasch #4

C H A L L E N G E A U F G A B E
Also für den Mai habe ich mir etwas ganz Anderes einfallen lassen. Ich nenne es nun einmal TITELMISCHMASCH. Ihr kennt das sicherlich aus Rätselzeitschriften, wenn die Buchstaben eines Wortes vollkommen verdreht sind. Ich werde mir pro Woche 3-5 Dystopientitel vornehmen und sie verunstalten *muhahaha*. Wahrscheinlich werde ich diese immer Dienstag posten und ihr habt immer eine Woche Zeit eure Ergebnisse dazu einzureichen. Diesmal schickt mir einfach eine Email. Pro richtig erratenen Titel wird es zwischen 50 UND 100 BAMBUSBELOHNUNGSPUNKTEN geben, kommt auf die Länge des Titels an. Bitte schickt mir eure Lösungen bis nächsten Dienstag (4.06) an meine Email-Adresse: lielan-reads@gmx.de  mit dem Betreff: TITELMISCHMASCH und bitte, bitte gebt mir eure Challengenummer an, sonst suche ich mich immer tot! :(

B E I S P I E L   Titelmischmasch: ETAB
         Titel: BETA
  
1. RADK TURFEU {100 Punkte}
2. ÖTCHERTONTET {100 Punkte}
3. FEUNERRESTEN {100 Punkte}
4. SRETRATS {70 Punkte}
5. GULY {50 Punkte}    

Lösungen der letzten Woche
1. ICH FÜRCHTE MICH NICHT {70 Punkte}
2. GETRIEBEN {100 Punkte}
3. RADIOACTIVE {100 Punkte}
4. SURVIVE {100 Punkte}
5. WILD {50 Punkte}   


Danke, dass ihr mir so liebe Kommentare geschrieben habt und so positives Feedback zu dem Titelmischmasch gegeben habt. Hach, da freue ich mich, wenn es euch Spaß macht. Bitte kontrolliert, ob ihr dabei steht und ob die Punkte stimmen! Leider ist dies schon der letzte Titelmischmasch im Mai, aber bald folgt eine weitere Runde ;).

32. Chaosbibliothek {390 Punkte}
 36. Elly {1000 Punkte}

 14. Mandy {390 Punkte}
 13. Lina {1150 Punkte}
 31. Sarah O {1200 Punkte}

 7. buchverliebt {1200 Punkte}

 38. Sandrina {1200 Punkte}

 1. Lisa {250 Punkte}
 25. Red-Sydney {1200 Punkte}
 2. Lilly {1200 Punkte}
18. Steffi {1200 Punkte}
 26. fireez {1200 Punkte}
 16. Bianca {1200 Punkte}
 10. Friedelchen {1200 Punkte}
17. Heike {1200 Punkte}
 37. Anne {1200 Punkte}
 39. Chianti {1200 Punkte}
4. Shellan {390 Punkte}
41. Nabura {1200 Punkte}
11. Tine {540 Punkte}
28. Monika  {810 Punkte}
35. Kritzl {710 Punkte} 
 34. Katja {320 Punkte}
30. Taddels Büchertruhe {420 Punkte}  
24. Jessy Rey {320 Punkte}

{Rezension} Hanokage: Puella Magi Madoka Magica 01




Meine Wertung: ♥♥♥
Preis: 5,95 €
Taschenbuch: 146 Seiten
Verlag: Carlsen (März 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551764859
ISBN-13: 978-3551764850
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre

 






R E I H E
  3 Bänden sind bereits angekündet!

Madoka Kaname ist Schülerin im 2. Jahr auf der Mittelschule. Eines Tages taucht eine neue Mitschülerin auf – die schöne und geheimnisvolle Homura Akemi. Als Madoka kurz darauf ein misshandeltes Kätzchen findet, scheint es eine Verbindung zu Homura zu geben… Madoka nimmt das Kätzchen mit sich und gerät plötzlich mit ihm und ihrer Freundin Sayaka in eine seltsam verzerrte Welt, einen Bannkreis, aus dem sie von Mami Tomoe gerettet werden, einer Mitschülerin, die sich als Magical Girl entpuppt. Sie hat mit Kyubey, dem Katzenwesen, einen Pakt geschlossen, was nun auch Madoka und Sayaka machen sollen, um fortan als Magical Girls auf Hexenjagd zu gehen… (Quelle: amazon.de)


 A N S C H L U S S B A N D


Auf diese Mangareihe "Puella Magi Madoka Magica" bin ich aufmerksam geworden, weil ich mit einer Freundin den Anime geschaut habe. Dieser ist absolut verrückt und sehr krank, deswegen konnte ich ihn gar nicht aus meiner Erinnerung verbannen. Allerdings ist das Manga eins zu eins mit dem Anime zu vergleichen, alle Szenen sind vollkommen identisch. Und da ich mich leider an so gut wie alle Szenen aus dem Anime erinnern konnte, war das Lesen des Mangas recht langweilig. Umso gespannter bin ich allerdings auf den zweiten Band der Reihe, denn diese Handlung dürfte ich noch nicht kennen.

Ersteinmal möchte ich die Altersangabe 10-12 Jahre belächeln, denn selbst mir (22 Jahre) ging der Manga teilweise sehr nahe. Einige Szenen sind trotz der niedlichen Verpackung äußerst brutal und auch der Tod bleibt diesem Manga keinesfalls fern. Deswegen ist für mich diese niedrige Altersempfehlung absolut grenzwertig!


Diese Reihe handelt von Magical Girls, die von einem kleinen, überaus niedlichem Maskottchen Kyubey, ausgewählt werden und gegen bösartige Hexen kämpfen müssen. Allerdings sind diese Hexen abgrundtief böse und einige von ihnen ultra stark und keinesfalls zu unterschätzen. Die Mädchen kämpfen nicht nur für die Menschheit, sondern auch für ihr eigenes Überleben. Ein Kuss einer solchen Hexe treibt den geküssten Menschen in den Selbstmord. Natürlich haben auch die Magical Girls einen Vorteil, denn sie haben einen Wunsch offen bevor sie ihr Amt antreten. Egal was sie sich wünschen, es wird in Erfüllung gehen. Aber wie man bei der Protagonistin Madoka miterleben darf, ist es gar nicht so einfach DIESEN Wunsch zu finden, der das ganze Leben verändert.

Wie ihr merkt ist dieses Manga keinesfalls etwas für schwache Nerven und definitiv nichts für Kinder! Egal wie niedlich die Zeichnungen wirken mögen, die Hexen heben diese Niedlichkeit schnell wieder auf und fördern so manchen Albtraum. Der Zeichenstil ist eine Mischung aus Sailor Moon Szenen, sobald die Magical Girls sich verwandeln und einem verrücktem Wahnsinn, der leicht auf Drogenkonsum zurück schließen lässt, sobald die Hexen auftauchen. Definitiv interessant und einen Blick wert für alle, die sich nicht von daraus resultierenden Albträumen abschrecken lassen ;).

Trotz des Nichtssagenden Covers von "Virgin Crisis Band 01" macht der Auftakt der Reihe einiges her. Tolle Story und tolle Charaktere!



  C O V E R    4|5 Pandas
S T O R Y    4|5 Pandas
  Z E I C H E N S T I L     4|5 Pandas
E M O T I O N E N    4|5 Pandas
C H A R A K T E R E    4|5 Pandas

Freitagsfüller #41 + Manganeuigkeiten!

6a00d8341c709753ef01156f545708970c
                                                                                  ... findet ihr bei  Barbara

Huuuuuuuuuch...
Ich hab diesen Monat tatsächlich keinen einzigen Freitagsfüller gepostet. AH! Total vergessen oder besser gesagt, irgendwie hatte ich Freitags nie Zeit zu bloggen. Na gut, ich hoffe, dass ihr mir nicht böse seid. Nun aber zu meinem Wochenende. Natürlich schauen wir uns morgen Abend das große Fußball Finale an und grillen dazu. Mein Freund ist großer BVB Fan und ich muss natürlich auch zu schwarz-gelb halten ;) - ansonsten lande ich wohl auf dem Grill. Lesetechnisch werde ich dieses Wochenende 80 Days beenden, außerdem Lara Adrians ersten Band und ich würde super gerne mit der Dystopie Gebannt beginnen. Ich hoffe, dass ihr trotz des sehr wechselhaften Wetters ein schönes Wochenende verbringt und wenn es mit einem guten Buch ist. ♥

N E U I G K E I T !
Ich hatte Lust ein wenig an meinem Blog zu basteln und so habe ich mal meine Mangaseite aktualisiert und ein bisschen verändert. Ich habe mir ganz viel Mühe gegeben und Fotos hinzugefügt von den Mangas die ich besitze. Außerdem habe ich einen SUM (Stapel ungelesener Mangas) erstellt und bin ganz fassunslos, dass ich selbst bei ungelesenen Mangas fast die 50 erreiche o.o. HILFE!
Schaut doch mal vorbei und postet mir eure Meinung. Eventuell auch mit einem Manga, welches ich als nächstes lesen soll.


1.  Wenn  ich den Fuß in einen Buchladen setze, fühle ich mich grundsätzlich pudelwohl und wie zu Hause.
2.  In Kartoffelsalat muss Mamas-Geheimrezept-Mayonnaise drin sein!
3.  Es ist hart mit anzusehen, wie meine Regalbretter immer deutlicher zittern, unter der Last der vielen Bücher.
4.  Hoffentlich ist endlich Sommerwetter im Juni.
5.  Ich wette mit meinem Freund, dass ich dieses Jahr meinen SuB auf 100 Bücher minimiere.
6.  Der Wind in den Bäumen, der Regen auf meinem Gesicht, was ist das nur für ein Sommer?! 
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Let's Dance, morgen habe ich vor das Championsleague Finale zu schauen und natürlich ist dazu ein gemeinschaftliches Grillen geplant und Sonntag möchte ich einfach nur faulenzen bevor Montag wieder lernen angesagt ist!


{Rezension} Naoko Takeuchi: Pretty Guardian Sailor Moon 03





Meine Wertung: ♥♥♥
Preis: 6,50 €
Taschenbuch: 238 Seiten
Verlag: Egmont Manga Anime; Auflage: 1 (8. Dezember 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3770476506
ISBN-13: 978-3770476503
Originaltitel: Bishoujo Senshi Sailor Moon Shinsouban

 






R E I H E
Mit 12 Bänden abgeschlossen!

Das Warten hat endlich ein Ende! Pretty Guardian Sailor Moon kommt wieder nach Deutschland und wir sind alle mit dabei. Vor über 10 Jahren hat ein kleines blondes Mädchen für Furore gesorgt und einen spektakulären Manga-Boom in Deutschland ausgelöst. Die Rede ist von Usagi Tsukino, alias Sailor Moon, die zusammen mit Kätzchen Luna und ihren Sailor-Kriegerinnen für Liebe und Gerechtigkeit kämpft. Die Neuausgabe des Ausnahme-Klassikers erscheint ab Oktober 2011 monatlich, wird endlich in japanischer Leserichtung vorliegen und komplett neu übersetzt sein. Die extra dicken Bände haben schicke neue Cover und enthalten prächtige Farbseiten. Doch damit nicht genug: nach Abschluß der 12-bändigen Serie werden auch noch die Extrabände Sailor V und Sailor Moon Short Stories veröffentlicht! (Quelle: amazon.de)

 
 A N S C H L U S S B A N D
 
 
Sailor Moon ist einfach Kult! Jeder Shoujo Manga Fan sollte diese Reihe definitiv in seinem Regal stehen haben. Schon als Kind war ich begeisterter Sailor Moon Fan und leider habe ich es damals nicht geschafft mir alle Mangas der Reihe zu sichern. Umso glücklicher bin ich, das Egmont sie neu aufgelegt hat. Naoko Takeuchis "Pretty Guardian Sailor Moon" Band 2 ist ein reread, weil es bisher noch unrezensiert war. Aber Sailor Moon kann man glaube ich nicht oft genug lesen.

Immer mehr kleine Abänderungen zum Original und auch zum Anime fallen mir auf. So Kleinigkeiten, wie der bekannte Sailor Moon Satz "Mondstein flieg und sieg" fehlen mir tierisch. In der alten Verion der Mangas war die Übersetzung irgendwie anders und diese Kleinigkeiten fehlten nicht. Natürlich kann und darf ein Manga nicht komplett identisch wie der daraus entstehende Anime sein. Das wäre für alle Fans extrem langweilig. Aber die Grundzüge sollten sich doch ähneln. 

Besonders bei dem Finale der ersten Staffel, der Endkampf gegen das Dark Kingdom und der Untergang von Metaria und Queen Beryl, werden Unterschiede zum Anime sehr deutlich. Huch, teilweise hat der Leser hier das Gefühl eine ganz andere Version von Sailor Moon vor sich zu haben. Abgesehen davon, dass der Kampf am Nordpol überhaupt nicht rüberkommt wie im Anime, sondern eher verharmlost ist, sind auch sonstige Kampfszenen so gut wie komplett gestrichen. Dafür hat der Leser mehr Hintergrundsinformationen, weil er sich durch einen Schwall Text kämpfen darf, welcher mehr größtenteils zu viel ist.

Ein Glück sind die Szenen mit Usakis großer Liebe Mamoru nicht abgeändert worden. Denn sie erfährt hier ihr Schicksal, dass sich scheinbar wie schon in der Vergangenheit wiederholen wird. Die beiden Liebenden haben es keinesfalls leicht und natürlich bangt der Leser mit, während sie um ihre Liebe kämpfen.

Mittlerweile habe ich mich wieder an Naoko Takeuchis Zeichenstil gewöhnt. Natürlich kann dieser keinesfalls mit Zeichenstilen von Mayu Sakai oder Arina Tanemura für mich mithalten. Allerdings muss man auch die Zeit betrachten zu der dieses Manga entstanden ist und die mittlerweile fortgeschrittene Technik.

Naoko Takeuchis "Pretty Guardian Sailor Moon" ist einfach Kult und ein Muss für alle Shoujo Fans!

  C O V E R    5|5 Pandas
S T O R Y    4|5 Pandas
  Z E I C H E N S T I L     4|5 Pandas
E M O T I O N E N    4|5 Pandas
C H A R A K T E R E    4|5 Pandas

{Rezension} Agnes Hammer: Ich blogg dich weg!

http://www.loewe-verlag.de/_cover/628/7706.jpg




Meine Wertung: ♥♥♥ 
Preis: 5,95€
Broschiert: 160 Seiten
Verlag: Loewe Verlag; Auflage: 1 (März 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785577060
ISBN-13: 978-3785577066
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

 




R E I H E
Einzelband

Julie ist schön, beliebt und kann wundervoll singen. Zusammen mit ihrer Band will sie am Schulfest auftreten. Doch wie aus dem Nichts erhält Julie gemeine E-Mails, Beschimpfungen, Drohungen. Dann taucht im Internet ein gefaktes Facebook-Profil auf, das Julie als arrogante Zicke darstellt. Im Nu lästern Klassenkameraden und wildfremde User online über sie. Julie verzweifelt. Wer tut ihr das an? Als sie auch noch die Band verlassen soll und die Drohungen in Gewalt umschlagen, eskaliert die Situation. (Quelle: amazon.de)


 Agnes Hammer


Agnes Hammer wurde 1970 geboren und wuchs zusammen mit fünf Geschwistern im Westerwald auf. Später studierte sie Germanistik und Philosophie in Köln. Seit 1998 arbeitet sie mit sozial benachteiligten Jugendlichen in einem großen Berufsbildungszentrum. Außerdem ist sie seit 2005 Anti-Aggressivitäts-Trainerin. (Quelle: amazon.de)


Agnes Hammers Jugendbuch "Ich blogg dich weg!" ist eine große Überraschung für mich. Als mich dieses Buch erreicht hat, war ich mir zuerst nicht sicher, ob dieses überhaupt zu der Sparte Bücher zählt, die ich lesen möchte, aber im Nachhinein betrachtet, ist "Ich blogg dich weg!" eine sehr lehrreiche Lektüre gewesen, die ich gerne noch einmal lesen würde. Mich hat es sehr überrascht, was alles in einem kleinem 150 Seiten Büchlein stecken kann.

Die Schülerin Julie ist hübsch, intelligent, beliebt und kann unglaublich gut singen. Sie und ihre Band sind sehr beliebt und treten regelmäßig als Schulband auf. Das eben dieses Mädchen, dass immer den Rum und das Licht gewohnt ist, einmal in die Dunkelheit abstürzen könnte, von ihren Mitschülern ganz brutal fertig gemacht wird, kann man auf den ersten Seiten gar nicht glauben. Viele würden hier vielleicht schreiben, dass Julie das eventuell verdient hat. Aber ich frage, warum? Das Mädchen hat niemandem etwas getan, war weder hochnäsig noch egoistisch. Gut sie hätte vielleicht NOCH freundlicher zu einigen Mitschülerinnen sein können. Zum Beispiel zu dem Mädchen, dass neu hergezogen ist und niemand wirklich leiden kann. Aber wer ist schon perfekt und zu jedem Mitmenschen nett und aufmerksam. Julie trainiert hart für ihren Körper und ihre Figur, außerdem hatte sie regelmäßig Gesangsunterricht, um überhaupt eine solche Stimme zu erreichen. Wieso also sollte man sie aufgrund ihrer Leistungen mobben. Und da kommt wieder der Neidfaktor. Wie der Mensch dieses Pensum erreicht hat zählt nicht, oder besser interessiert nicht, sondern man macht es schlecht, weil man selbst nicht so perfekt ist. Wie war das noch? "Man muss auch gönnen können!". Schade nur, dass das die wenigsten Menschen können.

Die Autorin Agnes Hammer hat mich mit ihrem Buch über Cybermobbing emotional erreicht. Mehrfach musste ich schlucken und das Buch beiseite legen. Jugendliche können so brutal sein, und wissen nichtmal was sie mit ihrem "Spaß" letztendlich alles anrichten können. Jeder Mensch hat wohl andere Menschen, die er nicht ausstehen kann, aber wenn jeder diese Menschen mobben würde, wo würden wir dann hin kommen? Das ist wirklich grausam.

Super interessant ist die Tatsache, dass das Buch aus mehreren Sichtweisen geschrieben wurde. Nach jedem Kapitel wechselt der Charakter, um den es speziell geht. So lernt der Leser schnell das gesamte Umfeld von Julie kennen und kann sich mit und mit zusammenreimen, wer ihr besonders böse gesinnt ist. Dennoch hält das Ende dann noch einmal eine große Überraschung für den Leser bereit. Ich habe so sehr mit Julie mitgefiebert, auch schon einen dicken Kloß im Hals gehabt und natürlich gehofft, dass es endlich besser wird. 

Dieses Buch eignet sich definitiv für eine Schullektüre und sollte dort auch aufjedenfall gelesen werden. Auch wenn ich nicht davon ausgehe, dass die Mobber durch ein Buch von ihren Opfern ablassen, wahrscheinlich lesen sie es nicht mal. Aber dennoch könnte es den ein oder anderen Mitläufer erreichen.

"Ich blogg dich weg!" beinhaltet ein wichtiges und zugleich schreckliches Thema, welches mich emotional sehr mitgenommen hat!


C O V E R    3|5 Pandas
S T O R Y    4|5 Pandas
  S C H R E I B S T I L     5+|5 Pandas
E M O T I O N E N    4|5 Pandas
C H A R A K T E R E    4|5 Pandas